Wie man Lernspiele für fehlergesteuertes Lernen und Erfahrungsgewinnung einsetzt

Work on laptop computer
13
Apr

Wie man Lernspiele für fehlergesteuertes Lernen und Erfahrungsgewinnung einsetzt

Fehler zu machen ist nichts, wovor man sich fürchten muss. Wir lernen aus unseren Fehlern und decken somit Schwachstellen auf, die früher verborgen waren. Aber wie können Sie die Mitarbeiter dazu ermutigen, Fehler zu begehen und Erfahrungen zu sammeln? Lassen Sie Lernspiele in Ihre Personalentwicklungsstrategie einfließen.

Wie man Lernspiele für fehlergesteuertes Lernen und Erfahrungsgewinnung einsetzt
Wie man Lernspiele für fehlergesteuertes Lernen und Erfahrungsgewinnung einsetzt

Mit Lernspielen fehlergesteuertes Lernen und Erfahrungsgewinnung fördern

Die meisten Compliance-Verstöße, Kundenbeschwerden und Arbeitsfelder lassen sich auf unzureichend vorbereitete Mitarbeiter zurückführen. Sie verfügen nicht über das notwendige Know-how oder die Fähigkeiten, um ihre Aufgaben zu erfüllen. Zumindest nicht nach den Standards des Unternehmens. Der Haken an der Sache ist, dass Ihr Unternehmen möglicherweise nicht die Ressourcen oder die Zeit hat, alle Mitarbeiter auf den neuesten Stand zu bringen. Wie können Sie also die Lernkurve verkürzen und sicherstellen, dass jeder Mitarbeiter selbstbewusst und bereit für seine Aufgaben ist? Setzen Sie diese 6 Tipps ein, um fehlergesteuertes Lernen zu erleichtern und praktische Erfahrungen mit erstklassigen Lernspielen zu sammeln.

6 Möglichkeiten, Lernspiele für fehlergesteurtes Lernen und Erfahrungsgewinnung zu nutzen

1. Sorgen Sie für realistische und nachvollziehbare Herausforderungen

Sicher, Sie können das Worst-Case-Szenario einbauen, um zu sehen, wie die Mitarbeiter damit umgehen. Werden sie mit dem Druck fertig oder brechen sie unter der Belastung zusammen? Sind sie in der Lage, einen klaren Kopf zu behalten, wenn alles schief geht? Das Hauptziel des fehlergesteuertes Lernens besteht jedoch darin, den Mitarbeitern dabei zu helfen, aus Fehlern zu lernen, die realistisch und nachvollziehbar sind, d. h. wie sie mit realen Herausforderungen umgehen, denen sie bei der Arbeit begegnen könnten.

Bauen Sie also nachvollziehbare Probleme ein, um zu sehen, wie sie damit umgehen und welche Fähigkeiten ihnen fehlen. Der Realismus erhöht die Immersion und ermöglicht es den Mitarbeitern, sich in die Handlung des Serious Game hineinzuversetzen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen, die ihre sofortige Aufmerksamkeit erfordern.

2. Fügen Sie einprägsame Charaktere hinzu, um zwischenmenschliche Fähigkeiten zu fördern

Kunden und Klienten sind die unbekannte Variable. Daher muss Ihr Team mit starken zwischenmenschlichen Fähigkeiten ausgestattet sein, um die Höhen und Tiefen des Kundendienstes zu meistern. Bauen Sie einprägsame Charaktere ein, um Soft Skills aufzubauen und sie auf Herausforderungen am Arbeitsplatz vorzubereiten. Was sollen sie zum Beispiel tun, wenn ein Kunde plötzlich wütend wird oder einen Streit mit einem anderen Kunden beginnt? Wie können sie taktvoll mit der Situation umgehen, ohne dass jemand angegriffen fühlt? Denken Sie daran, dass es einen schmalen Grat zwischen einprägsam und ablenkend gibt. Entscheiden Sie sich lieber für realistische als für skurrile Charaktere.

3. Fördern Sie Risikobereitschaft

Man könnte meinen, das Risiken in Online-Schulungsszenarien beunruhigend sind. Wollen Sie wirklich, dass Ihre Mitarbeiter die Grenzen austesten? Die Antwort lautet: Ja. Denn jedes Risiko zeigt ihnen die möglichen Folgen auf, so dass sie aus Fehlern lernen. Sie probieren zum Beispiel einen neuen Ansatz auf der virtuellen Verkaufsplattform aus oder testen einen Trick bei der Aufgabenerfüllung, den sie von einem Kollegen gelernt haben. Diese kalkulierten Risiken können zu ungünstigen Ergebnissen führen, aber zumindest haben sie eine wertvolle Lektion gelernt. Game-Based Learning ermöglicht es ihnen, in die Zukunft zu blicken, um festzustellen, ob ihre aktuelle Vorgehensweise die besten Ergebnisse bringt. Wenn nicht, haben sie Zeit, ihre Strategie aufzupassen, bevor sie Feierabend machen.

4. Nutzen Sie Belohnungen für ein diskretes Feedback

Niemand wird gerne kritisiert; ein Teamleiter, der vor anderen auf seine Fehler hinweist, muss diese Peinlichkeit ertragen. Dennoch müssen die Mitarbeiter über ihre Fehler Bescheid wissen und erkennen, wie sie diese beheben können – am besten außerhalb des öffentlichen Rampenlichts. Lernspiele beinhalten ein eingebautes Feedbacksystem. Wenn ein Teilnehmer nicht in die nächste Stufe aufsteigt oder nicht genug Punkte sammelt, um weiterzukommen, weiß er, dass es noch etwas zu tun gibt. Selbst Interaktionen im Spiel zeigen Verbesserungsmöglichkeiten auf. Sie wählen zum Beispiel einen Weg, der zu einer Katastrophe im Kundenservice führt. Die Persona wird ungeduldig und bittet darum, einen Manager zu sprechen, anstatt das Produkt zu kaufen oder mit einem Lächeln im Gesicht wegzugehen.

5. Bauen Sie wichtige Entscheidungspunkte ein

Die Teilnehmer müssen in der Lage sein zu erkennen, wo etwas schief gelaufen ist. Was war der Wendepunkt und wie können sie das Problem beheben? Gab es eine Entscheidung oder ein Verhalten, das sie auf den falschen Weg geführt hat? Fügen Sie Entscheidungspunkte ein, die mit bestimmten Ergebnissen oder Zielen verbunden sind. Sie können sie sogar dazu nutzen, um Schwachstellen zu ermitteln und Stärken zu identifizieren.

Ein Beispiel: Der Teilnehmer steht vor einem Problem mit der Compliance. Soll er das Geschenk des Kunden annehmen oder höflich ablehnen? Was passiert, wenn er den Gegenstand annimmt und seinem Vorgesetzen gegenüber nicht offenlegt? Gehen Sie auf alle möglichen Konsequenzen ein, damit sie wissen, was auf sie zukommt und wie sie diese Herausforderungen in der Praxis vermeiden können. Es ist weniger wahrscheinlich, dass Mitarbeiter gegen die Regeln verstoßen, wenn sie die Grenzen aufzeigen und über alle negativen Konsequenzen aufklären, die damit verbunden sind.

6. Lassen Sie die Teilnehmer ihre eigenen Schritte machen und nachvollziehen

Die Menschen haben selten die Gelegenheit, vorher zu sehen, wie sich die Dinge entwickeln. Wie man so schön sagt: Im Nachhinein ist man immer schlauer. Stattdessen müssen sie die Erfahrung machen und auf das Beste hoffen. Hoffen, dass ihre Handlungen sie nicht in Teufels Küche bringen oder einen Dominoeffekt auslösen. Game-Based Learning gibt ihnen die Möglichkeit zum Lernen, Ausprobieren und zur Selbstreflexion.

Ermutigen Sie sie, verschiedene Taktiken und Techniken in verschiedenen Wiederholungen des Spiels auszuprobieren, um die unterschiedlichen Ergebnisse zu bewerten. Wie hat eine Vorgehensweise das Endergebnis verändert? Was würden sie beim nächsten Mal anders machen? Gibt es eine bestimmte Fähigkeit oder ein bestimmtes Thema, auf das sie sich konzentrieren müssen? Durch die Wiederholung ihrer Schritte können die Mitarbeiter auf ihre Leistung zurückblicken, um Ursache und Wirkung zu erkennen. Wenn Sie einen Aspekt des Szenarios ändern, kann dies eine völlig neue Reihe von Ereignissen auslösen, genau wie in der realen Welt.

Zusammenfassung

Fehlergesteurtes Lernen ist für viele Unternehmen eine Herausforderung, weil sie die Folgemaßnahmen außer Acht lassen. Das Aufzeigen von Fehlern ist eine Sache. Man sollte aber noch einen Schritt weiter gehen und gezieltes Feedback und die nötige Unterstützung geben. Es reicht auch nicht aus, den Mitarbeitern die Erfahrung zu vermitteln und zu hoffen, dass sie sie bei der Arbeit anwenden. Leistungsmanagement ist das A und O. Glücklicherweise können sie Spiele entwickeln, die positive Verhaltensweisen verstärken und Schwachstellen an Ort und Stelle beseitigen.



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

Lernen ist ein bewusster Versuch der Lernenden, realisierbare Möglichkeiten in ihrer Berufswelt zu finden. 

Die Lernenden sind motiviert, weil es ein sicherer Weg ist, ihr Einkommen und ihren Status zu erhöhen und den Lebensstandard zu verbessern. Lernen trägt dazu bei, Wissen und Fähigkeiten zu erwerben, die Ihr Potenzial auf dem Arbeitsmarkt verbessern können.

Mit unserer Präsentation stellen wir Ihnen LEARN.Pro Lernplattform und Best Practices vor.

E-LEARNING IST HEUTE – TUN SIE DAS RICHTIGE DAMIT, SIE KEINE WICHTIGEN TRENDS VERPASSEN.

Wir laden Sie herzlich zu einem exklusiven
Perspektiv-Gespräch ein. Für Sie
natürlich kostenfrei.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

Wie man Lernspiele für fehlergesteuertes Lernen und Erfahrungsgewinnung einsetzt 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: