LMS vs. eLearning-Plattform: 4 wesentliche Unterschiede

Businesswoman using a laptop while in her office working
09
Mai

LMS vs. eLearning-Plattform: 4 wesentliche Unterschiede

Learning Management Systeme (LMS) und eLearning-Plattformen sind sich in Bezug auf das Grundkonzept, Lernenden eine Lernumgebung zur Verfügung zu stellen, sehr ähnlich, unterscheiden sich aber in einigen wichtigen Aspekten. Dieser Artikel behandelt die Unterschiede zwischen diesen beiden und findet heraus, welches für Sie besser geeignet ist.

LMS vs. eLearning-Plattform: Die entscheidenden Unterschiede
LMS vs. eLearning-Plattform: Die entscheidenden Unterschiede

LMS und eLearning-Plattformen: Die Grundlagen

Ein Learning Management Systeme ist eine Softwareanwendung, die es Benutzern ermöglicht, ihre eigenen Kursinhalte über eine Website oder eine mobile App zu erstellen, zu gestalten und anzubieten. eLearning-Plattformen hingegen sind webbasierte Anwendungen, die es Benutzern ermöglichen, Online-Kurse zu gestalten und diese dann an Lernende weiterzugeben bzw. mit ihnen zu teilen. Eine eLearning-Plattform ist einem Learning Management Systeme ähnlich, da sie auch die Möglichkeit bietet, die Inhalte selbst zu erstellen. Beide Tools dienen im Wesentlichen dazu, Lehrende und Lernende bei der Organisation, Darstellung und Verwaltung des Lernprozess zu unterstützen.

Beispiele für LMS und eLearning-Plattformen

Blackboard ist eines der am weitesten verbreiteten LMS-Tools für den Bildungsbereich. Es ist seit 1997 auf dem Markt und verfügt über eine Reihe von Funktionen, mit denen Sie Kursinhalte erstellen, veröffentlichen und verwalten können. Mit Blackboard Learn können Sie Aufgaben benoten, Dateien hochladen und den Schülern sofortiges Feedback geben.

Ein gutes Beispiel für eine eLearning-Plattform ist hingegen Adobe Captivate, mit dem Sie Online-Kurse von Grund auf ohne Programmierkenntnisse erstellen können. Das Tool deckt alle fünf Phasen des Lernmanagements ab, einschließlich der Gestaltung von Online-Kursen, der Bereitstellung für Lernende, der Verfolgung von Leistungskennzahlen, der Erleichterung der Zusammenarbeit zwischen Lernenden und der Erstellung von Berichten für Administratoren.

Die Hauptunterschiede zwischen LMS und eLearning-Plattformen

Trotz ähnlicher Grundfunktionen gibt es wesentliche Unterschiede zwischen Learning Management Systemen und eLearning-Plattformen. Hier sind einige der wichtigsten Punkte, in denen sich diese beiden Tools voneinander unterscheiden:

1. Funktionalität und Flexibilität

Learning Management Systeme sind in der Regel umfangreicher in ihrer Funktionalität und bieten Unterstützung für Dateifreigabe, Zusammenarbeit, Datenspeicherung, Messaging usw. Auf der anderen Seite sind eLearning-Plattformen mehr auf das Hosting von Online-Kursen ausgerichtet. Diese Tools bieten eine grundlegende Unterstützung für das Hinzufügen von Inhalten, das Speichern von Inhalten usw.

2. Zugänglichkeit

Während Learning Management Systeme entweder gehostet oder vor Ort sind, werden eLearning-Plattformen in der Regel gehostet. Das bedeutet, dass eLearning-Plattformen mit flexibleren Zugangskontrollen und einem höheren Grad an Ausbaufähigkeit ausgestattet sind. Auf eLearning-Plattformen kann von jedem Ort mit einer Internetverbindung zugegriffen werden, während der Zugriff auf ein Learning Management Systeme in der Regel innerhalb des Netzwerks des Unternehmens erfolgt.

3. Zeitaufwand

Learning Management Systeme benötigen viel Zeit, um eingerichtet und in andere Anwendungen integriert zu werden, während eLearning-Plattformen mit geringem Zeitaufwand in eine bestehende Website oder App integriert werden können. Das liegt daran, dass Learning Management Systeme komplexere Einrichtungsprozeduren haben als eLearning-Plattformen, was es für Kunden notwendig macht, technische Experten zu beauftragen, um sie mit anderen Systemen zu integrieren.

4. Kosten

Learning Management Systeme werden mit einem umfangreichen Funktionsumfang und Unterstützung für eine Vielzahl von Integrationen geliefert. Das macht sie sehr leistungsfähig, hat aber einen hohen Kostenaufwand zu Folge. Auf der anderen Seite sind eLearning-Plattformen so konzipiert, dass sie in Bezug auf die Funktionen weniger schwerfällig sind, und sie bieten insgesamt mehr Flexibilität und Anpassungsfähigkeit als Learning Management Systeme. Dadurch sind eLearning-Plattformen trotz des umfangreichen Funktionsumfangs von Learning Management Systemen relativ günstiger als diese.

Welche Plattform sollten Sie wählen?

eLearning-Plattformen werden oft gegenüber LMS gewählt, weil sie einfach zu bedienen sind und eine attraktive Drag-and-Drop-Oberfläche haben. Sie erlauben es den Benutzern auch, verschiedene Inhaltstypen, Vorlagen, Grafiken, Audio, Video und Quizzes zu mischen und anzupassen. Anderseits verfügen Learning Management Systeme über viele integrierte Funktionen, die eLearning-Plattformen fehlen. Zum Beispiel kann ein Learning Management Systeme Ihnen helfen, den Fortschritt der Lernenden zu verfolgen und ihnen Zertifizierungen zuzuweisen. Sie können auch für die Bewertung und das Leistungsmanagement verwendet werden.

Kann eine eLearning-Plattform ohne ein LMS genutzt werden?

Eine eLearning-Plattform kann ohne ein LMS verwendet werden, aber es ist wichtig zu wissen, dass sie ohne ein Learning Management System in ihrer Funktionalität eingeschränkt ist. Zum Beispiel können Sie den Fortschritt der Lernenden nicht verfolgen, wenn Sie kein Learning Management Systeme haben. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Unternehmen dazu neigen, beide Plattformen zusammen zu wählen. Wenn Sie jedoch nur nach einer Lernplattform suchen, dann sind eLearning-Plattformen mehr als genug.

Zusammenfassung

Sie können ein Learning Management Systeme für verschiedene Dinge nutzen, z.B. um den Fortschritt der Lernenden zu verwalten und ihre Leistung zu überwachen. Auf der anderen Seite sind eLearning-Plattformen viel einfacher zu bedienen und ansprechender in Bezug auf die Oberfläche. Sie können je nach Ihren Anforderungen und den Funktionen zwischen den beiden wählen. Wenn Sie eine professionelle Plattform suchen, dann sollten Sie ein Learning Management Systeme wählen. Wenn Sie nach einem Tool zum Erstellen und Verwalten suchen, dann kann eLearning Ihre erste Wahl sein.



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

Lernen ist ein bewusster Versuch der Lernenden, realisierbare Möglichkeiten in ihrer Berufswelt zu finden. 

Die Lernenden sind motiviert, weil es ein sicherer Weg ist, ihr Einkommen und ihren Status zu erhöhen und den Lebensstandard zu verbessern. Lernen trägt dazu bei, Wissen und Fähigkeiten zu erwerben, die Ihr Potenzial auf dem Arbeitsmarkt verbessern können.

Mit unserer Präsentation stellen wir Ihnen LEARN.Pro Lernplattform und Best Practices vor.

E-LEARNING IST HEUTE – TUN SIE DAS RICHTIGE DAMIT, SIE KEINE WICHTIGEN TRENDS VERPASSEN.

Wir laden Sie herzlich zu einem exklusiven
Perspektiv-Gespräch ein. Für Sie
natürlich kostenfrei.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

LMS vs. eLearning-Plattform: 4 wesentliche Unterschiede 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: