Wie man mithilfe von eLearning eine automatisierte Kundenschulung erstellen kann

customers
20
Jan
Der Beitrag gefällt Ihnen? Teilen Sie ihn!

Wie man mithilfe von eLearning eine automatisierte Kundenschulung erstellen kann

In diesem Artikel werden fünf Möglichkeiten vorgestellt, wie Sie mithilfe von eLearning das Kundenerlebnis für Ihre neuen und bestehenden Kunden verbessern können.

Wie man mithilfe von eLearning eine automatisierte Kundenschulung erstellen kann
Wie man mithilfe von eLearning eine automatisierte Kundenschulung erstellen kann

So erstellen Sie eine hilfreiche Kundenschulung

Sie sollten die Bedeutung von Kundenschulungen niemals unterschätzen. Da immer mehr Produkte und Dienstleistungen entwickelt werden, benötigen Kunden möglicherweise Hilfe bei der Nutzung Ihres Produkts. Das gilt vor allem dann, wenn Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung Verhaltensweisen ändert und etwas Schwieriges in etwas Einfaches verwandelt.

Mit den richtigen Best Practices sorgen Sie dafür, dass Ihre Kunden wissen, wie sie Ihr Produkt richtig nutzen und damit zufrieden sind. Und dank eLearning können Sie dieses Onboarding automatisieren und Ihrem Team viel Zeit ersparen. Im Folgenden finden Sie einige Best Practices zum Thema Kundenschulung, mit denen Sie Ihre Kunden zu Ihren größten Fans machen können.

Wie erstellt man eine automatisierte Kundenschulung mithilfe von eLearning?

1. Heißen Sie Ihre Kunden willkommen und zeigen Sie ihnen alles

Das erste, was Sie im Rahmen Ihrer Kundenschulung tun sollten, ist, sie zu begrüßen und ihnen die Grundlagen Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung zu zeigen. Dies ist die Gelegenheit, sie an die neue Umgebung zu gewöhnen. Beginnen Sie in dieser Phase mit den Basics; Sie sollten noch nicht über kompliziertere Themen sprechen.

Wie passt das eLearning dazu? Erstellen Sie einen kurzen eLearning-Kurs oder ein Modul, um den Kunden Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung vorzustellen. Auf diese Weise automatisieren Sie die Vorstellung, anstatt jemanden aus Ihrem Team damit zu beauftragen, sie manuell durchzuführen. Ein zusätzlicher Vorteil besteht darin, dass Ihr Kunde jederzeit auf die Schulungsvideos zurückgreifen kann, wenn er sie benötigt.

2. Geben Sie Ihren Kunden Action Steps und zeigen Sie ihnen, wie sie loslegen können

Nach der Vorstellung ist es an der Zeit, Ihren Kunden konkrete Action Steps zu geben und ihnen dabei zu helfen, mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung zu arbeiten. Kombinieren Sie eLearning mit automatisierten E-Mails, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Diese E-Mails können sowohl Links zum eLearning als auch zusätzliche Tipps enthalten.

Das Tolle an der Kombination von E-Mails und eLearning ist, dass beides leicht automatisiert werden kann.

3. Helfen Sie Ihren Kunden bei Problemen mit dem Produkt

Die E-Mails sollten unbedingt auf die größten Problemen eingehen. So erhalten die Kunden fundierte Action Steps und werden auf den Erfolg vorbereitet. Zu den Best Practices für die Kundenschulung gehört es, die Teile des eLearning-Kurses zu erwähnen, mit denen die Kunden häufig Schwierigkeiten haben. Geben Sie ihnen auch Tipps für den Erfolg oder sogar eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Natürlich sollte das eLearning-Programm Ihre Kunden auch durch die größten Herausforderungen führen, denen sie bei der Nutzung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung begegnen werden. Wie bei jedem anderen eLearning-Programm sollte sich die Kundenschulung immer auf die Probleme konzentrieren. Auf diese Weise werden Probleme und Schwierigkeiten bei der Nutzung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung vermieden.

4. Bieten Sie weitere Informationen an

Nachdem Sie alle anderen Best Practices behandelt haben, ist es an der Zeit, sich den weiterführenden Informationen oder Tipps für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zuzuwenden. Gehen Sie davon aus, dass die Kunden bereits wissen, wie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung ihre Probleme löst. Zeigen Sie ihnen dann einige weitere Funktionen, die ihnen vielleicht noch nicht bekannt sind. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um zu zeigen, dass Ihr Produkt mehr kann als andere.

Sobald Ihr eLearning sein grundlegendes Ziel erreicht hat, nämlich die Probleme zu lösen, werden diese zusätzlichen Funktionen Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung die Kunden wirklich begeistern. Sie sind es, die Sie von der Konkurrenz abheben werden. Während Sie Ihre erfahrenen Nutzer schulen, können Sie gleichzeitig für Upgrades werben und zusätzliche Dienstleistungen anbieten. Diese Kunden lieben und nutzen Ihr Produkt bereits, so dass es einfacher ist, sie zu Fans Ihres Unternehmens zu machen.

5. Bonus-Tipp: Schulen Sie Ihr Team

Nachdem Sie nun diese umfangreiche Kundenschulung erstellt haben, können Sie sie auch für das Onboarding Ihrer Mitarbeiter nutzen. Schließlich müssen auch neue Mitarbeiter wissen, wie Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt funktioniert, um ihre Arbeit richtig zu erledigen. Indem Ihr Team das gleiche Programm wie das der Kunden durchläuft, kann es die Probleme und Fragen viel besser lösen.

Zusammenfassung

eLearning bietet Ihnen die Möglichkeit, den Onboarding-Prozess zu automatisieren, um Ihre neuen Kunden mit Ihren Produkten und Dienstleistungen vertraut zu machen. Kombinieren Sie dies mit automatisierten E-Mails, um Ihren Kunden zu zeigen, wie sie Ihr Produkt nutzen können, und ihnen dabei zu helfen, Ihre Probleme zu lösen. Nachdem Sie die Basics abgedeckt haben, können Sie mit eLearning hervorheben, was Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung von anderen abhebt.


Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

HOLEN SIE 2023 IHRE DIGITALISIERUNGS-PRÄMIE

IHRE LEARNDASH LMS – LERNPLATTFORM FINANZIERT DER STAAT BIS ZU 50%

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Sitz in Baden-Württemberg erhalten unkompliziert und schnell die Digitalisierungsprämie Plus des Landes.

Gefördert wird:

  • eLearning Vorhaben, Lernplattform und LMS LearnDash
  • Einführung datenbasierter Dienste (Online Kurse, 3-rd Party Kurse articulate Storyline, iSpring, Adobe captivate)
  • Website und Webdesign für die LMS Plattform

Bis zu 50% bzw. 5.000 € Förderung erhalten.
Kein Papierkram keine Formulare.
Keine endlosen und komplizierten Anträge.
Wir erledigen den kompletten Prozess. 
100% bewilligte Anträge. Alle bisher von uns gestellten Anträge wurden bewilligt.

Wie man mithilfe von eLearning eine automatisierte Kundenschulung erstellen kann 1




  • Share:

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: