Multimedia beim eLearning: Das Optimum herausholen!

Pause icon multimedia entertainment perforated paper
17
Nov

Multimedia beim eLearning: Das Optimum herausholen!

eLearning und Multimedia gehen Hand in Hand. In der Tat unterscheidet sich eLearning von anderen Formen von Lerninhalten durch den Einsatz von Multimedia.

Multimedia beim eLearning: Das Optimum herausholen!
Multimedia beim eLearning: Das Optimum herausholen!

Multimedia im eLearning

Selbst ein einfaches eBook oder PDF-Buch fällt in den Bereich des eLearning. Wir erkennen sie jedoch selten als eLearning an, da sie keine Multimediaelemente enthalten. Damit ist die Rolle, Multimedia beim eLearning spielt, auf den Punkt gebracht. Es ist der Einsatz von Multimedia, der eLearning so effektiv und fesselnd macht. Ein eLearning-Dienstleister muss wissen, wie man Multimedia optimal einsetzt, um die Lernenden zu begeistern. Bevor wir über den Einsatz von Multimedia sprechen, sollten wir zunächst einige Grundlagen verstehen.

Der Mensch ist multisensorisch. Das heißt, er kann mit fünf verschiedenen Sinnen interagieren und kommunizieren: Sehen, Hören, Tasten, Riechen und Schmecken. Unter Multimedia versteht man ein fachübergreifende Technologie, die sich die multisensorische Natur des Menschen zunutze macht. Digitales Multimedia integriert fünf grundlegende Arten von Medien.

Einfach ausgedrückt, verstehen wir unter Multimedia eine Kombination aus Text, Grafik, Bild, Ton, Animation und Video, die auf elektronischem Wege übertragen wird.

Fünf Grundtypen von Medien bilden die Welt der Multimedia. Lassen Sie uns jeden dieser Typen verstehen und wie man sie im eLearning einsetzt.

1. Text

Text ist die einfachste Form der Medien. Er besteht aus alphanumerischen Zeichen und Sonderzeichen. Variationen im Text können durch die Verwendung von Textarten, Größen, Schriftarten, Farben und Hintergrundfarben erreicht werden.

Optimale Nutzung von Text: Das Lesen von Texten ist die wichtigste Form der Unterrichtsgestaltung. Die Lernenden erhalten ausreichend Zeit, um den Text zu lesen und zu verstehen. Hier sind einige Tipps für den optimalen Einsatz von Text beim eLearning:

  • Wählen Sie eine lesbare Schriftart. Vermeiden Sie sehr ausgefallenen oder kursiven Text.
  • Spielen Sie mit der Textgröße. Verwenden Sie Schlüsselwörter in größerer Schrift, damit sie hervorstechen.
  • Verwenden Sie die richtige Hintergrund- und Schriftfarbe, damit der Text sich vom Rest unterscheidet.
  • Verwenden Sie die Textfarbe nur zum Hervorheben und Markieren. Der normale Text sollte schwarz oder grau sein, je nach Hintergrund.

2. Standbilder

Bilder sind vielleicht die älteste Form von Medien. Die Menschen haben gelernt, Bilder zu zeichnen, noch bevor sie lernten, Texte zu schreiben. Es gibt viele Arten von Bildern. Zu den üblichen Bildern gehören Illustrationen, Fotos, Symbole, Strichzeichnungen, Cliparts usw. Hier sind einige Tipps für den optimalen Einsatz von Bildern im eLearning:

  • Verwenden Sie ein Bild, das den Text unterstützt.
  • Verwenden Sie niemals ein Bild, nur um den Inhaltsbereich zu füllen. Verwenden Sie Bilder nur, wenn sie einen Mehrwert bieten. Andernfalls wird das Bild zu einem Störfaktor für das Lernen, auch wenn es visuell ansprechend sein mag.
  • Bestimmen Sie die Art der zu verwendenden Bilder. Achten Sie auf eine einheitliche Gestaltung der Bilder.

3. Bewegtbilder/Animationen

Animationen sind die Hauptattraktionen beim eLearning. Animationen können auf Text, Bildern oder beidem basieren. Sie können 2D oder 3D sein. Hier sind einige Tipps für den optimalen Einsatz von Bildern im eLearning:

  • Behalten Sie den Lernfaktor im Auge. Animationen sollten das Lernen fördern und nicht nur den Lernenden anlocken.
  • Setzen Sie Animationsgeschwindigkeit und -elemente mit Bedacht ein. Verwenden Sie nicht zu viele bewegte Elemente. Ideal sind ein oder zwei auf einmal, damit sich die Lernenden darauf konzentrieren können. Passen Sie die Geschwindigkeit an.
  • Bei der Animation von Figuren sollten Sie auf Handbewegungen und Gesten achten.

4. Audio

Audio ist ein leistungsfähiges Medium für den Unterricht. Die Lernenden folgen den Audiodaten und widmen sich dem Sprecher. Hier sind einige Tipps für den optimalen Einsatz von Audio im eLearning:

  • Die Synchronisierung von Audio mit den Bildschirmelementen ist sehr wichtig. Wenn die Lernenden etwas hören und es nicht durch Text oder visuelle Elemente unterstützt wird, ist dies für das Lernen nachteilig. Die Lernenden werden nicht in der Lage sein, den Inhalt zu verstehen.
  • Audio sollte nicht wortwörtlich den Text auf dem Bildschirm wiedergeben. Das ist die Aufgabe des Bildschirmlesegeräts, nicht die des Sprechers. Audio sollte erklärend sein und Text und Grafiken sollten verstärkend wirken.
  • Achten Sie auf den Tonfall, die Erzählgeschwindigkeit und den Akzent.

5. Video

Videos erfreuen sich in der Lerngemeinschaft immer größer Beliebtheit. Videos können animiert oder gedreht sein. Ein Video an sich ist ein multimediales Medium, das Audio, Bild und Text verwendet. Hier sind einige Tipps für den optimalen Einsatz von Audio in eLearning:

  • Halten Sie Videos kurz und knackig. Für einen durchschnittlichen Lernenden ist es schwierig, Lernvideos länger als 3-5 Minuten Aufmerksamkeit zu schenken.
  • Videos eignen sich am besten als kleine Lernhappen mit kurzen Botschaften.
  • Nutzen Sie soziale Lernplattformen für die Verbreitung von Videos.

Multimedia spielt eine entscheidende Rolle bei der Effektivität von eLearning. Es bedarf jedoch einer detaillierten Gestaltung und eines didaktischen Ansatzes, damit jedes Multimedia-Element hervorsticht und zum Lernprozess beiträgt. Eine effektive Multimediastrategie kann die Lernergebnisse wesentlich effizienter und effektiver gestalten.



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

Lernen ist ein bewusster Versuch der Lernenden, realisierbare Möglichkeiten in ihrer Berufswelt zu finden. 

Die Lernenden sind motiviert, weil es ein sicherer Weg ist, ihr Einkommen und ihren Status zu erhöhen und den Lebensstandard zu verbessern. Lernen trägt dazu bei, Wissen und Fähigkeiten zu erwerben, die Ihr Potenzial auf dem Arbeitsmarkt verbessern können.

Mit unserer Präsentation stellen wir Ihnen LEARN.Pro Lernplattform und Best Practices vor.

E-LEARNING IST HEUTE – TUN SIE DAS RICHTIGE DAMIT, SIE KEINE WICHTIGEN TRENDS VERPASSEN.

Wir laden Sie herzlich zu einem exklusiven
Perspektiv-Gespräch ein. Für Sie
natürlich kostenfrei.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

Multimedia beim eLearning: Das Optimum herausholen! 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: