Die Bedeutung des Designs bei der Entwicklung von eLearning-Inhalten

Type on laptop computer
13
Dez

Die Bedeutung des Designs bei der Entwicklung von eLearning-Inhalten

Die visuelle Gestaltung ist ein wichtiger Aspekt des eLearning und sollte nicht vernachlässigt werden. Virtuelles Design fesselt den Lernenden. eLearning sollte so gestaltet sein, dass so oft wie möglich interessante Momente zum Vorschein kommen.

Die Bedeutung des Designs bei der Entwicklung von eLearning-Inhalten
Die Bedeutung des Designs bei der Entwicklung von eLearning-Inhalten

Design und Branding beim eLearning

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was die Präsenzschulung abgelöst hat? Tja, es ist das eLearning! Mit der COVID-19-Pandemie ist die Präsenzschulung aus der Mode gekommen. Aufgrund der Maßnahmen, die zur Eindämmung des Virus ergriffen wurden, hat die Bildungsbranche diese neue Technologie mit einer eLearning-Plattform aufgegriffen. eLearning ist einfach eine digitale Interpretation des physischen Klassenzimmers. Wenn Sie Inhalte erstellen möchten, die die Lernenden auf einer eLearning-Plattform ansprechen, müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre Lernenden das beste eLearning-Erlebnis haben. Die richtigen Inhalte, gepaart mit einem tollen Design, machen die Botschaft klar und ermöglichen ein schnelles Lernen. In diesem Artikel gebe ich Ihnen wertvolle Tipps für die Entwicklung von eLearning-Inhalten.

Gestaltung von eLearning-Kursen

Einige der Best Practices für die Gestaltung sinnvoller und effektiver eLearning-Kurse sind die folgenden:

  • Visuelle Gestaltung: Dies ist ein entscheidender Aspekt des Online-Lernens, der nicht vernachlässigt werden sollte. Das Design virtueller eLearning-Kurse sorgt dafür, dass die Lernenden motiviert bleiben. eLearning sollte so gestaltet werden, dass so oft wie möglich interessante Momente zum Vorschein kommen. Bei der Gestaltung von eLearning-Kursen gibt es einige allgemeine Design-Punkte zu beachten, aber zunächst müssen Sie verstehen, dass das Grafikdesign entscheidend dazu beiträgt, Ihren eLearning-Kurs attraktiver zu gestalten.
  • eLearning-Ziele: Diese sollten im Design festgelegt werden. Stellen Sie sicher, dass für jedes Thema, das Sie vermitteln, Einzelheiten angegeben werden. Stellen Sie diese jedoch nicht so dar, dass sie unklar sind und Ihre Lernenden überfordert werden.

Während der Planungsphase müssen Sie sicherstellen, dass die Ziele Ihres eLearning-Kurses gut strukturiert sind. Auf diese Weise können Sie die Unterrichtseinheit auflockern und selbst Lernanfängern mit einer Einführungsfolie helfen, zu verstehen, worum es in dem Kurs geht.

  • Machen Sie das Ziel für die Lernenden interessanter. Das würde den Lernenden helfen, mehr zu entdecken. Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Markus hält für seine Lernenden einen eLearning-Kurs zum Thema „Sicherheit“ ab. Anstatt jedoch Ziele wie „Sie werden in der Lage sein, sieben Sicherheitsverstöße zu erkennen“ zu formulieren, stellt er seinen Lernenden die Frage so: „Welche Sicherheitsverstöße sehen Sie in dieser virtuellen Fabrikhalle?“ Machen Sie es wie Markus, wenn Sie ein spezifisches Ziel formulieren; das macht Ihren Kurs spannender, faszinierender und bringt die Lernenden zum Staunen.
  • Lenken Sie den Blick der Lernenden auf den wichtigen Teil des Inhalts. Wenn der Inhalt mit zu vielen Informationen vollgepackt ist, kann das verwirrend wirken. Wenn es Ihnen nicht gelingt, die Aufmerksamkeit der Lernenden auf den wichtigen Teil des Inhalts zu lenken, verlangsamt sich der gesamte eLearning-Prozess. Wenn die Augen der Lernenden auf die wesentlichen Teile eines Kurses gerichtet sind, können sie perfekt verstehen, worum es in dem Kurs wirklich geht, selbst wenn sie ihn zum ersten Mal durchgehen. Wenn der Leser den Kurs ein zweites Mal durchläuft, wird er ihn mit diesem Verständnis auch wirklich beherrschen.
  • Außerdem kann die Verständlichkeit bei sehr fachlichen Themen eine Herausforderung sein. Das ist allgemein bekannt. Mit Design lässt sich dieses Problem jedoch sehr leicht lösen. Viele Designer von eLearning-Kursen tun sich schwer damit, scheinbar komplexe Lektionen so aufzubereiten, dass sie für den Durchschnittsbürger leicht verständlich sind. Obwohl diese Herausforderung schon seit langem besteht und immer bestehen wird, gibt es eine Lösung. Elemente wie Leerraum, Layout und Schriftarten können die Lesbarkeit erheblich verbessern. Mit einer besseren Lesbarkeit geht auch ein besseres Verständnis einher. Wenn der Leerraum richtig genutzt wird, wirkt der Kurs sehr übersichtlich. Um das Verständnis technischer Themen zu erleichtern, sollten verschiedene Ideen auf verschiedenen Seiten untergebracht werden. Auf diese Weise kann das Problem, dass die Lernenden überfordert sind, leicht gelöst werden.

Das ist noch nicht alles. Themen, die von größter Bedeutung sind, sollten durch die Verwendung verschiedener Farben und Schriftgrößen hervorgehoben werden. Auf diese Weise werden sie hervorgehoben und sind somit leichter zu merken. Gehen Sie so vor:

  • Verwenden Sie verschiedene Grafikebenen, um dem Design Tiefe und Dynamik zu verleihen. Das Design ist beim eLearning von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie das Design richtig gestalten, verleiht es Ihrem Kurs Tiefe und Kontext und sorgt so für großen Erfolg. Grafikebenen ermöglichen es Ihnen, mit Ihrem Design zu spielen.
  • Die Navigation kann für die Lernenden beim Durchlaufen von eLearning-Modulen eine Herausforderung darstellen. Wenn eine Lektion fortschreitet, folgt der Lernende ihr nur in eine Richtung, während er sich von Seite zu Seite bewegt. Wenn dies alles ist, was die Lernenden tun, werden sie möglicherweise nicht richtig geistig angeregt. Es kann auch sein, dass sie die Lektionen nicht so verstehen, wie sie sollten.

Wenn die Lernenden nach einer Reihe von Texten ein Bild sehen, kann dies dazu beitragen, das Verständnis für ein bestimmtes Thema zu fördern. Mit diesem Design können die Lernenden nicht nur leicht durch die Lektionen navigieren. Sie können auch überprüfen, welche Fortschritte sie gemacht haben, ohne dass ein Lehrer eingreifen muss.

Das Design kann dazu beitragen, die verschiedenen im eLearning-Kurs behandelten Themen miteinander zu verknüpfen. Das mag nicht viel erscheinen, wenn Sie noch nie Probleme mit dem Lernen hatten. Es könnte jedoch einen Unterschied machen für Menschen, die während eines Kurses die eine oder andere Form von Schwierigkeiten hatten. Beim Lesen am Bildschirm ist die Gefahr groß, dass man den Faden verliert und den Lernstoff nicht richtig versteht. Dieses Problem kann durch eLearning-Designs behoben werden.

So wird es gemacht

Mit Designs werden Farben und Muster zu einem integralen Bestandteil eines Kurses. Das Vorhandensein von Mustern kann den Lesern helfen zu erkennen, wie verschiedene Themen miteinander verbunden sind. Letztlich kann dies den Lernenden helfen, einen Kurs besser zu verstehen. Erwägen Sie die Verwendung einer Kombination aus Grafikstil und Bildmaterial. Es ist von größter Bedeutung, dass Sie eine breite Palette von Posen haben, die zu Ihrem Designinhalt passen. Achten Sie bei der Verwendung von Figuren in Ihrem eLearning darauf, dass Sie sich auf die Marke konzentrieren, für die Sie arbeiten.

Wie man das Design nutzt, um das Beste aus eLearning herauszuholen

Es ist gut zu wissen, wie wichtig das Design beim eLearning ist. Sie sollten jedoch nicht nur die Bedeutung des Designs für eLearning kennen, sondern auch wissen, wie Sie das Design nutzen können, um so das Beste aus eLearning herauszuholen.

  • Nutzen Sie die Vorteile von Animationen, um eine dynamische Wirkung zu erzielen: eLearning ist im Allgemeinen effektiv. Abgesehen davon, dass es effektiv ist, könnte es, wenn es in der Unternehmenswelt eingesetzt wird, von einigen Leuten als langweilig angesehen werden. Tatsache ist jedoch, dass eLearning nicht langweilig sein sollte. Um also sicherzustellen, dass eLearning nie langweilig wird, könnte das richtige Design den Einsatz von Animationseffekten beinhalten. Auf diese Weise wird eine dynamische Wirkung erzielt, und das Problem der Langeweile kann leicht gelöst werden.
  • Sie brauchen kein Grafikteam an Bord: Die Idee, speziell angefertigte Bilder zu haben, ist großartig. Allerdings ist dies nicht für jedes eLearning-Team möglich. Individuelle Grafiken müssen von einem Designteam erstellt werden, das dem eLearning-Team angegliedert ist. Leider kann sich nicht jedes eLearning-Team ein Design-Team leisten. Daher kann es in solchen Situationen schwierig sein, individuelle Grafiken zu finden. Wenn ein eLearning-Team nicht in der Lage ist, eigene Grafiken zu entwerfen, muss man nicht alle Hoffnung aufgeben. Sie können jederzeit online auf Archivbilder zurückgreifen und diese ein wenig bearbeiten, um Ihren Standpunkt zu unterstreichen.
  • Überlegen Sie, wofür die Marke steht: Es gibt zahlreiche erfolgreiche Marken auf der ganzen Welt, und diese Marken haben eine einzigartige Identität. Einige dieser Identitäten werden in Bildern ausgedrückt, andere nicht. Für das eLearning muss die visuelle Einzigartigkeit einer Marke berücksichtigt werden, da viele Marken eine Identität haben. Bei der Vorbereitung von Bildern für eLearning-Kurse müssen Sie mit den Bildern beginnen, die für dieses Unternehmen natürlich erscheinen. Wenn Sie zum Beispiel einen eLearning-Kurs für das Rote Kreuz vorbereiten, kennen Sie bereits die Farben, die Sie verwenden sollten: Rot und Weiß. Jede andere Farbe als diese beiden ist wie eine Abweichung von der Norm. Das ist aber noch nicht alles. Weihnachten ist bereits stark mit den Farben Rot, Weiß und Grün verbunden. Wenn Sie also einen eLearning-Kurs mit Blick auf Weihnachten vorbereiten, müssen Sie sich nicht abmühen, neues Bildmaterial zu erstellen. Sie wissen bereits, was von Ihnen verlangt wird, da Sie bereits eine entsprechende Identität haben.
  • Verwenden Sie dieselben benutzerdefinierten Grafiken für den gesamten Kurs: Für ein eLearning-Team, das den richtigen Grafikdesigner an Bord hat, sind benutzerdefinierte Grafiken nie eine Herausforderung. Wenn jedoch das Design nicht richtig gehandhabt wird, kann es zu Problemen kommen. Da ein eLearning-Team die Freiheit hat, das Design nach Belieben zu gestalten, könnte es mehr Aufwand als nötig betreiben, was die Sache sehr kompliziert machen könnte. Oftmals stehen eLearning-Kurse nicht für sich allein. Sie sind eine Serie. Wenn es sich bei einem eLearning-Kurs um eine Serie handelt, ist es sinnvoll, den gleichen grafischen Stil über den gesamten Verlauf der Serie beizubehalten. Wenn Sie einen Grafikstil für einen Kurs und einen anderen Grafikstil für den nächsten Kurs verwenden, könnte die fehlende Konsistenz im Erscheinungsbild den Kurs unorganisiert erscheinen lassen.
  • Nutzen Sie die Vorteile benutzerdefinierter Grafiken: Bildmaterial ist ein wichtiger Bestandteil des eLearning. Während dies bei einigen Themen keine Herausforderung darstellt, kann die Bildsprache manchmal schwierig sein. Bei Themen wie Schulungen in der Luftfahrtindustrie oder Sicherheitstrainings im Allgemeinen kann die Bildsprache eine große Herausforderung darstellen. In solchen Situationen können benutzerdefinierte Grafiken zum Einsatz kommen. Mit den richtigen benutzerdefinierten Grafiken wird es dem Leser nicht schwer fallen, die dargestellten Punkte zu verstehen. Wieso ist das so? Der Grund dafür ist, dass jedes Bild individuell gestaltet werden kann, um jeden Punkt zu untermauern.

Zusammenfassung

Möchten Sie bei der Erstellung von eLearning-Kursen ganz vorne mit dabei sein? Wenn ja, dann müssen Sie einige Dinge beachten. Achten Sie darauf, dass Sie eLearning-Inhalte verwenden, die durch Immersion und Interaktivität das Interesse steigern. Haben Sie sich jemals gefragt, wie Sie dies erreichen können? Das ist ganz einfach! Indem Sie einfach Ihren grafischen Stil in allen Ihren Lerneinheiten beibehalten. Ein eLearning-Kurs mit auffälligem Design führt den Lernenden auf den optimalen Weg und hilft ihm, neues eLearning schnell zu verinnerlichen.



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

Lernen ist ein bewusster Versuch der Lernenden, realisierbare Möglichkeiten in ihrer Berufswelt zu finden. 

Die Lernenden sind motiviert, weil es ein sicherer Weg ist, ihr Einkommen und ihren Status zu erhöhen und den Lebensstandard zu verbessern. Lernen trägt dazu bei, Wissen und Fähigkeiten zu erwerben, die Ihr Potenzial auf dem Arbeitsmarkt verbessern können.

Mit unserer Präsentation stellen wir Ihnen LEARN.Pro Lernplattform und Best Practices vor.

E-LEARNING IST HEUTE – TUN SIE DAS RICHTIGE DAMIT, SIE KEINE WICHTIGEN TRENDS VERPASSEN.

Wir laden Sie herzlich zu einem exklusiven
Perspektiv-Gespräch ein. Für Sie
natürlich kostenfrei.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

Die Bedeutung des Designs bei der Entwicklung von eLearning-Inhalten 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung