Soziales und gemeinschaftliches Lernen in der hybriden Arbeitsumgebung von heute

Young lady attending webinar, using laptop and headset
23
Dez

Soziales und gemeinschaftliches Lernen in der hybriden Arbeitsumgebung von heute

Dieser Artikel befasst sich mit den Auswirkungen von sozialem bzw. gemeinschaftlichem Lernen am heutigen hybriden Arbeitsplatz und damit, wie eine fundierte L&D-Strategie, die die Zusammenarbeit einbezieht, eine qualifizierte Belegschaft in jedem Unternehmen formen und stärken kann.

Soziales und gemeinschaftliches Lernen in der hybriden Arbeitsumgebung von heute
Soziales und gemeinschaftliches Lernen in der hybriden Arbeitsumgebung von heute

Der Einfluss von sozialem oder gemeinschaftlichem Lernen

Social Learning war schon immer ein Teil unserer täglichen Routine. Im Grunde handelt es sich dabei um den kontinuierlichen Prozess des Lernens mit anderen Menschen. Social Learning findet durch das Beobachten von Kollegen, das Stellen von Fragen und den Austausch von Fachwissen statt. Wenn es um Lernen und Entwicklung (L&D) geht, bedeutet Social Learning, dass wir von unseren Kollegen lernen, insbesondere über soziale Plattformen wie Blogs, Foren, Videos und Plattformen wie LinkedIn, Udemy usw. Unternehmen haben erkannt, dass die Unterstützung von Social Learning in ihren Teams nicht nur zu mehr Gesprächen, sondern auch zu einer besseren Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen geführt hat. Durch diese verstärkte Zusammenarbeit hat sich ein neuerer Begriff für Social Learning am Arbeitsplatz etabliert: Collaborative Learning.

Die globalen Ereignisse der letzten Jahre haben gezeigt, dass sich die Prioritäten, Ziele und die Infrastruktur eines Unternehmens plötzlich ändern können. So führte beispielsweise die COVID-19-Pandemie im März und April 2020 zu einer abrupten Umstellung auf Fernarbeit. Die Mitarbeiter mussten neue Arbeitsabläufe erlernen und sich mit neuen Technologien vertraut machen, ohne dass es eine Planung oder Vorbereitung gab. Glücklicherweise waren die Unternehmen, deren L&D-Abteilungen der Aufgabe gewachsen waren, durch den Einsatz moderner eLearning-Lösungen wie szenariobasiertes Lernen, Gamification, Simulationen usw. in der Lage, die Situation viel besser zu meistern als andere, die in ihrer L&D-Arbeit hinterherhinkten.

Bessere Kommunikation und zwischenmenschliche Fähigkeiten am Arbeitsplatz

Collaborative Learning-Lösungen sind eine der effektivsten Möglichkeiten, die Kommunikation am Arbeitsplatz und die zwischenmenschlichen Fähigkeiten zu verbessern. Sie bringen dezentrale Teams zusammen und halten alle Beteiligten auf dem Laufenden. Der heutige hybride Arbeitsplatz erfordert innovative Wege der Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten für die individuelle Entwicklung und die Entwicklung von Teams durch verbesserte Teamkoordination und Zusammenarbeit.

eLearning-Module werden häufig eingesetzt, um die neuen Herausforderungen dieser hybriden Arbeitskultur zu bewältigen. Szenariobasiertes Lernen und Simulationen werden eingesetzt, um Kurse zu erstellen, die den Lernenden in reale Situationen versetzen, die in diesem modernen Arbeitsumfeld vorkommen. Auch Microlearning wird effektiv eingesetzt, wobei die Lernenden in kleinen Portionen Informationen oder Wissen erhalten, die sie auf dem neuesten Stand halten. Gamifizierte Bewertungen sind ein wesentlicher Bestandteil des eLearnings, da sie sicherstellen, dass die Lernenden ihren Fortschritt verfolgen können, während sie vorankommen.

Und dennoch scheint eine Sache zu fehlen – wo bleibt die Zusammenarbeit? Wie bereits erwähnt, liegt der Schwerpunkt beim Collaborative Learning auf dem gegenseitigen Engagement und der Interaktion in allen Phasen des Lernprozesses. Jedes Teammitglied kann seine eigenen Lernbedürfnisse angeben, was die individuelle Verantwortung für die Schulungsergebnisse fördert und sicherstellt, dass die Schulung für jeden Lernenden direkt hilfreich ist. Auf diese Weise werden wichtige Informationen gesammelt und zum Nutzen aller Lernenden zur Verfügung gestellt.

86 % der Mitarbeiter und Führungskräfte geben mangelnde Zusammenarbeit oder ineffiziente Kommunikation als Grund für Misserfolge am Arbeitsplatz an

Der Schwerpunkt auf Collaborative Learning ist nicht nur für das Lernen von Vorteil, sondern verschafft Unternehmen auch einen Wettbewerbsvorteil, um sich auf dem Markt zu behaupten. Das Collaborative Learning ermöglicht es den Mitarbeitern, sich mit den Inhalten auf einer emotionalen Ebene zu verbinden, indem sie Ideen und Erkenntnisse austauschen und gemeinsam Brainstorming betreiben, anstatt die Inhalte nur zu lesen. Sie können den Inhalten eine Bedeutung beimessen, sie mit ihren Kollegen besprechen und mit verschiedenen Problemlösungsstrategien experimentieren, indem sie gemeinsam Lösungen erarbeiten, die Anklang finden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Lernenden aufgrund der emotionalen Erfahrung in der Lage sind, in die Materie einzutauchen und wichtige Informationen effektiver zu verinnerlichen. Selbst kurze Unterhaltungen mit Kollegen ermöglichen es ihnen, Ideen auszutauschen und das Thema aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Online-Lernende müssen nicht mehr bis zur nächsten formellen Schulungssitzung warten, um Fragen zu stellen oder Remote-Unterstützung zu erhalten. Dank des Collaborative Learning können die Benutzer über eine gemeinsame Online-Plattform ihr Netzwerk um sofortige Unterstützung oder Ideen bitten. Die Lernenden wissen, dass sie sich auf ihre Kollegen verlassen können und dass Lösungen für Collaborative Learning dazu beitragen, den Zusammenhalt der hybriden Fernarbeitskräfte zu stärken. Die Lernenden haben auch Zugang zu Ressourcen, die ihnen helfen, Qualifikations-, Leistungs- und Wissenslücken zu schließen, so dass sie noch mehr für das Team leisten können.

Daher bemühen sich Unternehmen, ihre L&D-Maßnahmen zu verbessern und mehr gemeinschaftliche Lernlösungen zu integrieren, um sich auf unvorhersehbare Szenarien vorzubereiten, egal aus welchem Grund. Mitarbeiter bleiben eher in einem Unternehmen, wenn sie eine spezialisierte, ganzheitliche Unterstützung erhalten, und durch die Bindung von Leistungsträgern sparen Unternehmen Geld, das sie sonst für die Einstellung neuer Mitarbeiter und für Schulungen ausgeben würden.



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

PREGA Design setzt die führende LMS Technologie von LearnDash ein, die Nummer 1 weltweit unter den

  • Fortune-500-Unternehmen
  • großen Universitäten
  • Schulungsorganisationen
  • Unternehmen weltweit
  • Für die Erstellung (und den Verkauf) ihrer Online-Kurse

Die LMS Technologie die Ihr Unternehmen, Ihre Organisation, für den Betrieb einer unternehmenseigenen Lernplattform optimal befähigt.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

Soziales und gemeinschaftliches Lernen in der hybriden Arbeitsumgebung von heute 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: