Wie Sie mobile Anwendungen vor Cyber-Bedrohungen schützen können

Internet Network Security Concept. Cyber security
30
Nov

Wie Sie mobile Anwendungen vor Cyber-Bedrohungen schützen können

Etwa fünf Millionen Apps sind im Apple App Store und bei Google verfügbar. Die explosionsartige Zunahme der Zahl der Entwickler und der täglich neu auf den Markt kommenden Apps hat auch die Risiken für die Cybersecurity mobiler Apps erhöht.

Wie Sie mobile Anwendungen vor Cyber-Bedrohungen schützen können
Wie Sie mobile Anwendungen vor Cyber-Bedrohungen schützen können

Jeder einzelne eLearning-Accounts ist in Gefahr

Jeden Tag verarbeiten benutzerdefinierte Internet-der-Dinge-Anwendungen große Mengen an Unternehmensdaten, darunter auch private, vertrauliche Daten über das Unternehmen und seine Kunden. Hacker können das Unternehmen erpressen oder die Daten an andere böswillige Parteien verkaufen, falls sie Zugriff auf diese Informationen erhalten.

Eine Datenpanne ist mitunter das Schlimmste, was einem Unternehmen passieren kann, denn sie kann seinen Ruf unwiderruflich schädigen und erhebliche finanzielle Verluste verursachen. Wenn erfahrene Hacker in eine solche Anwendung eindringen, können sie die Funktionalität des Netzwerks schnell lahmlegen und vertrauliche Daten an Dritte weitergeben. Angesichts all dieser Gefahren ist es notwendig, die Anwendung vor Ransomware-Angriffen zu schützen und für ihre Sicherheit zu sorgen. Im Folgenden finden Sie neun Tipps, mit denen Sie Ihre IdD-Anwendungen optimal nutzen und gleichzeitig deren Sicherheit verbessern und vor Cyber-Bedrohungen schützen können.

Wie man IoT-Apps vor Cyber-Bedrohungen schützt

1. Setzen Sie starke Passwörter ein

Sie können von den Fähigkeiten, dem Fachwissen und dem Zugang zur IoT-Technologie profitieren, wenn zu diesem Zweck spezielle IdD-App-Entwickler eingestellt werden. Um IdD-Anwendungen zu schützen, müssen Sie verschiedene, einzigartige Passwörter erstellen. Sie müssen komplex und schwer zu erraten sein, damit nur autorisierte Benutzer auf bestimmte Bereiche der Anwendung zugreifen können. Weil Passwörter oftmals leicht zu erraten und zurückzuverfolgen sind, ist das Festhalten an Standardpasswörtern gleichbedeutend damit, Hackern Tür und Tor zu öffnen. Versierte Personen können die Informationen im Internet finden und sie nutzen, um das Passwort herauszufinden. Indem Sie einzigartige und komplizierte Kennwörter verwenden, können Sie den Zugang beschränken und sich vor böswilligen Hackern schützen.

2. Implementieren Sie eine Authentifizierung und Zugriffskontrolle

Eine zweite Methode zum Schutz Ihrer IdD-App vor Cyber-Bedrohungen besteht darin, die Hierarchie der App festzulegen und den unbefugten Zugriff zu beschränken. Wenn jeder auf die Anwendung zugreifen kann, ist sie anfällig für Angriffe. Um die Sicherheit einer Anwendung zu erhöhen, kann die zufällige Übermittlung von Daten ein Hindernis sein. Durch die Regelung der Zugriffsrechte und der Authentifizierung für Ihre IdD-Anwendung können Sie sicherstellen, dass nur autorisierte Benutzer die Anwendung sicher und ohne Probleme nutzen können.

3. Aktualisieren Sie Ihre IdD-Anwendungen regelmäßig

Häufige Updates ermöglichen es Ihnen, Schwachstellen zu identifizieren und zu beheben, die die Sicherheit Ihrer IdD-Anwendung gefährden könnten, sodass sie stabiler und widerstandsfähiger gegen Hacker- und Phishing-Versuche wird. Die Benutzer werden sich bei der Nutzung Ihrer Anwendung sicherer fühlen. Sie können Updates auch nutzen, um Ihrem Programm weitere Sicherheitsmaßnahmen hinzuzufügen und somit so viele Sicherheitslücken wie möglich zu schließen.

4. Benutzen oder integrieren Sie sichere und geschützte Verbindungen

IdD-Apps können inzwischen auch neue Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) und erweiterte Realität (AR) nutzen. Wenn Sie diese Funktionen implementieren möchten, müssen Sie jedoch eine sichere Verbindung herstellen, da ungeeignete Verbindungen zu einem Sicherheitsrisiko werden können. Durch die Zusammenarbeit mit Cybersecurity-Experten können Sie die effizientesten und praktischsten Ansätze ermitteln.

5. Aktualisieren Sie die Firmware

IdD-Apps sind darauf ausgelegt, mit vernetzten Geräten zu kommunizieren, während normale Apps darauf ausgelegt sind, eigenständig zu funktionieren. Aufgrund dieser Konnektivität kann es notwendig sein, zusätzliche Schwachstellen speziell in diesen Geräten zu beheben. Um dies zu beheben, können Sie mit Cybersecurity-Experten zusammenarbeiten, um Wege zu finden, die Firmware zu aktualisieren und dafür zu sorgen, dass sie stets sicher ist. Außerdem können Sie mit IdD-App-Entwicklern zusammenarbeiten, um solche Funktionen zu integrieren.

Der Schutz Ihrer IdD-Anwendung vor Viren, unbefugtem Zugriff sowie die Wahrung der Cybersecurity sind von entscheidender Bedeutung. Unternehmen stehen heute unter großem Druck, die Daten ihrer Kunden zu schützen und dafür zu sorgen, dass sie nicht in die falschen Hände geraten. Ein Versäumnis in diesem Bereich hat bekanntermaßen zu erheblichen finanziellen Verlusten und großem Schaden geführt, wie z. B. bei Identitäts- und Kreditkartenbetrug. Die Einhaltung dieser Richtlinien sorgt für eine sichere mobile IdD-App und bietet die notwendigen Schutzmaßnahmen.

6. Mobile Device Management

Die Online-Sicherheit der Anwendung hängt weitgehend vom Gerät des Nutzers ab. iOS und Android sind zwei Betriebssysteme, die sich unterschiedlich verhalten und für jede Plattform eigene Sicherheitsstrategien erfordern. Entwickler sollten sich bewusst sein, dass die auf jedem Gerät gesammelten Daten die Sicherheit gefährden können.

An dieser Stelle kommen Verschlüsselungstechniken wie der Advanced Encryption Standard 256-Bit ins Spiel. Sie erleichtern den Schutz von Daten in der Datenbank, in Dateien und anderen Formaten. Darüber hinaus muss bei der Vervollständigung des Cybersecurity-Teils einer mobilen Anwendung auch die Verwaltung der Verschlüsselungsschlüssel berücksichtigt werden. Wenn wir Apple betrachten, stellen wir fest, dass das Unternehmen eine strenge Sicherheitspolitik eingeführt hat. Sie ermöglicht es den App-Besitzern, jeden Benutzer vom Herunterladen der Anwendung abzuhalten, wenn sie glauben, dass die Sicherheit des Geräts bereits beeinträchtigt wurde.

7. App Wrapping

Mit App Wrapping werden Sicherheitsrichtlinien auf mobile Anwendungen angewandt, ohne deren Funktionalität oder Aussehen zu beeinträchtigen. Es ermöglicht dem Administrator der mobilen App-Verwaltung, verschiedene Faktoren zu regeln, z. B. wer die App herunterladen darf, welche APIs erlaubt sind und ob App-Daten auf dem Gerät gespeichert werden können.

8. Sicherung von Banktransaktionen

Jeder weiß, dass es täglich zu Problemen mit Zahlungsgateways kommt. Ein sicheres Zahlungsgateway erfordert eine Authentifizierung und eine entsprechende Verschlüsselung. Mit der zunehmenden Zahl von Personen, die Online-Dienste nutzen, steigen auch die sicherheitsbezogenen Probleme.

9. API-Schutz

Wenn es um die Sicherheit mobiler Anwendungen geht, sollte die API der Ausgangspunkt sein. Sie ist ein integraler Bestandteil. Wie können wir sie also schützen?

  • Verschlüsselung durchführen
  • Alle API Hinweise verbergen
  • Verwendung geeigneter Überprüfungsverfahren, Auditing und Protokollierung
  • Nutzung von Ressourcenkontingenten und -drosselung

Zusammenfassung

Ich hoffe das dieser Artikel ihnen dabei helfen wird geeignete Cybersecurity-Maßnahmen für ihr Unternehmen zu finden. Cybersecurity ist von entscheidender Bedeutung und darf unter keinen Umständen vernachlässigt werden.


Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

Lernen ist ein bewusster Versuch der Lernenden, realisierbare Möglichkeiten in ihrer Berufswelt zu finden. 

Die Lernenden sind motiviert, weil es ein sicherer Weg ist, ihr Einkommen und ihren Status zu erhöhen und den Lebensstandard zu verbessern. Lernen trägt dazu bei, Wissen und Fähigkeiten zu erwerben, die Ihr Potenzial auf dem Arbeitsmarkt verbessern können.

Mit unserer Präsentation stellen wir Ihnen LEARN.Pro Lernplattform und Best Practices vor.

E-LEARNING IST HEUTE – TUN SIE DAS RICHTIGE DAMIT, SIE KEINE WICHTIGEN TRENDS VERPASSEN.

Wir laden Sie herzlich zu einem exklusiven
Perspektiv-Gespräch ein. Für Sie
natürlich kostenfrei.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

Wie Sie mobile Anwendungen vor Cyber-Bedrohungen schützen können 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: