Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?

Digital marketing
30
Dez

Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?

Dieser Artikel erklärt, wie professionelle Marketingfachleute das unvorhersehbare Jahr 2020 genutzt haben und weiterhin solche digitalen Marketing-Tools verwenden, um die digitale Marketinglandschaft des Jahres 2021 zu prognostizieren. Erfahren Sie mehr über Suchmaschinen-Optimierung und Metadaten-Strategien für 2021.

Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?
Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?

Prognose für die digitale Marketing-Landschaft 2021

Die Situation im Bereich SEO und Online-Werbung hat sich aufgrund der unvorhergesehenen Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie verschoben, auf die Unternehmen und Regierungen gleichermaßen mit einer Reihe von Strategien reagierten, um die Öffentlichkeit gesund und Unternehmen über Wasser zu halten. Die Kunden haben ihre Ziele auf der Grundlage der neuen Gegebenheiten im Jahr 2020 drastisch angepasst. Vor allem, da die Verbraucher physische Geschäfte meiden, war SEO bisher ein unverzichtbares Tool, in das investiert werden sollte.

Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?
Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?

Aber zunächst einmal: Was ist SEO?

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist die Kunst, in einer Suchmaschine hoch zu ranken, ohne bezahlte Werbung zu verwenden. Auch bekannt als organisches Listing.

Professionelle Marketing Manager haben das ganze Jahr über mit SEO den Umsatz für Kunden maximiert, selbst in solch beispiellosen Zeiten. Wir haben eine Liste zusammengestellt, was Profis aus den unvorhersehbaren Trends 2020 gelernt haben und wie wir diese für die Prognose der Trends 2021 nutzen können.

Aktualisieren Sie Ihre Online-Präsenz

Unabhängig von Ihren Geschäftszielen müssen Sie Ihre Online-Präsenz verbessern, um Kunden zu halten und neue Kunden zu gewinnen. Obwohl SEO ein kompliziertes Thema ist, dass man nicht auf Anhieb versteht, gibt es einige unkomplizierte Online-Strategien, die Unternehmen nutzen können, um ihren Platz auf der Suchergebnisse sofort zu verbessern, wie z.B.;

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Website mobilfreundlich ist, denn 51% der Suchanfragen kommen über das Handy. Es wird erwartet, dass die mobilen Suchanfragen jedes Jahr weiter zunehmen werden.
  • Investieren Sie in die Produktion von Video-Marketing-Inhalten. Da 62% der Gen Z und Millennial-Konsumenten visuelle Suche mehr als jede andere neue Technologie wünschen.
  • Konzentration Sie sich auf lokale SEO-Strategien. Für die meisten kleinen Unternehmen sollte die Werbung auf Kunden abzielen, die sich geografisch in der Nähe Ihres Unternehmens befinden; dies wird sofort mehr Transaktionen generieren und einen höheren organischen Datenverkehr auf Ihrer Website fördern. Eine einfach Möglichkeit, dies zu erreichen, besteht darin, den Standort Ihres Unternehmens zu vermarkten, z.B. “PDD ist eine Agentur für digitales Marketing im Bezirk Schöneberg.” Es sollte jedoch für große oder Online-Unternehmen beachtet werden; es ist effektiver, eine regionale oder nationale SEO-Strategie zu implementieren, um das Publikum zu erweitern.
Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?
Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?

Organisches Ranking ist immer noch die effektivste Marketingmethode

Falls Sie es noch nicht bemerkt haben: Google kontrolliert das Internet und ist für 75% des gesamten weltweiten Suchverkehrs verantwortlich. Als Marketing Manager zielen wir darauf ab, die Websites unserer Kunden so attraktiv wie möglich für Google zu machen, damit potenziellen Kunden ihre Website ganz oben in den Suchergebnissen sehen.

Aber wir kommen Websites an die Spitze der Suchergebnisse?

Wenn ein Nutzer sucht, gibt es zwei Formen von Ergebnissen: bezahlen und organische. Eine bezahltes Ergebnis ist praktisch eine Anzeige, bei der ein Eigentümer Google dafür bezahlt hat, sein Unternehmen mit bestimmten Schlüsselwörtern steht sein Unternehmen garantiert ganz oben auf der Suchseite, wenn sein Werbebudget effektiv ist.

Auf der anderen Seite werden die organischen Ergebnisse nicht durch bezahltes Marketing beeinflusst. Die organische Reihenfolge der Websites ist nicht zufällig; stattdessen werden Websites von Google danach gereiht, wie verwandt der Inhalt mit den gesuchten Keywords ist. Eine Website muss Google beweisen, dass ihre Inhalte für bestimmte Suchbegriffe natürlich am relevantesten sind.

Da die ersten fünf organischen Suchergebnisse 68% der Klicks ausmachen, ist das Wettbewerbsfeld anspruchsvoller denn je. Betreiber müssen konsequent und kreativ sein, um den Kampf um die ersten Plätze zu gewinnen.

Es gibt 2 gängige Strategien, die Unternehmen verwenden, um organisch zu ranken.

  1. Black Hat, der sich auf die Optimierung von Inhalten für die Suchmaschine konzentriert und nicht berücksichtigt, wie unterhaltsam oder informativ Inhalte für den Leser sind. Letztendlich ist dieser Ansatz zwar ein schneller Weg, um zu ranken, aber Ihre Website wird nicht von Dauer sein. Oft wird diese Art von spammigen Inhalten schnell verbannt.
  2. White Hat konzentriert sich auf die Ausrichtung auf das menschliche Publikum. Als nachhaltigerer Ansatz für die Optimierung muss der Inhalt einzigartig, hochwertig und konsistent sein. Es ist hilfreich, relevante Links und Referenzen, gut beschriftete Bilder und vollständiger Sätze mit korrekter Rechtschreibung und Grammatik einzubinden.
Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?
Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?

Was ist Metadaten-Marketing?

Metadaten sollten für alle Kunden, die in den Suchmaschinen weit oben ranken wollen, eine Dienstleistung von höchster Priorität sein. Metadaten sind ein häufig übersehenes Marketing Tool, obwohl sie von Googles Ranking-System bevorzugt werden und potenzielle Kunden anziehen.

Einfach ausgedrückt, sind Metadaten ein kleiner Informationsausschnitt, der den Inhalt einer Webseite zusammenfasst. Diese Daten werden unter jedem Link auf einer Suchseite angezeigt.

Das Meta-Snippet soll den Suchenden darüber informieren, inwiefern diese bestimmte Seite für seine Bedürfnisse relevant ist. Die Metadaten sollen den Suchenden dazu verleiten, sich auf die Webseite durchzuklicken und mehr zu lesen. Gut geschriebene Metadaten, die häufig gesuchte Schlüsselwörter enthalten, ranken bei Google höher.

Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?
Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?

Google belohnt hochqualitative und konstante Inhalte

Der beste Weg für eine Website, um in den Suchergebnissen höher zu ranken, ist es, häufige und relevante Inhalte zu veröffentlichen, die sich auf das Unternehmen beziehen. Obwohl dies schwer vorherzusagen ist, gibt es viele professionelle SEO Software Tools, die aktuelle Suchtrends analysieren. Zum Beispiel generieren SEM Rush und Moz spezifische Listen von Schlüsselbegriffen, nach denen Menschen derzeit suchen.

Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?
Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?

On-Page-SEO

On-Page-SEO bezieht sich auf die Inhalte, die sich direkt auf einer Website befinden, wie z.B. Überschriften, Inhalte und Bilder.

Professionelle Blog-Autoren zielen darauf ab, Branchentrends für Kunden zu analysieren, um Qualitätsartikel zu produzieren, die auf populär gesuchte Schlüsselwörter abzielen. White Hat SEO ist essentiell, da Google dazu neigt, Websites mit schlecht geschriebenen Texten und Websites, die keine ansprechende Benutzerfreundlichkeit bieten, abzuwerten.

Artikel sind ein guter Weg, um ein höheres Ranking bei Google zu erreichen. Solche Blog-Beiträge informieren nicht nur über Neuigkeiten aus der Branche und dem Unternehmen, sondern verbessern auch das SEO-Ranking bei organischen Suchanfragen und schaffen eine breitere Markenbekanntheit und -bindung.

Nicht nur, dass neue Inhalte von Google bevorzugt werden, die Aktualisierung Ihrer alten Blog-Beiträge mit frischen Inhalten und Bildern kann den organischen Datenverkehr um bis zu 106% erhöhen.

Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?
Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?

Off-Page-SEO

Off-Page-SEO bezieht sich auf die Aktivitäten, die den Datenverkehr von anderen Websites auf Ihre Website lenken. Dazu gehören Social-Media-Accounts, Gast-Blogging, Linkbuilding und das Teilen von Bildern, Videos und Artikeln auf Websites Dritter.

Qualitativ hochwertige Backlinks von renommierten Websites sind hier das Hauptaugenmerk, da der Google-Algorithmus Websites mit vielen Backlinks bevorzugt. Wenn Sie eine florierende Instagram-Seite haben, wird Google Ihre Website belohnen, indem es Ihre Website in den Rankings weiter nach oben schiebt. Websites ohne Backlinks haben eine 91% höhere Wahrscheinlichkeit, nie organischen Datenverkehr von Google zu erhalten.

Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?
Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt?

Was wird Google im Jahr 2021 ranken?

Obwohl die Google-Suchalgorithmen über 200 Faktoren verwenden, um Webseiten zu ranken, gibt es keine Möglichkeit, genau zu wissen, wie Inhalte ranken. Es gibt jedoch einige Schlüsselstrategien, die im Jahr 2020 auf den Google-Suchergebnisseiten weit oben rangierten und von denen die Branche annimmt, dass dies auch in naher Zukunft so bleiben wird.

  • Zielen Sie auf sogenannte Long-Tail-Suchbegriffe ab. Suchanfragen nach Long-Tail-Suchbegriffen haben eine um 3 bis 5% höhere Klickrate als generisch Suchanfragen.
  • Zielen Sie auf die Suchbegriffe “wo kaufen” und “in meiner Nähe” ab. Da die mobilen Suchanfragen in den letzten zwei Jahren um über 200% gestiegen sind, führen Verbraucher immer häufiger lokale Suchen durch.
  • Optimieren Sie die Sprachsuche. Beginnen Sie mit der Ausrichtung auf die SPrache, die in Fragen wie “was”, “wie”, “wann” usw. verwendet wird.
  • Binden Sie Videoinhalte auf Ihrer Website ein. Wie bereits erwähnt, konsumieren Menschen Inhalte am ehesten, wenn sie in einer kurzen Videoform vorliegen.


Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

PREGA Design setzt die führende LMS Technologie von LearnDash ein, die Nummer 1 weltweit unter den

  • Fortune-500-Unternehmen
  • großen Universitäten
  • Schulungsorganisationen
  • Unternehmen weltweit
  • Für die Erstellung (und den Verkauf) ihrer Online-Kurse

Die LMS Technologie die Ihr Unternehmen, Ihre Organisation, für den Betrieb einer unternehmenseigenen Lernplattform optimal befähigt.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

Was haben professionelle Marketing Manager von den SEO-Trends im Jahr 2020 gelernt? 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:
>