Die ultimative Checkliste für beachtenswerte eLearning-Kurse

Check list with marked points
01
Mrz

Die ultimative Checkliste für beachtenswerte eLearning-Kurse

Table Of Contents

Stellen Sie sicher, dass Sie diese wesentlichen Anforderungen in Ihren eLearning-Kursen berücksichtigen, um effektive und wirkungsvolle Kurse zu erstellen.

Die ultimative Checkliste für beachtenswerte eLearning-Kurse
Die ultimative Checkliste für beachtenswerte eLearning-Kurse

Die Checkliste für die Veröffentlichung eines eLearning-Kurses

In den letzten Jahren ist das Lehren und Lernen im Internet zum Mainstream geworden. Mehrere neue eLearning-Plattformen sind hinzugekommen, darunter bekannte Namen wie Udemy, Coursera, Khan Academy, Duolingo, Varsity Tutors und viele mehr. Während jede dieser eLearning-Plattformen ein einzigartiges Alleinstellungsmerkmal, eine eigene Geschäftsstruktur und ein eigenes Lernmodell aufweist, bleibt etwas immer konstant – es sind die Lehrenden, die diese eLearning-Marktplätze mit ihrem Fachwissen, ihren Kursen, Videos und Live-Unterricht vorantreiben. Wenn Sie nach “wie man Online-Kurse verkauft” suchen, werden Sie tonnenweise Suchergebnisse sehen, die verschiedene Möglichkeiten beschreiben, wie man Online-Lehrer wird und mit eLearning-Marktplätzen Geld verdient.

Die ultimative Checkliste für beachtenswerte eLearning-Kurse
Die ultimative Checkliste für beachtenswerte eLearning-Kurse

Es ist nicht so einfach, wie es aussieht…

Neben der fachlichen Kompetenz wird von einem Online-Lehrer erwartet, dass er sich mit vielen weiteren technischen und nicht-technischen Aspekten auskennt, angefangen von der Beherrschung der Kurssoftware bis hin zu Authoring Tools, Video-Tools, Dokumentation, Best Practices für das Kursdesign und so weiter. Diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Ich habe eine detaillierte Liste mit einigen der wichtigsten Aspekte für Sie zusammengestellt. Wenn Sie ein Online-Lehrer sind oder darüber nachdenken, einer zu werden, wird diese kurze Checkliste für das Design und die Entwicklung von eLearning-Kursen Ihre Arbeit um einiges erleichtern.

Die folgende Liste ist in verschiedene Gruppen unterteilt, die sich auf verschiedene Phasen und Facetten der Gestaltung und Entwicklung von eLearning-Kursen beziehen. Darüber hinaus füge ich auch einige Empfehlungen von Tools und Lösungen hinzu, die Ihnen helfen können, die Checkliste richtig abzuarbeiten.

1. Instruktionsdesign

In dieser Phase legen Sie das Fundament für Ihren Kurs. Hier formuliert sich die eigentliche Umsetzung Ihrer Lehrstrategien zu einem Satz von Regeln und Abläufen, die speziell für bestimmte Themen und Lernende konzipiert sind. Streichen Sie in dieser Phase also unbedingt die folgende Checkliste ab:

  • Haben Sie Ihre Bedarfsanalyse für Schulungen abgeschlossen?
  • Projektvorgaben ermittelt?
  • Eine Projektskizze erstellt?
  • Ihr Zielpublikum analysiert?
  • Ihre Methoden für das Instruktionsdesign ausgewählt?
  • Das Kursziel formuliert?
  • Sind die Kursziele in der ID abgebildet?
  • Sind alle relevanten Informationen logisch gruppiert?
  • Klare und anschauliche Hauptüberschriften gegeben?
  • Wurde in mindestens einem Drittel des Kursinhalts eine Präsentation verwendet?
  • Zwei Drittel des Kurses für Anwendung und Feedback vorgesehen?
  • Eine Kurszusammenfassung erstellt?
  • Ein Wiki hinzugefügt, um wichtige Konzepte und Begriffe zu definieren?

Tools, die Sie für das Instruktionsdesign verwenden können:

  • Microsoft Office: PPT, Word, Visio
  • Google Slides, Google Docs
  • IDEs: iSpring Suite, Articulate 360, Adobe Captivate

2. Kursbeurteilungen und Tests

  • Sind alle Bewertungen für den Kurs geeignet?
  • Sind alle Bewertungen ansprechend, klar und umfassend?
  • Haben Sie mehrere Bewertungsmethoden wie Quiz, Richtig-Falsch, usw. verwendet?
  • Sind allen Modulen entsprechende Prüfungen zugeordnet?
  • Haben Sie Zwischenbeurteilungen obligatorisch oder optional vorgesehen?
  • Haben Sie eine abschließende Bewertung am Ende des Kurses hinzugefügt?
  • Haben Sie Regeln für das Bestehen und Nicht-Bestehen der Tests festgelegt?
  • Haben Sie sichergestellt, dass die Bewertungen keine Tests außerhalb des Kurses enthalten?

Tools, die Sie für Bewertungen verwenden können:

  • Google forms
  • Survey Monkey
  • iSpring Suite
  • Flexi Quiz
  • ProPofs
  • Easy Test Maker

3. Kursinhalt

  • Ist Ihr Kursinhalt frei von grammatikalischen und rechtschreiblichen Fehlern?
  • Ist Ihr Inhalt auf dem neuesten Stand und entspricht er den aktuellen Standards?
  • Kann der Inhalt die angestrebten Lernziele bieten?
  • Sind die Statistiken, Fakten und Daten korrekt referenziert und zitiert?
  • Ist Ihre Sprache klar und einfach?
  • Ist Ihr Inhalt lokalisierungsfreundlich?

Tools für die Erstellung von Kursinhalten:

  • LanguageTool: Grammatik-Tool
  • Copyscape: Plagiatsprüfung
  • MS Word: Allgemeines Autorentool
  • Oxygen XML: strukturierte Inhaltserstellung
  • Articulate Storyline: integriertes eLearning-Tool

4. Grafiken und Textformatierung

  • Haben Sie die Anzahl der verwendeten unterschiedlichen Schriftarten reduziert?
  • Ist die Schriftart der Überschrift deutlich vom Fließtext unterscheidbar?
  • Sind die Absätze zu lang?
  • Haben Sie Gliederungspunkte verwendet?
  • Sind die Textfarben deutlich sichtbar?
  • Haben Sie passende Bilder verwendet?
  • Haben Sie die Bilder komprimiert?
  • Haben Sie geprüft, ob die Screenshots frei von persönlichen oder privaten Daten sind?

Tools für Grafiken:

  • MS paint
  • GIMP
  • Canva
  • Windows Snipping Tool
  • Awesome Screenshot & Screen Recorder

5. Optimierung der Benutzerfreundlichkeit

  • Sind alle Texte deutlich vor dem Hintergrund sichtbar?
  • Haben Sie für mobiles und Computerbrowsing optimiert?
  • Haben Sie für verschiedene Webbrowser optimiert?
  • Sind Untertitel im Audio/Video-Vortrag enthalten?
  • Ist der Ton mit dem Video synchron?
  • Funktionieren alle klick- oder tippbaren Bedienelemente richtig?
  • Funktionieren alle Weblinks?
  • Funktionieren alle Referenz-Links?
  • Ist die Audio-/Videoqualität gut?
  • Haben Sie ein Inhaltsverzeichnis hinzugefügt?
  • Entspricht die Kursnavigation Ihrem Instruktionsdesign?

Tools zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit:

  • Audacity für die Audiobearbeitung
  • Beliebiger Video-Editor
  • Beliebiges eLearning Authoring Tool zum Testen des Instruktionsdesigns

6. Technische Optimierung

  • Lädt der Kurs schnell?
  • Ist die Navigation im Kurs flüssig?
  • Funktionieren die hinzugefügten Schaltflächen auf allen Geräten?
  • Wurden die Hardwareanforderungen für den Kurs ermittelt?
  • Wurden die Softwareanforderungen für den Kurs ermittelt?
  • Sind die Kursseiten für den Druck optimiert?
  • Haben Sie die Bildschirmaufzeichnung gesperrt/erlaubt?

Tools zur technischen Optimierung:

  • Kursverwaltungs-Software, LMS
  • Google PageSpeed Insights
  • GTmetrix
  • Google Chrome Entwickler-Tools

Zusammenfassung

Es mag wie eine lange Checkliste wirken, ist aber tatsächlich ein schneller Prozess, wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat. Es ist wichtig, dass Ihre Kurse für die “Verticals” optimiert sind, wenn Sie eine gute Wirkung erzielen wollen. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass Sie als Online-Lehrer ein wenig mehr als nur Fachwissen benötigen. Sie müssen ein versierter Vermarkter sein, einige grundlegende UX-Optimierungsfähigkeiten haben und wissen, wie man mit integrierten Authoring-Tools oder eigenständigen Tools arbeitet, die beim Erstellen von Kursen helfen können. Sie müssen kein Experte für die technischen Aspekte sein, aber die Kenntnis der Best Practices ist immer eine gute Ergänzung.

Wenn Sie wissen, wie man ein eLearning-Authoring-Tool, ein LMS oder eine Kursverwaltungssoftware verwendet, können Sie 90 % dieser Checklistenpunkte verwalten, ohne den Bildschirm für die Kurserstellung zu verlassen. Wenn es Ihr Budget zulässt, sollten Sie sich ein anständiges Authoring Tool zulegen, das die meisten dieser Aufgaben erledigt. Andernfalls habe ich auch viele kostenlose Standalone-Tools empfohlen, die in bestimmten Kombinationen die Aufgabe erfüllen.



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

PREGA Design setzt die führende LMS Technologie von LearnDash ein, die Nummer 1 weltweit unter den

  • Fortune-500-Unternehmen
  • großen Universitäten
  • Schulungsorganisationen
  • Unternehmen weltweit
  • Für die Erstellung (und den Verkauf) ihrer Online-Kurse

Die LMS Technologie die Ihr Unternehmen, Ihre Organisation, für den Betrieb einer unternehmenseigenen Lernplattform optimal befähigt.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

Die ultimative Checkliste für beachtenswerte eLearning-Kurse 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: