Die 8 häufigsten eLearning-Template Mythen entlarvt

Giving this some careful thought
15
Mrz

Die 8 häufigsten eLearning-Template Mythen entlarvt

Kann jeder eLearning-Templates verwenden, unabhängig von seiner Erfahrung im Grafikdesign? Schränken sie Ihre kreative Kontrolle ein und führen zu eLearning-Kursen von der Stange? In diesem Artikel räume ich mit 8 gängigen Mythen über eLearning-Templates auf.

Die 8 häufigsten eLearning-Template Mythen entlarvt
Die 8 häufigsten eLearning-Template Mythen entlarvt

Häufige eLearning-Template Mythen und die Wahrheit dahinter

Manche eLearning-Profis meiden die eLearning-Templates wie die Pest. Das liegt nicht daran, dass sie keine Zeit sparen und nicht bei Null anfangen wollen. Was sie davon abhält, vorgefertigte Layouts zu verwenden, sind Missverständnisse. Dass eLearning-Templates der “faule” Weg sind oder dass ihnen die nötigen Fähigkeiten fehlen, um aus etwas Vorgefertigtem etwas Tolles zu erstellen. Dann gibt es diejenigen am anderen Ende des Spektrums, die sich mit unrealistischen Erwartungen in das erste eLearning-Template stürzen. Lassen Sie uns einen Blick auf die 8 häufigsten eLearning-Template Mythen werfen und sie ein für alle Mal aus der Welt schaffen.

Die 8 häufigsten eLearning-Template Mythen entlarvt
Die 8 häufigsten eLearning-Template Mythen entlarvt

Widerlegung von 8 Missverständnissen und Mythen über eLearning-Templates

1. Sie brauchen keine Design-Erfahrung, um ein eLearning-Templates zu verwenden

Jeder kann ein eLearning Template verwenden, richtig? Sie müssen nur das richtige Template auswählen, sie in Ihr eLearning Authoring Tool hochladen und dann Ihre Daten einfügen. Dafür sind die Platzhalter da. Leider benötigen Sie ein gewisses Maß an Erfahrung im Grafikdesign, um eLearning Templates effektiv zu nutzen. Vor allem, wenn Sie sie an Ihre Schulungsanforderungen anpassen und Ihr Markenimage und die Vorlieben der Lernenden widerspiegeln möchten. Außerdem sollten Sie mit den Funktionen Ihres eLearning Authoring Tools vertraut sein, damit Sie ansprechendes Bildmaterial und Multimedia in Ihr eLearning-Kursdesign einfügen können.

2. Kostenlose eLearning-Templates sind die Investition nicht wert

Ja, sie mögen kostenlos sein. Aber viele eLearning-Profis gehen davon aus, dass sie die Investition an Zeit einfach nicht wert sind und dass sie keinen Wert für ihr aktuelles eLearning-Projekt bringen. Dies ist einer der größten Mythen von eLearning-Templates. Es gibt tatsächlich kostenlose eLearning-Templates, die benutzerfreundlicher und vielseitig genug sind, um zu Ihrem Thema zu passen. Sie bieten mehr Anpassungsmöglichkeiten, was Ihnen erlaubt, eLearning-Inhalte ohne eine steile Lernkurve zu personalisieren. Sie können sich auch für kostengünstige Versionen entscheiden oder in ein eLearning Authoring Tool mit integrierten Templates investieren, wenn die kostenlosen eLearning-Templates nicht ausreichen.

3. eLearning-Templates schränken die Kreativität ein

Ein weiterer gängiger Mythos über eLearning-Templates ist, dass sie Ihr kreative Freiheit einschränken. Sie können mit einem vorgefertigten eLearning-Template unmöglich Ihre Vision verwirklichen und die gewünschte Ästhetik erreichen. Aber das könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Es gibt vollständig anpassbare eLearning-Templates, die es Ihnen ermöglichen, das Farbschema, das Bildmaterial und andere Elemente anzupassen. Außerdem können Sie die Markenbotschaft einbinden. Wenn Sie sich eingeschränkt fühlen, können Sie jederzeit Ihr eigenes wiederverwendbares eLearning-Template erstellen, um bei zukünftigen eLearning-Projekten Zeit und Geld zu sparen.

4. Alle eLearning-Templates liefern die gleichen Ergebnisse

Alle eLearning-Materialien, die aus eLearning-Templates erstellt werden, haben das gleiche generische Aussehen. Das ist falsch. Ein eLearning-Template ist wie jedes andere Tool. Sie bietet Ihnen eine Grundlage, auf der Sie aufbauen können, und es ist Ihre Aufgabe, diese anzupassen. Es gibt einige eLearning-Templates, die nur noch wenig Ähnlichkeit mit ihrem früheren Selbst haben, sobald sie in einen eLearning-Kurs umgewandelt wurden. Es ist alles eine Frage der persönlichen Note, die Sie mit Hilfe von wiederverwendeten Online-Ressourcen und Rapid eLearning Authoring Tools einbringen können.

5. Sie können jedes eLearning-Template, das Sie mögen, ohne Einschränkungen verwenden

Wenn das eLearning-Template online verfügbar ist, ist es Freiwild. In Wirklichkeit müssen Sie die Nutzungsrechte für jedes eLearning-Template, die Sie in Ihrem eLearning-Kursdesign verwenden, überprüfen. Es kann bestimmte Einschränkungen geben und Sie möchten nicht gegen geistige Eigentumsrechte oder Urheberrechte verstoßen. In manchen Fällen müssen Sie eine schriftliche Genehmigung einholen. In andere Fällen müssen Sie die eingebettete Verlinkung in der Vorlage belassen und die Quelle nennen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an den Ersteller, um herauszufinden, ob es irgendwelche Bedingungen gibt, die Sie beachten müssen.

6. eLearning-Templates sind mit jedem Tool kompatibel

Dies ist einer der eLearning-Template Mythen, die zu kostspieligen Kopfschmerzen führen können. Sie müssen also überprüfen, ob das eLearning-Template Ihrer Wahl mit Ihren eLearning Authoring Tools und LMS kompatibel ist. Es kann zum Beispiel sein, dass sie in einem Format vorliegt, das nicht mit Ihren Tools zusammenpasst. Das bedeutet, dass Sie Zeit damit verbringen müssen, nach einem neuen eLearning-Template zu suchen, in andere Software zu investieren oder zu versuchen, sie zum Laufen zu bringen. Und das erfordert einen erheblichen Aufwand an Fehlersuche und technischem Know-how. Sie könnten versuchen, mit bestimmten Schlüsselwörtern nach kompatiblen eLearning-Templates zu suchen. Zum Beispiel, indem Sie den Namen Ihres Tools in die Suchparameter einbeziehen.

7. eLearning-Templates sind für “faule” Grafikdesigner

Nur faule eLearning-Fachleute verwenden eLearning-Templates , um Lerninhalte zu erstellen. Sie kennen diese Art von Leuten, die sich nicht wirklich um die Erfahrung des Endbenutzers kümmern. Sie wollen einfach nur so viele eLearning-Kurse wie möglich erstellen, und das so schnell wie möglich. Das ist einer der eLearning-Template Mythen, die aufhören müssen, sich zu verbreiten. Wir müssen unsere Wahrnehmung von eLearning-Templates ändern und erkennen, dass sie keine Abkürzungen sind, sondern eine Möglichkeit, die Ressourcenverteilung zu verbessern. Es geht nicht darum, den einfachen Ausweg zu nehmen. Stattdessen geben uns eLearning-Templates die Möglichkeit, die Entwicklungszeit zu reduzieren und einen soliden Rahmen zu schaffen. Sie müssen sie sich immer noch zu eigen machen und Ihre Grafikdesign-Fähigkeiten nutzen, um sie in ein einprägsames eLearning-Erlebnis zu verwandeln.

8. Sie müssen ein Grafikdesign-Guru sein, um aus einem eLearning-Template etwas Besonderes zu machen

Es braucht eine besondere Art von Grafikdesigner, um ein eLearning-Template auf die nächste Stufe zu heben. Kurz gesagt, Sie brauchen eine Menge Erfahrung, Grafikdesign-Know-how und ein großes Team, um Ihre Ideen umzusetzen. Glücklicherweise ist das nicht der Fall. Ich habe bereits erwähnt, dass Sie ein gewisses Maß an Erfahrung im Grafikdesign benötigen. Sie müssen jedoch kein Grafikdesign-Guru sein, um aus einem eLearning-Template etwas völlig Einzigartiges und auf den Lernenden ausgerichtetes zu entwickeln. Zugegeben, es kann etwas Umdenken und Kreativität erfordern, um das Layout so zu gestalten, dass es Ihren Schulungsanforderungen entspricht.

Zusammenfassung

eLearning-Templates sind nicht die Lösung für alles. Und Sie brauchen einige grundlegende Grafikdesign-Kenntnisse, um sie effektiv zu nutzen und etwas Einzigartiges zu schaffen. Allerdings müssen Sie nicht unbedingt ein Grafikdesign-Experte mit jahrelanger Erfahrung sein. Der Schlüssel liegt darin, das ideale eLearning-Template für die jeweilige Aufgabe zu finden und Ihre Fähigkeiten, Ihr Fachwissen und Ihre Tools zu nutzen, um die eLearning-Inhalte individuell zu gestalten.



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

PREGA Design setzt die führende LMS Technologie von LearnDash ein, die Nummer 1 weltweit unter den

  • Fortune-500-Unternehmen
  • großen Universitäten
  • Schulungsorganisationen
  • Unternehmen weltweit
  • Für die Erstellung (und den Verkauf) ihrer Online-Kurse

Die LMS Technologie die Ihr Unternehmen, Ihre Organisation, für den Betrieb einer unternehmenseigenen Lernplattform optimal befähigt.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

Die 8 häufigsten eLearning-Template Mythen entlarvt 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: