Planen Sie ein Open-Source-LMS einzusetzen? 5 Fragen, um festzustellen, ob Ihr IT-Team der Aufgabe gewachsen ist

Team of innovators.
30
Nov

Planen Sie ein Open-Source-LMS einzusetzen? 5 Fragen, um festzustellen, ob Ihr IT-Team der Aufgabe gewachsen ist

Open-Source-LMS gelten als sinnvolle Wahl, wenn Sie ein begrenztes Software-Budget haben. Aber abgesehen vom (fehlenden) Geld, wie können Sie feststellen, ob es die richtige Lösung für Ihr Unternehmen ist? In diesem Artikel möchte ich Ihnen 5 Fragen nennen, mit denen Sie feststellen können, ob Ihr IT-Team der Aufgabe gewachsen ist.

Planen Sie ein Open-Source-LMS einzusetzen? 5 Fragen, um festzustellen, ob Ihr IT-Team der Aufgabe gewachsen ist
Planen Sie ein Open-Source-LMS einzusetzen? 5 Fragen, um festzustellen, ob Ihr IT-Team der Aufgabe gewachsen ist

5 Fragen, die Sie sich stellen sollten, bevor Sie in eine Open-Source-Software investieren

Bei der Wahl Ihres LMS spielen viele Faktoren eine Rolle, und das Budget steht ganz oben auf der Liste. Es spielt keine Rolle, wie viele tolle Funktionen Ihre Zielsoftware hat – wenn sie zu teuer ist, können Sie sich nicht leisten. Finanzielle Zwänge veranlassen viele Unternehmen, Open-Source-LMS in Betracht zu ziehen. Abgesehen vom Preis haben sie eine Menge weiterer Vorteile. Aber all das bedeutet nichts, wenn Sie nicht über das richtige Personal verfügen. Schließlich erfordert Open-Source-Software eine viel intensivere Programmierarbeit als eine Standardlösung. Wie können Sie sicher sein, dass Ihre IT-Mitarbeiter dem gewachsen sind? Stellen Sie zunächst die richtigen Fragen, bevor Sie das Open-Source-LMS für Ihr Unternehmen installieren.

1. Welche LMS-Plattformen haben sie in der Vergangenheit verwendet?

Jedes Open-Source-System hat einen anderen Satz an verfügbaren LMS-Funktionen und Konfigurationsanforderungen. Sprechen Sie mit Ihrem Team und finden Sie heraus, mit welchen LMS sie in der Vergangenheit gearbeitet haben, sowohl mit Open-Source- als auch mit Cloud-Systemen. Lassen Sie sich jedoch nicht blind drauf ein, denn sonst könnte es sein, dass Ihr Team den Unterschied zwischen Kauderwelsch und Fachjargon nicht erkennt. Alle IT-Fragen, die Sie stellen, müssen also von einem IT-Experten Ihres Vertrauens überwacht (und formuliert) werden. Er kann “Schönfärberei” besser erkennen als Sie und Ihnen helfen, das Niveau der internen Erfahrung einzuschätzen.

2. Welche Fähigkeiten und technische Kenntnisse haben sie?

Anhand der ersten Frage können Sie feststellen, ob Ihr Team mit dem von Ihnen gewünschten Open-Source-LMS vertraut ist. Je nach Antwort können Sie sich für ein weniger geläufiges LMS entscheiden, das sie in der Vergangenheit verwendet haben. Sie können Ihnen dessen Vorteile nennen oder etwas Besseres empfehlen. Abgesehen von den spezifischen LMS-Erfahrungen können Sie auch nach Programmiersprache, App-Kenntnissen und Kurserstellungskapazitäten fragen. Daran können Sie erkennen, wie gut sie mit dem von Ihnen gewählten LMS zurechtkommen, unabhängig von früheren Erfahrungen. Selbst wenn sie in der Vergangenheit mit einer Plattform gearbeitet haben, kann es sein, dass sie Desktop-gesteuert sind. Daher sind sie möglicherweise nicht qualifiziert genug, um vollwertige mobile Apps auf der Grundlage der integrierten Templates zu entwickeln.

3. Haben sie Zeit, Fragen der Mitarbeiter zu beantworten?

Wenn Sie nicht vorhaben, einen speziellen Programmierer für Ihr Lernmanagementsystem einzustellen, müssen Sie auf die Fähigkeiten Ihrer bestehenden IT-Abteilung zurückgreifen. In diesem Fall sollten Ihre Fragen einen eher praktischen Bezug haben. Sprechen Sie mit der Personalabteilung (und Ihren IT-Managern) über die Person, die Sie für die Stelle im Auge haben. Wie lautet die aktuelle Aufgabe? Wie voll sind ihre Tage? Haben sie Zeit, sich um die LMS-Fragen ihrer Kollegen zu kümmern? Kann sie die zusätzlichen Aufgaben bewältigen? Sind Sie in der Lage, das Gehalt und die Position zu erhöhen, um die zusätzliche Arbeit abzudecken? Wenn nicht, sind sie bereit, diese neue Arbeit in ihrer momentanen Position zu erledigen? Können sie dies tun, ohne andere Aufgaben zu vernachlässigen? Denken Sie daran, dass diese Person (oder dieses Team) nicht nur das System einrichten wird. Sie müssen auch den Mitarbeitern helfen, die neue Plattform zu beherrschen und sie für den Zugang zu Schulungsressourcen zu nutzen.

4. Können sie mit der laufenden LMS-Wartung umgehen?

Eine Standardsoftware erfordert nicht viel Wartung, außer vielleicht das Sichern der Dateien. Wenn Sie Open-Source-Software verwenden, gibt es keine Upgrade-Benachrichtigungen oder automatische Sicherheitsupdates. In den meisten Fällen gibt es nicht einmal ein zentrales Softwaregremium. Sie funktionieren auf der Grundlage von Foren, die von Super-Usern bevölkert werden. Diese Foren können sehr hilfreich sein, aber auch völlig chaotisch. Ihre IT-Mitarbeiter müssten Mitglied in den richtigen Benutzergruppen sein. Und sie müssten den Cyberspace ständig auf Schwachstellen und Lösungen überwachen. Außerdem müssen täglich/wöchentlich Backups erstellt werden. Ganz zu schweigen von Notrufen bei Störungen oder routinemäßigen Redundanzüberprüfungen. Hat Ihr IT-Team so viele Stunden am Tag zur Verfügung? Und erstreckt sich ihr technisches Wissen auch auf die Behebung von Open-Source-Problemen?

5. Sie sie in der Lage, Kurse von Grund auf neu zu erstellen?

Wir haben dies bereits angesprochen. Einige Programme haben Android-App-Templates, die Sie anpassen können. Aber bei vielen anderen müssen Sie die Kurse von Grund auf neu programmieren. Ja, Sie können Skripte verwenden und Ihre Inhalte importieren. Aber Sie brauchen trotzdem bestimmte Programmierkenntnisse, um Ihr LMS sinnvoll zu nutzen. Über das Back-End hinaus müssen Ihre IT-Mitarbeiter in der Lage sein, mit Fachexperten und Grafikdesignern zusammenzuarbeiten. Das LMS muss visuell ansprechend und voll funktionsfähig sein. Sie müssen ihr Open-Source-Fachchinesisch in eine WYSIWYG-Oberfläche für ihre Nicht-IT-Kollegen übersetzen. Verfügen sie über dieses Maß an verständlicher Kommunikation zwischen Fachleuten und Nicht-Fachleuten? Natürlich werden Ihre IT-Mitarbeiter Teil eines größeren Teams sein. Sie müssen also nicht die Rolle eines SME oder LMS-Administrators übernehmen. Sie müssen jedoch Störungen beheben, Anmeldefehler behandeln und das System pflegen.

Erforderliche Fähigkeiten für den Support von Open-Source-Software

Wenn Sie versuchen, Geld zu sparen, wird man Ihnen zum Kauf von Open-Source-LMS raten. Aber wenn Ihre IT-Mitarbeiter nicht in der Lage sind, diese Software zu nutzen, könnte es richtig teuer werden. Sie müssten Fachleute anheuern oder neue IT-Mitarbeiter einstellen. Sie müssen Ihre Fragen so formulieren, dass Sie brauchbare Antworten erhalten, damit Sie die richtigen Fachkräfte finden können. Fragen Sie nach Plattformen, die sie in der Vergangenheit verwendet haben, sowohl Open-Source- als auch Standardplattformen. Bitten Sie sie, ihre technischen Erfahrungen aufzulisten, und lassen Sie diese Liste von einem verifizierten IT-Experten übersetzen (und zwar auf Ihren Kenntnisstand). Sprechen Sie mit ihren direkten Vorgesetzten über Aufgabenlisten und Zeitplanung. Sie möchten wissen, ob jemand tatsächlich die Zeit hat, neue Aufgaben im Unternehmen zu übernehmen. Und schließlich sollten Sie sich vergewissern, dass die entsprechenden Personen in der Lage sind, grundlegende Wartungsarbeiten durchzuführen und Kurse mit Hilfe von Open-Source-Tools von Grund auf neu zu erstellen.



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

PREGA Design setzt die führende LMS Technologie von LearnDash ein, die Nummer 1 weltweit unter den

  • Fortune-500-Unternehmen
  • großen Universitäten
  • Schulungsorganisationen
  • Unternehmen weltweit
  • Für die Erstellung (und den Verkauf) ihrer Online-Kurse

Die LMS Technologie die Ihr Unternehmen, Ihre Organisation, für den Betrieb einer unternehmenseigenen Lernplattform optimal befähigt.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

Planen Sie ein Open-Source-LMS einzusetzen? 5 Fragen, um festzustellen, ob Ihr IT-Team der Aufgabe gewachsen ist 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: