Microlearning-Ansatz im EdTech-Bereich

A closeup of a man’s hands using a smartphone
27
Sep

Microlearning-Ansatz im EdTech-Bereich

Dieser Artikel soll Ihnen helfen, zu verstehen, wie Microlearning funktioniert, und Ihnen einen besseren Einblick in seine zahlreichen Vorteile geben.

Microlearning-Ansatz im EdTech-Bereich
Microlearning-Ansatz im EdTech-Bereich

Grundlagen, Anwendungsmöglichkeiten und Herausforderungen

Mit dem rasanten Fortschritt der modernen Technologien haben die Menschen unzählige Möglichkeiten, ihr Wissen zu erweitern und ihre Fähigkeiten zu verbessern. Dabei geht jedoch eine wichtige Sache verloren: die Konzentration. Zum Vergleich: Wussten Sie, dass Goldfische eine Aufmerksamkeitsspanen von 9 Sekunden haben, Menschen dagegen nur 8 Sekunden? Erschreckend oder? Auf der der Suche nach einem Kompromiss zwischen dem großen Wunsch, zu lernen und das Wissen zu erweitern, und der schwindenden Aufmerksamkeitsspanne haben einige zukunftsorientierte Menschen ein großartiges Konzept entwickelt: Microlearning-Apps.

Microlearning wurde entwickelt, um Menschen dabei zu helfen, ihre Fähigkeiten und ihr Wissen effizient zu erweitern, und stellt ein hervorragendes Tool für die Erwachsenenbildung dar. In Kombination mit mobilen Geräten ermöglicht dieses Konzept den Menschen, alles zu lernen, was sie wollen, jederzeit und an jedem Ort.

Was sind die Grundlagen von Microlearning-Apps?

Da die Menschen immer hektischer werden, haben sie sich allmählich daran gewöhnt, Dinge in Sekundenschnelle aufzunehmen. mit zahllosen sozialen Medien, Smartphones, Smartwatches, Posts, Stories, Tweets, Likes, Dislikes und was weiß ich nicht alles, will jeder überall dabei sein und alles wissen. Der große Wunsch nach schnellen Antworten ist genau das, was die Geburt des Microlearning-Konzepts und schließlich der Apps inspiriert hat. Einfach ausgedrückt ist Microlearning ein Lernkonzept, bei dem lange Lektionen in kleinere Portionen unterteilt werden, die in in der Regel in drei bis sechs Minuten zu erfassen sind.

Manchmal besteht es nur aus Lerneinheiten, häufiger jedoch wird es mit zusätzlichen Elementen wie Rich-Media-Formaten(Bilder, Videos, Animationen, Infografiken usw). angereichert. Es handelt sich um ein interaktives und lehrreiches Paket, das manchmal als kurzfristige Lernaktivitäten und manchmal als kleine Lerneinheiten zusammengestellt wird.

Da Sie nun wissen, was Microlearning-Apps sind, möchten Sie wahrscheinlich, dass ich Ihnen ein paar Beispiele nennen. Duolingo, Canva, Ted-Ed, Primer, Explain Everything, Venngage, Infographics usw. gehören zu den weltweit am häufigsten genutzten Lerntools.

Die wichtigsten Vorteile von Microlearning

Da Microlearning perfekt in den heutigen Lebensstil passt, wurde es sofort zu einem akzeptierten Konzept, das von Menschen aus allen Teilen der Welt genutzt wird.

Die Vorteile sind zahlreich, daher will ich Ihnen die wichtigsten hervorheben:

  • Schneller und effizienter als herkömmliche Lernmethoden.
  • Weniger zeitaufwändig.
  • Ansprechender und interaktiver.
  • Sehr flexibel.
  • Ermöglicht das gleichzeitige Erlernen mehrerer neuer Dinge.
  • Bietet eine hervorragende Wissensspeicherung.
  • Geeignet für mobile Geräte und ermöglicht Bildung „on the go“.
  • Sehr günstig (es gibt und unzählige kostenlose Apps!).

Und schließlich ist es sowohl für die jüngere als auch die ältere Generation geeignet. Es kommt den Bedürfnissen der jüngeren Generationen entgegen, die es gewohnt sind, Wissen schnell zu erfassen. Gleichzeitig ist es nicht zu kompliziert und verständlich genug für ältere Generationen, um die Funktionsweise zu erlernen und es ohne Probleme zu nutzen.

Hat Microlearning auch seine Nachteile?

Oberflächig betrachtet scheint dieses Lernkonzept ziemlich perfekt zu sein. Aber nach einer Weile kann ein Verbraucher einige Schwachstellen entdecken, die damit einhergehen.

Hier sind die wichtigsten davon:

  • In manchen Situationen kann es zu zerstückelt erscheinen, da es in zu viele separate Einheiten unterteilt ist, die nicht gut miteinander verknüpft werden können.
  • Dieser Ansatz ist nicht die beste Wahl für komplexe Aufgaben und anspruchsvolle Fertigkeiten und daher nicht für die langfristige Zielsetzung geeignet, deswegen auch der Name „Micro“.
  • Wenn es zu sehr gamifiziert wird, kann es sogar zu unübersichtlich oder ablenkend werden.

Ob Sie es glauben oder nicht, das sind alles Punkte, mit denen auch die Entwickler von eLearning-Apps zu kämpfen haben. Es ist sehr zeitaufwändig, eine umfassende App zu entwickeln, die gleichzeitig ansprechend und lehrreich ist. Angesichts der Tatsache, dass die Aufmerksamkeitsspanne immer geringer wird, werden in Zukunft sicherlich immer mehr Herausforderungen auftreten.

Wie kann man diese Nachteile überwinden? Das ist ganz einfach!

Zunächst einmal sollte man sie in Bereichen einsetzen, in denen man das Maximum aus ihr herausholen kann. Verbinden Sie diese Segmente vielleicht zu einem abgerundeten Teil und vermeiden Sie eine zu starke Zerstückelung. Außerdem kann eine längere Bearbeitungszeit für eine Lektion den Schnitt verbessern und, was noch wichtiger ist, den Teilnehmern helfen, sich wieder zu konzentrieren.

Zusammenfassung

Microlearning-Apps funktionieren in einigen Bereichen perfekt, können aber nicht überall eingesetzt werden. Sie bieten viele Optionen und Möglichkeiten, um den Hunger nach neuen Informationen in kurzer Zeit zu stillen, aber sie haben einige Einschränkungen. Daher können sie nur dann ihr volles Potenzial entfalten, wenn sie in Bereichen eingesetzt werden, die mit einem solchen Konzept vereinbar sind, wie beispielweise das Erlernen von Sprachen. In Verbindung mit mobilen Geräten sind sie eine perfekte Kombination für diejenigen, die ihr Wissen kontinuierlich erweitern wollen.

In nur zehn Minuten, oft sogar in noch kürzerer Zeit, haben die Menschen eine hervorragende Gelegenheit, etwas Neues zu lernen, ohne ihr Gehirn zu überfordern. Was spricht dagegen?



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

Lernen ist ein bewusster Versuch der Lernenden, realisierbare Möglichkeiten in ihrer Berufswelt zu finden. 

Die Lernenden sind motiviert, weil es ein sicherer Weg ist, ihr Einkommen und ihren Status zu erhöhen und den Lebensstandard zu verbessern. Lernen trägt dazu bei, Wissen und Fähigkeiten zu erwerben, die Ihr Potenzial auf dem Arbeitsmarkt verbessern können.

Mit unserer Präsentation stellen wir Ihnen LEARN.Pro Lernplattform und Best Practices vor.

E-LEARNING IST HEUTE – TUN SIE DAS RICHTIGE DAMIT, SIE KEINE WICHTIGEN TRENDS VERPASSEN.

Wir laden Sie herzlich zu einem exklusiven
Perspektiv-Gespräch ein. Für Sie
natürlich kostenfrei.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

Microlearning-Ansatz im EdTech-Bereich 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: