8 Gründe, warum Ihr Online-Schulungskurs die 8-Sekunden-Aufmerksamkeitsspannen-Regel bricht

Woman working on computer
16
Apr

8 Gründe, warum Ihr Online-Schulungskurs die 8-Sekunden-Aufmerksamkeitsspannen-Regel bricht

Studien legen nahe, dass die derzeitige menschliche Aufmerksamkeitsspanne 8 Sekunden beträgt. Welche Teile Ihrer Online-Schulungsinhalte werden diesem Grundsatz nicht gerecht?

8 Gründe, warum Ihr Online-Schulungskurs die 8-Sekunden-Aufmerksamkeitsspannen-Regel bricht
8 Gründe, warum Ihr Online-Schulungskurs die 8-Sekunden-Aufmerksamkeitsspannen-Regel bricht

Die 8-Sekunden-Aufmerksamkeitsspannen-Regel: Warum Ihre Online-Schulung sie möglicherweise bricht

Früher haben wir gesagt, dass Goldfische und Elefanten ein kurzes Gedächtnis haben. Aber Goldfische nähern sich zu Fütterungszeiten (oder wirklich immer, wenn Sie vorbeigehen) dem Glas. Sie können sich zu Tode fressen und scheinen zu vergessen, dass sie bereits gegessen haben. Und Elefanten trauern um ihre Toten, was viel über ihr Erinnerungsvermögen aussagt.

Wir hingegen sind auf 8 Sekunden beschränkt, bevor wir abgelenkt werden. Es ist nicht nur unsere genetische Veranlagung, sondern auch technische Ablenkungen und emotionale Faktoren, die unseren mentalen Fokus rauben. Selbst das Design Ihrer Online-Schulung kann die Aufmerksamkeitsspanne der Mitarbeiter auf die Probe stellen. Hier sind 8 Gründe, warum Ihr eLearning-Kurs die 8-Sekunden-Aufmerksamkeitsspanne-Regel bricht.

Ist Ihr Online-Kurs ein Regelbrecher?

1. Große Textblöcke

Im Guten wie im Schlechten haben wir uns an kurze Textabschnitte gewöhnt, die von “weißem Raum” umgeben sind. Normale Textnachrichten(SMS) bestehen aus 160 Zeichen. Tweets wurden von 140 Zeichen auf 280 Zeichen erweitert. Die Bildschirmformatierung verwendet großzügiges Unterscheiden, um den Text weniger anstregend und besser lesbar zu machen. Außerdem erfordert das Lesen auf einem Bildschirm mehr Konzentration als beispielweise das Lesen eines Buches. Aus diesem Grund ziehen es viele Akademiker und Forscher vor, ihre Dokumente zur Durchsicht auszudrucken.

Wenn Sie den Inhalt von Online-Kursen in großen, wortreichen Blöcken präsentieren,werden die Lernenden in Ihrem Unternehmen schneller abschalten. Beschränken Sie stattdessen die Formulierungen auf kurze Sätze und Ausdrücke. Denken Sie an die 8-Sekunden-Regel für die Aufmerksamkeitsspanne, und seien Sie genau bei der Bearbeitung, indem Sie lange Absätze in kurze Abschnitte aufteilen oder Zwischenüberschriften einfügen.

2. Langatmige Anekdoten

Kontext ist wichtig, und Fallbeispiele sind entscheidend für erfolgreiche Online-Schulungen. Aber…denken Sie an das letzte Gespräch, das Sie mit einem Kind unter fünf Jahren hatten. Es ist begeistert und hat Ihnen viel zu erzählen. Und sie sind wahrscheinlich so nett, dass Sie ihnen zuhören wollen. Aber sie plappern und verlieren häufig den Faden. Wenn sie am Ende ihrer Geschichte angekommen sind – selbst wenn Sie nicht schon abgeschalten haben sollten – sind Sie völlig verwirrt. Man weiß nicht mehr, wo sie angefangen haben oder worauf sie hinauswollen. Bei Online-Schulungsinhalten wird oft derselbe Fehler gemacht. Ihre persönliche Anekdote mag viele (notwendige) Details enthalten, aber sie wird auf eine langweilige Art und Weise präsentiert. Niemand will drei Seiten Hintergrundgeschichte lesen (oder anhören).

Mischen Sie es stattdessen auf. Sie können und sollte immer noch alles Wichtige erwähnen. Aber wählen Sie sorgfältiger aus, um es auf das Wesentliche zu beschränken, und achten Sie dabei auf die Regel der Aufmerksamkeitsspanne. Präsentieren Sie es dann als Multimedia-Präsentation. Fügen Sie einige Infografiken ein, dramatisieren Sie Dialogszenarien oder drehen Sie Videoprofile der Hauptakteure. Verwenden Sie animierte Zeitleisten-Diagramme anstelle von erzählender Lektüre.

3. Fehlende Interaktivität

Studien zufolge gibt es fünf verschiedene Arten von Aufmerksamkeit:

  • Fokussiert, d.h. Sie reagieren, wenn Sie berührt werden oder Sie ein lautes, plötzliches Geräusch hören.
  • Geduldig, d.h. Sie können kontinuierliche Aufgaben ausführen.
  • Selektiv, d.h. Sie können die Konzentration auch bei äußeren Ablenkungen aufrechterhalten.
  • Abwechselnd, d.h. zwischen Aufgaben wechselnd, z.B. beim Abschreiben.
  • Aufgeteilt, d.h. gleichzeitiges Ausführen verschiedener Aufgaben z.B. Sprechen und Gehen.

Es gibt auch externe und interne Aufmerksamkeit. Das Problem mit vielen Online-Schulungen ist, dass sie zu lange für eine einzelne Lektion brauchen. Sie dehnen vielleicht jede Lektion auf dreißig oder vierzig Minuten aus. So interessant Ihre Online-Schulungsinhalte auch sein mögen, die Lernenden in Ihrem Unternehmen werden wahrscheinlich irgendwann abschalten. Es ist hilfreich, wenn Ihr Online-Schulungsmaterial interaktiv ist, damit sie sich aktiv beteiligen. Lassen Sie sie unter Beachtung der 8-Sekunden-Aufmerksamkeitsregel während des Lernens tippen, mehrere Auswahlmöglichkeiten auswählen oder eine Spielszene spielen. Jede Art von körperlicher Bewegung hilft, die Aufmerksamkeit aufrechtzuerhalten und den Fokus wiederherzustellen, wenn er verloren gegangen ist.

4. Probleme mit dem Wortschatz

Es gibt zwei vokabularbezogene Probleme zu berücksichtigen. Das erste ist, dass Ihr Online-Schulungskurs möglicherweise nicht in der Muttersprache der Mitarbeiter abgehalten wird. Das bedeutet, dass ihre Aufmerksamkeit wahrscheinlich abschweift, weil sie einfach nicht verstehen können, was Sie sagen. Oder sie sind nicht in der Lage, die Lerninhalte effektiv aufzunehmen. Der zweite Grund ist die Verwendung von passivem Vokabular, das ihnen das Gefühl gibt, Beobachter statt Teilnehmer zu sein. Bevorzugen Sie Verben gegenüber Adjektiven und verwenden Sie eine aktive Sprache. Sie müssen das Gefühl haben, dass sie Teil des Geschehens sind und ein Gefühl der sofortigen Wirkung bekommen.

5. Übergroße Online-Schulungsmodule

Mitarbeiter haben weder die Zeit noch die Geduld, sich durch ein stundenlange Online-Schulung zum Thema Compliance zu quälen. Daher sind übergroße Module einer der Gründe, warum Ihr Online-Schulungskurs gegen die 8-Sekunden-Aufmerksamkeitsregel verstößt. Wechseln Sie zwischen den Aufgaben in kurzen Abständen. Erstellen Sie Online-Schulungsmodule in Fünf-Minuten-Blöcke, wobei jede Sitzung eine Vielzahl von Inhaltsformaten enthält. Es könnte Infografiken, kurze Audioclips und etwas Text enthalten. Während dieser wenigen Minuten können die Lernenden in Ihrem Unternehmen in kurzen Abständen zwischen verschiedenen Aktivitäten wechseln. Das macht es wahrscheinlicher, dass sie das Gelernte im Gedächtnis behalten. Es macht die Sitzungen auch praktischer, weil sie in den Tagesablauf eingefügt werden können.

6. Fehlendes Bildmaterial

Ersetzen Sie Worte durch Bilder, wann immer es möglich ist. Schließlich sagen Mitarbeiter mehr als tausend Worte, und Sie können immer noch Text in Diagramme und Infografiken einbauen. Sie haben den zusätzlichen Vorteil, dass sie leichter zu merken sind als träge Worte. Außerdem halten Bilder die Aufmerksamkeit der Mitarbeiter lange genug aufrecht, damit sie die Informationen tatsächlich aufnehmen können. Die Mitarbeiter sehen zum Beispiel ein ansprechendes Bild, das ihr Interesse weckt. So werden Barrieren durchbrochen und die Langeweile wird für ein paar Sekunden hinausgezögert. Nach der Regel der Aufmerksamkeitsspanne gibt Ihnen das ein Zeitfenster, um zum Wesentlichen zu kommen und das Thema des Bildes zu vertiefen.

7. Kein Kontext

Ihre Online-Schulung kann den Mitarbeitern echte Vorteile bieten. Aber sie wissen nicht, welche das sind oder wie das Programm umgesetzt wird. Es ist alles Theorie und keine Praxis. Aus diesem Grund muss Ihre Online-Schulung den Kontext herausarbeiten und den Mitarbeitern die Möglichkeit geben, das Gelernte anzuwenden. Simulationen, Geschichten und Beispiele aus der realen Welt sind allesamt großartige Möglichkeiten, um “Interaktivität” von Ihrer Liste abzuhaken und alles in einen Kontext zu stellen. Es ist wahrscheinlicher, dass die Mitarbeiter ihre volle Zeit und Aufmerksamkeit darauf verwenden, wenn sie den Vorteil der aktiven Teilnahme sofort erkennen können.

8. Informationsflut

Mitarbeiter beginnen die Online-Schulung mit guten Vorsätzen. Sie wissen, dass sie davon profitieren werden und dass sie das Gelernte am Arbeitsplatz anwenden können. Das Problem ist, dass es einfach zu viele Informationen sind, die sie aufnehmen müssen. Anstatt sich auf das Wesentliche zu beschränken, haben Sie jedes kleinste Detail hinzugefügt. Die Vernachlässigung der 8-Sekunden-Regel für die Aufmerksamkeitsspanne führt oft zu einer kognitiven Überlastung. Genauso wie Sie auf lange Textblöcke geachtet haben, sollten Sie auch sicherstellen, dass jeder Fakt oder jede Idee einen Platz hat. Geben Sie ihnen das Wesentliche, damit sie Lücken schließlich können, ohne ihre mentalen Schaltkreise zu überfordern.

Zusammenfassung

Der heutige Erwachsene hat eine begrenzte Aufmerksamkeitsspanne. Einige behaupten, sie betrage 8 Sekunden, während andere dies bestreiten. Auf jeden Fall ist es für das Lernen kontraproduktiv, wenn Sie Ihre Mitarbeiter dazu zwingen, sich über einen längeren Zeitraum zu konzentrieren. Leider bemerken Sie vielleicht nicht, dass sich Ihre Lektion zu sehr in die Länge gezogen hat. Hier sind einige der Dinge, auf die Sie achten sollten. Umfangreicher Text, lange Ausführungen und Kapitel, die mehr als eine halbe Stunde in Anspruch nehmen, verstoßen gegen die 8-Sekunden-Aufmerksamkeitsregel. Brechen Sie stattdessen den Text mit Bildern auf, mischten Sie Medienformate in Ihren Online-Schulungsinhalten und richten Sie sich an die verschiedenen Arten der Aufmerksamkeit. Auf diese Weise wird Ihr Online-Schulungskurs insgesamt effektiver.



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

PREGA Design setzt die führende LMS Technologie von LearnDash ein, die Nummer 1 weltweit unter den

  • Fortune-500-Unternehmen
  • großen Universitäten
  • Schulungsorganisationen
  • Unternehmen weltweit
  • Für die Erstellung (und den Verkauf) ihrer Online-Kurse

Die LMS Technologie die Ihr Unternehmen, Ihre Organisation, für den Betrieb einer unternehmenseigenen Lernplattform optimal befähigt.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

8 Gründe, warum Ihr Online-Schulungskurs die 8-Sekunden-Aufmerksamkeitsspannen-Regel bricht 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: