Wie Benutzergruppen und Learner Personas Ihnen helfen können, das LMS-Reporting zu verbessern

Close up of Businessman analyzing investment charts on the desk.
26
Jul

Wie Benutzergruppen und Learner Personas Ihnen helfen können, das LMS-Reporting zu verbessern

Benutzergruppen helfen Ihnen dabei, bestimmte Verhaltensmuster zu erkennen und die Leistung Ihrer Mitarbeiter in ihrer Gesamtheit zu verfolgen. In diesem Leitfaden gebe ich Ihnen Tipps, wie Sie das LMS-Reporting mit Personas und Gruppenfunktionen optimieren können.

Wie Benutzergruppen und Learner Personas Ihnen helfen können, das LMS-Reporting zu verbessern
Wie Benutzergruppen und Learner Personas Ihnen helfen können, das LMS-Reporting zu verbessern

Wie Sie das LMS-Reporting mit Benutzergruppen und Personas verbessern können

Mit Hilfe von Metriken können Sie Abschlussquoten, Zufriedenheitswerte und persönliche Knackpunkte ermitteln. Es kann jedoch sein, dass größere Probleme vorliegen, die eine umfangreiche Betrachtungsweise erfordern. Wie können Sie die Leistung von Gruppen verfolgen, ohne sich vor der Betreuung einzelner Mitarbeiter zu drücken? Benutzergruppen und Personas können Sie dabei unterstützen, das LMS-Reporting zu verbessern und Schwachstellen in Ihrer Strategie schnell aufzudecken. Hier erfahren Sie, wie Sie mit einem LMS-Berichtsgenerator Spitzenkräfte identifizieren und die Schulungsmaßnahmen auf Ihre Karriereplanung abstimmen können.

6 Möglichkeiten zur Verbesserung des LMS-Reportings mit Hilfe von Learner Personas und Benutzergruppen

1. Bewerten Sie die Leistung anhand von Rollen und Zuständigkeiten

Der Vergleich von Äpfeln und Birnen trifft hier sehr gut zu. Sie können nicht die Leistung jedes einzelnen Mitarbeiters anhand einer einzigen Reihe von Kriterien bewerten. Manche Mitarbeiter müssen über gute Kommunikationsfähigkeiten und Produktkenntnisse verfügen, andere wiederum müssen sich mit sicheren Handhabungsverfahren und Lagerungsrichtlinien auskennen.

Mithilfe von Benutzergruppen können Sie die Berichtsfunktionen auf der Grundlage bestimmter Rollen und Zuständigkeiten innerhalb des Unternehmens verbessern, so dass Sie den Schulungsfortschritt genau ermitteln und Problembereiche erkennen können. Um Personas festzulegen, sind in der Regel Beobachtungen am Arbeitsplatz und/oder Mitarbeiterbefragungen erforderlich. Diese können Sie nutzen, um deren Arbeitspraktiken zu erfassen und gezieltere Gruppenparameter zu entwickeln.

2. Konzentrieren Sie sich auf Schwachstellen, die mit arbeitsbezogenen Aufgaben zusammenhängen

Learner Personas und LMS-Nutzergruppen geben Ihnen einen besseren Überblick. Sie können feststellen, mit welchen Schwachstellen Ihre Mitarbeiter zu kämpfen haben, und dann nach dem roten Faden suchen. Zum Beispiel muss jedes Mitglied Ihres Vertriebsteams an seinen Verhandlungsfähigkeiten arbeiten. Niedrige monatliche Statistiken, Kundenzufriedenheitswerte und LMS-Berichte belegen dies.

Mit Hilfe der Personas können Sie sich jedoch auf diese verbesserungswürdigen Bereiche konzentrieren, da sie sich auf praktische Aufgaben beziehen. So ihre Fähigkeiten zu verbessern, die mit ihren täglichen Aufgaben zusammenhängen, und ihre Kompetenz zu steigern. Mit Hilfe von Learner Personas können Sie die Punkte miteinander verbinden, zugrundeliegende Probleme aufdecken und dann Ihren Ansatz für jede einzelne Gruppe personalisieren.

3. Erkennen Sie Spitzenkräfte und Underperformer

Benutzergruppen verschaffen Ihnen nicht nur einen allgemeinen Überblick. Sie sind auch in der Lage, die Mikrodynamik der einzelnen Gruppen zu bewerten und zu vergleichen. Sie sehen, welche Mitarbeiter im Vergleich zur Leistung ihrer Kollegen zurückfallen, und Sie können Spitzenkräfte identifizieren, die möglicherweise auf dem Weg in eine Führungspositionen sind.

Sie können Underperformer weiter unterstützen, weil Sie einen Bezugspunkt haben. Ihre Leistung wird in ihren LMS-Berichten widergespiegelt, und Sie können die Daten nutzen, um einen individuellen Aktionsplan zu erstellen. So hat sich beispielweise ein Zertifizierungskurs oder eine JIT-Ressource für die Spitzenkräfte bewährt. Die Underperformer können sich an ihren orientieren und die gleichen Tools nutzen, um ihre Ziele zu erreichen.

4. Überwachen Sie den Zertifizierungsfortschritt nach Abteilung

Eine weitere Möglichkeit, den Ansatz der Mikrokosmos-Bewertung anzuwenden, ist die Überwachung der Zertifizierungen in den einzelnen Abteilungen. Beurteilen Sie, wie die Mitarbeiter in jeder Benutzergruppe im Vergleich zu ihren Kollegen abschneiden. Ergreifen sie die Initiative und nehmen an optionalen Modulen/Aktivitäten innerhalb des Zertifizerungspfads teil? Oder tun sie nur das Nötigste? Wie schneiden sie in Bezug auf die Bewertungsergebnisse und die Abschlusszeiten ab?

Sie können die Learner Personas sogar nutzen, um Ihre Zertifizierungsmetriken und Ihre allgemeine Schulungsstrategie anzupassen. Passen Sie z. B. den Schwierigkeitsgrad an, welchen ein hoher Prozentsatz der Teilnehmer durch die Prüfung fällt. Oder fügen Sie entsprechende Berichte zu Ihrer wöchentlichen Checkliste hinzu, um eine ganzheitlichere Analyse der Leistung der Lernenden zu erhalten. So können Sie z. B. anhand von Simulationsmetriken gemeinsame Problempunkte erkennen und feststellen, welche Teilnehmer sich bei der Anwendung in der Praxis hervorheben.

5. Schränken Sie den Zugang zu vertraulichen Daten mit der Admin-Zuweisung ein

Sie möchten Ihr Schulungsprogramm möglichst transparent gestalten, aber einige Berichte des LMS sind dennoch tabu. Sie enthalten vertrauliche Daten, die ausschließlich für LMS-Administratoren und Manager bestimmt sind. Mit Hilfe von Benutzergruppen können Sie den Zugriff einschränken und dafür sorgen, dass die Berichte an die richtigen Personen weitergeleitet werden. So kann beispielweise nur das Führungsteams Ihres Kundendienstes die Berichte für seine Mitarbeiter einsehen.

Auf diese Weise müssen die Mitarbeiter nicht befürchten, von ihren Kollegen kritisiert zu werden oder sich mit eifersüchtigen Kollegen auseinandersetzen zu müssen, denen sie überlegen sind. Ebenso können Ihre Manager die Daten auswerten und entsprechend handeln, um sie zu kontaktieren oder ein individuelles Lob auszusprechen. Ein eingeschränkter Zugriff ist auch für Geschäftsberichte von entscheidender Bedeutung, wenn Ihr LMS auch diese Aufgaben übernimmt. Zum Beispiel Kosten- oder Gehaltsabrechnungen.

6. Erstellen Sie Mitarbeitergruppen auf der Grundlage des beruflichen Werdegangs

Die oben genannten Tipps helfen Ihnen dabei, den aktuellen Stand der Mitarbeiter zu ermitteln und entstehende Schwachstellen zu erkennen. Sie müssen jedoch auch in die Zukunft blicken und Benutzergruppen auf der Grundlage ihrer beruflichen Ambitionen entwickeln. Welche Fähigkeiten müssen sie aufbauen, um die nächste Beförderung zu erhalten? Welche Zertifizierungskurse sollten Sie im Auge behalten, um zu gewährleisten, dass sie die Unternehmensstandards erfüllen?

Sie müssen nicht alle den gleichen Weg einschlagen, um auf der Karriereleiter aufzusteigen. Aber sie müssen ähnliche Eigenschaften oder Talente aufweisen, damit sie die nächste Entwicklungsstufe erreichen. Mithilfe eines LMS mit Berichtsgenerator können Sie den beruflichen Werdegang Ihrer Mitarbeiter verfolgen und Hindernisse, die ihrem Erfolg im Wege stehen, schnell erkennen.

Zusammenfassung

Benutzergruppen und Learner Personas helfen Ihnen, die Daten effektiver auszuwerten und die Metriken sinnvoll zu nutzen. Sie können die LMS-Berichterstattung nutzen, um Inhalte auf der Grundlage von Positionen, Aufgaben und Schwachstellen individuell zu gestalten. Sie können auch Zertifizierungen überwachen, um die Leistungsträger in jeder Abteilung zu ermitteln und die Mitarbeiter in die Pflicht zu nehmen. Außerdem bietet der Einsatz von LMS-Benutzergruppen den Vorteil, dass vertrauliche Daten sicher aufbewahrt werden können und in die richtigen Hände gelangen – nämlich in jene, die die Informationen analysieren, verwalten und zur Verbesserung der Online-Schulung nutzen können.


Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung