8 Tipps für SEO-optimierte eLearning-Kurse mit mehr Teilnehmern

Content
21
Jul

8 Tipps für SEO-optimierte eLearning-Kurse mit mehr Teilnehmern

Die von Ihnen entwickelte eLearning-Erfahrung wird mit Sicherheit erfolgreich in der virtuellen Welt sein. Allerdings bedarf es einiger Bemühungen, um in den Rankings der Suchmaschinen aufzusteigen und Ihre Zielgruppe anzusprechen. In diesem Artikel verrate ich Ihnen 8 Tipps, wie Sie SEO-optimierte eLearning-Kurse erstellen, die sich praktisch von selbst verkaufen.

8 Tipps für SEO-optimierte eLearning-Kurse mit mehr Teilnehmern
8 Tipps für SEO-optimierte eLearning-Kurse mit mehr Teilnehmern

Wie man SEO-optimierte eLearning-Kurse erstellt, um die Anmeldezahlen zu erhöhen

Ihr gesamter eLearning-Kurs ist wahrscheinlich nicht ohne weiteres für die Öffentlichkeit zugänglich. Schließlich sollten potenzielle Kunden dazu ermutigt werden, sich anzumelden und für den Zugang zu Ihren wertvollen eLearning-Inhalten zu bezahlen. Es gibt jedoch immer noch Möglichkeiten, die Anmeldezahlen mit Hilfe von SEO und keywordreichen Beschreibungen in Artikeln zu erhöhen, mit denen Sie eLearning-Kurse promoten, ohne dabei auf Verkaufsmaschen zurückzugreifen. Hier sind 8 Tipps zur Entwicklung von SEO-optimierten eLearning-Kursen, mit denen Sie Ihren Umsatz steigern und Ihre Zielgruppe erreichen können.

1. Ermitteln Sie die „Buzzwords“ für Ihren eLearning-Kurs

Jeder kann wichtige Keywords heraussuchen und sie in sein Marketing für den eLearning-Kurse einbauen. Buzzwords sind jedoch schwieriger zu finden. Dies sind Wörter, die sich auf aktuelle Themen und Trends beziehen, vorzugsweise keine vorübergehende Modeerscheinungen und Suchbegriffe, die sehr gezielt auf Ihre Zielgruppe ausgerichtet sind. Zum Beispiel: „Kurse für fortgeschrittene Verhandlungsstrategien und -fertigkeiten“. Sie können sich auch auf aufmerksamkeitsstärkere Buzzwords konzentrieren, die Ihre Zielgruppe ansprechen, wie z. B. branchenspezifischer Jargon, der darauf hinweist, dass Ihr eLearning-Kurs für sie und ihren Schulungsbedarf bestimmt ist.

Die Auswahl der richtigen Keywords ist eine Sache. Doch Content Marketing ist nicht von heute auf morgen erledigt. Es bedarf einiges an Arbeit, um den vollen Nutzen daraus zu ziehen.

2. Erstellen Sie einen auf die Zielgruppe zugeschnittenen Titel

Sie möchten eine Überschrift oder einen Titel erstellen, der die Aufmerksamkeit des Publikums erregt. Er sollte aber keine falschen Versprechungen abgeben, die der eLearning-Inhalt nicht halten kann. Seien Sie ehrlich und zielgruppenspezifisch, wenn Sie den Titel Ihres eLearning-Kurses und die Überschriften Ihres gesamten Marketingmaterials entwickeln. Geben Sie an, für wen der eLearning-Kurs gedacht ist und wie diese Personen davon profitieren können. Fügen Sie Ihre wichtigsten Keywords ein, um Ihre SERP-Rankings zu verbessern und die idealen Interessenten anzusprechen.

3. Fügen Sie gezielte Keywords in die Beschreibung Ihres eLearning-Kurse ein

Sie können nur eine bestimmte Anzahl von Keywords in Ihren Titel aufnehmen, bevor er unleserlich wird (oder Sie sich in den Bereich des Keyword-Stuffing begeben). Die eLearning-Kursbeschreibung und -Zusammenfassung bietet Ihnen jedoch die Möglichkeit, Ihren SEO zu verbessern und mehr Klarheit zu schaffen. Erläutern Sie zum Beispiel genau, was der eLearning-Kurs den potenziellen Lernenden bringt und wie sie die Informationen nutzen können, um bestimmte Ziele zu erreichen. Sie sollten auch eine prägnante Meta-Beschreibung erstellen, damit Suchende Ihren eLearning-Kurs auf der Ergebnisseite schnell finden können.

4. Schreiben Sie für Menschen, nicht für Suchmaschinen-Bots

Viele Online-Vermarkter machen den Fehler, so viele Hashtags, Keywords und andere SEO-Tools einzubauen, dass Interessenten das Interesse verlieren. Dies ist jedoch nicht der richtige Weg, um eine erfolgreiche Content-Marketing-Kampagne aufzubauen. Die Interessenten wissen, dass die Inhalte für Suchmaschinen-Bots und nicht für Menschen geschrieben wurden. Das mindert den Wert und macht es unwahrscheinlicher, dass sie sich für Ihren eLearning-Kurs anmelden werden. Denken Sie daran, dass alle Ihre Marketingmaterialien, Beschreibungen usw. auf den Inhalt Ihres eLearning-Kurses hinweisen. Sie wollen nicht, dass Ihre Kunden denken, dass Ihr eLearning-Kurs auch für Suchmaschinen-Bots und nicht für Menschen geschrieben wurde. Seien Sie originell und authentisch!

5. Bieten Sie Sneak Previews von SEO-optimierten Online-Ressourcen an

Auch wenn Sie keinen kompletten SEO-optimierten eLearning-Kurs veröffentlichen, der kostenlos für die Öffentlichkeit ist, können Sie dennoch einen Vorgeschmack auf das geben, was sie erwartet, und so mehr Interesse wecken und Ihre Online-Präsenz verbessern. Bieten Sie eine Sneak Preview Ihrer eLearning-Aktivitäten, -Module und -Ressourcen an, damit das Publikum die Qualität beurteilen kann. Dies trägt auch dazu bei, die richtige Zielgruppe anzusprechen und die Suchmaschinenoptimierung zu verbessern. Das kann etwas so Einfaches wie eine Diashow oder ein Demo-Video sein, inklusive der Metadaten.

Eine gute Lösung wäre es, ein eBook zur Lead-Generierung zu veröffentlichen, in dem Sie Ihr Know-how präsentieren und dadurch den Verkauf Ihrer Kurse steigern. Oder nutzen Sie Webinar-Marketing und animieren Sie die Teilnehmer, sich in Ihren eLearning-Kurs einzuschreiben!

6. Veröffentlichen Sie SEO-optimierte Artikel, um Ihren eLearning-Kurs zu promoten

Der eLearning-Kurs selbst ist nicht das einzige SEO-Tool, das Ihnen zur Verfügung steht. Sie können auch Artikel veröffentlichen, die gezielte Keywords enthalten, um Ihren eLearning-Kurs zu bewerben. Das Geheimnis besteht darin, das Angebot Ihres eLearning-Kurses kreativ zu vermarkten, ohne dass es zu effekthascherisch wirkt. Wenn der Artikel beispielweise Tipps enthält, wie Vertriebsmitarbeiter mehr Geschäfte abschließen können, können Sie einen Call-to-Action (CTA) für Ihren eLearning-Kurs zum Thema Cross-Selling oder Verhandlungsführung einfügen.

Natürlich ist die Erstellung entsprechender Inhalte der Schlüssel zum Erfolg bei der Promotion Ihrer eLearning-Kurse. Allerdings müssen Sie auch die Konversionen im Auge behalten.

7. Überwachen Sie Statistiken und optimieren Sie Underperformer

Sie werden erst dann wissen, welche SEO-Techniken funktionieren, wenn Sie die Interaktion- und Konversionsraten überwachen. Ein Beispiel: Ein Artikel in den sozialen Medien schneidet viel besser ab als ein veröffentlichter Artikel. Er erhält sogar mehr Besucher als die Landing Page des eLearning-Kurses, die die SEO-Beschreibung/Zusammenfassung enthält. Schauen Sie sich genauer an, warum der Artikel mehr Aufrufe und Interesse bei den Online-Lernenden erzielt. Finden Sie dann heraus, wie Sie Ihre Content-Marketing-Strategie anpassen können, um die Online-Präsenz zu verbessern. Möglicherweise liegt es einfach an der falschen Ausrichtung auf Ihr Zielpublikum. Zum Beispiel richten Sie Ihre Buzzwords auf ein eher allgemeines Publikum aus, obwohl Sie sich auf Ihre Nische konzentrieren sollten.

8. Aktualisieren Sie Ihre eLearning-Kursangebote regelmäßig

Eine der besten Möglichkeiten, Ihren SEO-optimierten eLearning-Kurs zu bewerben, ist das Hinzufügen zu einem Online-Verzeichnis oder eLearning-Marktplatz. Sie können Ihre Alleinstellungsmerkmale, Vorteile und Angebote an einem einzigen Ort präsentieren. Das bedeutet jedoch auch, dass Sie Ihre Einträge regelmäßig aktualisieren müssen, um neue Funktionen, Themen oder Zusatzmodule für eLearning-Kurse einzubeziehen und neue Zielgruppen anzusprechen.

So können Sie beispielweise feststellen, dass Sie eine bestimmte Zielgruppe anzusprechen. So können Sie beispielweise feststellen, dass Sie eine bestimmte Zielgruppe nicht ansprechen, obwohl diese Ihre Landing Page häufig besucht. Integrieren Sie Ihre Keywords und sehen Sie, wie sie funktionieren, und nehmen Sie dann bei Bedarf kleinere Anpassungen vor. Ihr Eintrag auf dem eLearning-Marktplatz wird in den SERPs indexiert, und Sie möchten nicht in der Masse untergehen. Die richtigen Titel, Meta-Tags und gezielten Keywords sorgen dafür, dass Ihr Eintrag ganz oben erscheint und Ihr eLearning-Kurs die Aufmerksamkeit erhält, die er verdient.

Zusammenfassung

SEO-optimierte eLearning-Kurse führen zu mehr Anmeldungen und Verkäufen. Sie müssen jedoch wissen, wie Sie den schmalen Grat zwischen Eigenwerbung und zusätzlichem eLearning-Inhalt meistern. Online-Lernende wollen zum Beispiel nicht unbedingt einen langen Werbetext sehen, wenn sie auf einen Artikel klicken. Sie wollen Informationen, die ihnen in ihrem täglichen Leben helfen. Wenn Sie ihnen das bieten, wächst ihr Vertrauen in Ihr Unternehmen und sie werden sich zu gegebener Zeit mit größerer Wahrscheinlichkeit zu einem Kurs anmelden.


Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

Lernen ist ein bewusster Versuch der Lernenden, realisierbare Möglichkeiten in ihrer Berufswelt zu finden. 

Die Lernenden sind motiviert, weil es ein sicherer Weg ist, ihr Einkommen und ihren Status zu erhöhen und den Lebensstandard zu verbessern. Lernen trägt dazu bei, Wissen und Fähigkeiten zu erwerben, die Ihr Potenzial auf dem Arbeitsmarkt verbessern können.

Mit unserer Präsentation stellen wir Ihnen LEARN.Pro Lernplattform und Best Practices vor.

E-LEARNING IST HEUTE – TUN SIE DAS RICHTIGE DAMIT, SIE KEINE WICHTIGEN TRENDS VERPASSEN.

Wir laden Sie herzlich zu einem exklusiven
Perspektiv-Gespräch ein. Für Sie
natürlich kostenfrei.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

8 Tipps für SEO-optimierte eLearning-Kurse mit mehr Teilnehmern 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung