Wie sich das digitale Marketing nach COVID-19 verändern wird

Digital marketing
05
Jan

Wie sich das digitale Marketing nach COVID-19 verändern wird

Table Of Contents

Entdecken Sie, wie digitale Marketingservices Ihr kleines Unternehmen wachsen lassen und den Gewinn während und sogar nach der langwierigen COVID-19-Pandemie steigern können.

Wie sich das digitale Marketing nach COVID-19 verändern wird
Wie sich das digitale Marketing nach COVID-19 verändern wird

Was sind die langfristigen Marketing-Effekte von COVID?

Die Welt, wie wir sie kennen, hat sich verändert. Zu sagen, dass alles wieder so sein wird, wie es einmal war, ist ein Märchen. Noch nie zuvor in unserer Generation waren wir gezwungen, unsere täglichen Routinen, Ausgabengewohnheiten und sozialen Kontakte zu überdenken, über die wir bisher wenig nachgedacht haben. COVID-19 hat die Gesellschaft dazu gebracht, die Bedeutung der meisten Dinge im Leben neu zu bewerten. Es hat uns ermutigt, uns der Dinge bewusster zu werden, die wir für überlebenswichtig halten, um diese herausfordernde Zeit zu überstehen. Die Konsumausgaben haben sich verlangsamt oder sind abrupt gestoppt worden und haben dadurch einen deutlichen Abschwung der Wirtschaft verursacht.

Die Gesetze zur soziale Distanzierung haben dazu geführt, dass Unternehmen entweder gezwungen waren, zu schließen oder aus der Ferne zu arbeiten. Dadurch haben die meisten Unternehmen starke Rückgänge bei den Umsätzen und Geschäftsanfragen zu verzeichnen. Diese rapiden Rückgänge bei Umsätzen und Anfragen haben dazu geführt, dass Unternehmen drastische Maßnahmen ergriffen haben, um zu retten, was noch zu retten ist. Als die Panik einsetzte, wurden bei den meisten die Werbe- und Marketingbudgets und Mitleidenschaft gezogen. Unternehmen denken oft, dass die Reduzierung oder komplette Streichung von Werbe- und Marketingbudgets ihnen Geld spart und das Überleben ihres Unternehmens sichert.

Leider könnte diese Denkweise nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein.

Wenn einer digitalen Medienagentur geraten wird, alle Werbung und das Marketing zu pausieren, stoppt dies die Fähigkeit eines Unternehmens, neue Anfragen zu erhalten und schneidet die mögliche Maximierung des Kundenwachstums ab. Was bei diesem Ansatz am schädlichsten ist, ist, Kostensenkungsmethoden umgesetzt werden.

Die COVID-19-Pandemie hat gezeigt, dass immer mehr Menschen aufgrund von sozialen Distanzierungsgesetzen online nach Produkten und Dienstleistungen suchen. Agenturen in ganz Berlin haben diesen enormen Anstieg des Suchaufkommens in einer Vielzahl von Branchen festgestellt und die besten Möglichkeiten für das Unternehmenswachstum identifiziert. Der Wunsch der Verbraucher, Produkte und Dienstleistungen zu kaufen, ist weiterhin sehr lebendig, mit einem Anstieg der Online-Verkäufe um 300%

Diese Art von Online-Wachstum hat viele Unternehmen dazu veranlasst, ihre Lieferketten zu ändern, indem sie vom Verkauf von Produkten in herkömmlichen Geschäften auf den Online-Verkauf von Produkten umgestellt haben. Bei dienstleistungsbasierten Unternehmen wurden Geschäfte über Videomeeting-Plattformen wie Zoom abgewickelt, und infolgedessen können Angebote durch neue Geschäftsvorhaben gesichert werden.

Obwohl es auf den Straßen ruhig ist und viele Unternehmen auf der ganzen Linie immer noch zu kämpfen haben, gibt es im Moment einen absoluten Bedarf und eine Gelegenheit, aus dieser neuen Norm der Geschäftsabwicklung Kapital zu schlagen.

Wie sich das digitale Marketing nach COVID-19 verändern wird
Wie sich das digitale Marketing nach COVID-19 verändern wird

Anpassung der digitalen Marketingansätze

Während in den ersten Monaten des Lockdowns Panik herrschte, haben sich die Agenturen für digitales Marketing schnell angepasst und Strategien implementiert, die die Krise voll ausnutzen. In einigen Fällen wurden die Werbebudgets der Kunden aufgestockt, da sich die Art ihrer Produkte bereits vor der Pandemie sehr gut online verkaufen und den Gesamtumsatz steigern würde. In anderen Fällen haben einige Unternehmen ihre Online-Werbebudgets reduziert, um sich stattdessen auf Online-Marketing-Services zu konzentrieren, die ihre langfristige Ziele in Bezug auf die Markenbekanntheit verfolgen.

Designer, digitale Marketingfachleute und Entwickler waren sehr damit beschäftigt, sicherzustellen, dass Unternehmen ihre digitalen Marketingansätze angepasst haben, um die vor ihnen liegenden Online-Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Sie fragen sich vielleicht, welche zukünftige Möglichkeiten sich für Unternehmen ergeben, die während der COVID-19-Pandemie Dienstleistungen von digitalen Marketingagenturen in Anspruch nehmen:

  • Digitalagenturen haben jetzt virtuelle Anfrageformulare, um potenzielle Anfragen für Kunden zu erfassen, die nicht in der Lage sind, sich vor Ort zu treffen;
  • SEO-Services sind jetzt der am meisten empfohlene digitale Service, der von digitalen Marketing-Agenturen angeboten wird, da Websites ihre Suchmaschinen-Rankings verbessern müssen, um die Vorteile des zunehmenden Online-Einkaufs der Kunden voll auszuschöpfen.
  • Digitalagenturen bieten jetzt noch mehr hilfreiche Ratschläge an, vor allem dazu, wie hoch die Budgets für Online-Werbung sein müssen und wie Unternehmen sich auf den Aufbau von Zielgruppen konzentrieren können, um sicherzustellen, dass Marken die Aufmerksamkeit ihrer Kunden auf dem Markt erhalten.

Agenturen für digitales Marketing stehen bei dieser Pandemie an vorderster Front, wenn es darum geht, die Stimmung der Verbraucher und ihr Ausgabenverhalten zu bewerten. Die Ergebnisse des digitalen Marketings und die in dieser Zeit gesammelten Daten haben ein solides Verständnis dafür geschaffen, wie Marken effektiv mit ihrem Publikum in Kontakt treten können, nicht nur jetzt, sondern auch lange nach der COVID-19-Pandemie.

Digitale Marketing-Agenturen haben in dieser Zeit die neuesten Trends bemerkt, aber was am spannendsten zu sehen ist, ist, wie wir als Verbraucher uns zusammengerauft haben und nun neue bewerten, was wirklich ist und was wir wirklich in unserem Leben brauchen. Wenn überhaupt, dann hat uns dieser Virus ermutigt, uns auf das Wesentliche zu besinnen, was sich auch darin zeigt, wie wir Inhalte online konsumieren. Wollen wir Prominente sehen, die uns von ihren luxuriösen Häusern aus sagen, dass wir alle zusammen in dieser Sache stecken? Nein, wollen wir nicht! Wollen wir mit Werbung von Influencern bombardiert werden, die keinen Bezug zu ihrem Publikum haben und sich mehr dafür interessieren, wie viele Fans sie haben? Sicherlich nicht!

Aber was in dieser unsicheren Zeit wirklich interessant ist, ist, dass die Menschen weiterhin Dinge ausgeben, die sie nicht unbedingt brauchen, aber die sie glücklich machen. Diese kleinen Luxusgüter, die ein Lächeln auf die Gesichter der Menschen zaubern, zeigen, dass wir die Hoffnung nicht verloren haben. Auch wenn der Großteil unserer Ausgaben in lebensnotwendige Dinge fließen wird, gibt es immer noch einen Appetit auf Dinge, die Freude bereiten und uns etwas geben, worauf wir uns freuen können.

Das Zielpublikum reagiert sehr positiv auf Marketinginhalte, die für sein Leben von Nutzen sind und nicht nur eine Ideologie von etwas, dass unwichtig ist oder keine Substanz hat. Damit will ich nicht sagen, dass wir als Verbraucher keine Werbung sehen wollen, die vielleicht recht anspruchsvoll ist, aber was wir durchgängig festgestellt haben, ist, dass ein Produkt oder eine Dienstleistung, die einen echten Wert bietet, von den Verbrauchern angenommen wird.

Was bedeutet das für digitale Marketing-Services nach COVID-19?

  • Unsere Botschaften müssen jetzt noch gezielter sein als je zuvor.
  • Wir müssen die Persona des neuen Verbrauchers nach der COVID-19 verstehen.
  • Die Inhalte, die wir liefern, müssen Substanz haben und einen echten Mehrwert bieten.
  • Wir müssen unsere Bemühungen immer noch auf langfristige Wachstumsstrategien ausrichten.
  • Der Aufbau von Vertrauen und Anerkennung zwischen Marken und Konsumenten ist entscheidend.
  • Die Brands haben inzwischen erkannt, dass es neue Wege gibt, ihr Geschäft zu betreiben.
  • Innovation sollte jetzt im Mittelpunkt jedes Geschäftsbetriebs stehen.
  • SEO-Services sind nach COVID-19 für langfristiges Wachstum absolut unerlässlich.
  • Digitale Marketing-Services wie Google Advertising sollten SEO ergänzen, nicht die Werbebudgets dominieren.
  • Websites sind jetzt wichtiger als je zuvor, da dies der erste Berührungspunkt ist.

Was jedoch extrem spannend ist, ist die Tatsache, dass sich die Grundlagen auch nach der COVID-19 nicht geändert haben und ändern werden. Die Verbraucher werden sich weiterhin auf Markennamen verlassen wollen, denen sie vertrauen, mit Produkten und Dienstleistungen, die zuverlässig sind und einen enormen Mehrwert für ihr Leben als Ganzes bieten.

Zusammenfassung

Die Verbraucher wollen nicht auf Influencer hören, die nicht ihre Meinung teilen. Sie wollen sicherlich nicht ständig die gleichen Brands sehen, die auf den gleichen Kanälen für die gleichen Dinge werben, ohne sich Gedanken über ihr Publikum zu machen, nur weil sie Geld dafür ausgeben können. Die Brands, die diesen einfachen Ansatz verfolgen und das Publikum im Blick behalten, werden zweifellos in den kommenden Jahren belohnt werden!



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

PREGA Design setzt die führende LMS Technologie von LearnDash ein, die Nummer 1 weltweit unter den

  • Fortune-500-Unternehmen
  • großen Universitäten
  • Schulungsorganisationen
  • Unternehmen weltweit
  • Für die Erstellung (und den Verkauf) ihrer Online-Kurse

Die LMS Technologie die Ihr Unternehmen, Ihre Organisation, für den Betrieb einer unternehmenseigenen Lernplattform optimal befähigt.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

Wie sich das digitale Marketing nach COVID-19 verändern wird 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: