6 Fähigkeiten, die JEDER eLearning-Unternehmer haben sollte

Soft skills
28
Sep

6 Fähigkeiten, die JEDER eLearning-Unternehmer haben sollte

Sind Sie Inhaber eines Unternehmens im Bereich eLearning? Lesen Sie weiter, um herauszufinden, welche Fähigkeiten für den Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens und einer starken Teamdynamik unverzichtbar sind.

6 Fähigkeiten, die JEDER eLearning-Unternehmer haben sollte
6 Fähigkeiten, die JEDER eLearning-Unternehmer haben sollte

Unverzichtbare Fähigkeiten die JEDER eLearning-Unternehmer haben muss

eLearning-Unternehmer zu sein, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Sie sind die Person, die für den Erfolg gelobt, aber auch für Misserfolge zur Verantwortung gezogen wird. Es bedarf besonderer Fähigkeiten, um ein Unternehmen nicht nur zu leiten, sondern es auch am Leben zu erhalten. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Fähigkeiten das sind und wie Sie eine starke Teamdynamik in Ihrem eLearning-Unternehmen schaffen können.

6 Fähigkeiten, die JEDER eLearning-Unternehmer besitzen sollte

Wenn Sie ein kleines eLearning-Unternehmen besitzen, müssen Sie eine Reihe von verschiedenen täglichen Aufgaben ganz allein bewältigen. Praktisches Wissen über Ihr Fachgebiet und Ihre Branche ist entscheidend, aber es braucht noch mehr. Damit Ihr eLearning-Unternehmen floriert, brauchen Sie bestimmte Fähigkeiten, die nicht gelehrt werden können, sondern nur mit der Zeit entwickelt werden können. Lassen Sie uns sehen, welche das sind und warum sie so wichtig sind.

1. Organisationsfähigkeit

Erfolgreiche Unternehmer wissen, dass organisatorische Fähigkeiten entscheidend sind, da sie Zeit sparen und Stress reduzieren. Ein eLearning-Unternehmen besteht – wie jedes andere Unternehmen auch – aus zahlreichen einzelnen Zahnrädern. Von den alltäglichen Aufgaben bis hin zu Mitarbeitern, Kontaktinformationen, Besprechungen und finanziellen Verpflichtungen – jemand muss dafür sorgen, dass alles wie am Schnürchen läuft. Und diese Person sind Sie. Wenn Sie also wollen, dass Ihr Unternehmen seine Versprechen einhält und somit neue Kunden gewinnt, müssen Sie dafür sorgen, dass Sie alle Aufgaben und Informationen im Griff haben.

2. Kommunikationsfähigkeit 

Kommunikation ist entscheidend, um Ihr eLearning-Unternehmen voranzubringen. Die Fähigkeit, Ihrem Team und Ihren Kunden Ihre Botschaft effektiv und präzise zu vermitteln, ist die Grundlage für ein erfolgreiches Unternehmen. Gute Kommunikationsfähigkeiten können Ihnen auch dabei helfen, neue Kontakte zu knüpfen und nützliche und dauerhafte Beziehungen zu Menschen aufzubauen, die für Ihr Unternehmen wichtig sein könnten. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Kommunikation gleichermaßen aus Zuhören und Reden besteht. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern und Kunden Raum geben, um Enttäuschungen oder Beobachtungen zu äußern, können Sie bessere Dienstleistungen anbieten und Ihr Unternehmen insgesamt verbessern.

3. Führungsqualitäten

Wenn Sie ein Unternehmen besitzen, sind Sie automatisch eine Führungspersönlichkeit. Aber was macht einen eLearning-Unternehmer zu einer guten Führungskraft? Ein Unternehmen ist ein Zusammenspiel verschiedener Komponenten. Wenn eine Gruppe verschiedener Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Erfahrungen jeden Tag zur Arbeit geht, müssen sie ein klares und solides Ziel haben, hinter dem sie stehen. Die Stärke einer Führungspersönlichkeit wird an ihrer Fähigkeit gemessen, ihr Ziel zu verwirklichen. Sie müssen in der Lage sein, ihre Vision in den Vordergrund zu stellen und ihr Team dazu anzuspornen, sich für deren Verwirklichung und ständige Verbesserung einzusetzen. Führungspersönlichkeiten sind auch dafür verantwortlich, eine starke Arbeitsmoral, Fleiß und Hingabe zu bewahren, indem sie mit gutem Beispiel vorangehen. Auf diese Weise wird ein dauerhaftes und organisches Team von Mitarbeitern geschaffen, das mit Sicherheit die besten Ergebnisse liefert.

4. Zeitmanagement

Ein Tag hat nur eine begrenzte Anzahl von Stunden und es gibt so viel zu tun, wenn man ein Unternehmen besitzt. Telefonieren, Mitarbeiter betreuen, Inhalte entwerfen, an Meetings teilnehmen usw. die Aufgaben nehmen kein Ende. Wenn Sie also wollen, dass Ihr eLearning-Unternehmen wächst, ist Zeitmanagement unerlässlich. Um dies zu erreichen, müssen Sie Deadlines einplanen und einhalten sowie Aufgaben an die Personen delegieren, die sie am effizientesten erledigen können. Sie können sogar Projekte oder Prozesse outsourcen, wenn diese Zeit anderweitig genutzt werden kann. Schließlich ist Zeit die einzige Ressource, die man nie wieder zurückbekommt!

5. Laterales Denken

Eine der größten Herausforderungen im Geschäftsleben ist die Unvorhersehbarkeit des Ganzen. Jeden Moment kann etwas schief gehen. Tatsächlich ist fast jeder Tag eine neue Chance für eLearning-Unternehmer, ihre Problemlösungsfähigkeiten zu verbessern. Erfolgreiche Geschäftsleute denken schnell und können rasch Entscheidungen treffen, um sich an plötzliche Veränderungen auf dem Markt anzupassen. Manchmal erfordert das Lösen von Problemen ein gewisses Maß an Proaktivität. Das bedeutet, dass man für ein potenzielles Problem im Voraus plant oder Vorkehrungen trifft, damit ein Problem nie wieder auftritt.

Laterales Denken geht Hand in Hand mit der Kreativität, die eine wirklich unterschätzte unternehmerische Fähigkeit ist. Gerade im Bereich eLearning können nur Unternehmen mit innovativen Ideen auf dauerhaften Erfolg hoffen. Aber auch mit erfinderischen Wegen, um unerwartete Probleme zu bewältigen. Scheuen Sie sich also nicht, über den Tellerrand hinauszuschauen. Suchen Sie nach neuen Ideen und schlagen Sie Lösungen vor, die bisher noch nie angewandt wurden. Wer weiß? Vielleicht entdecken Sie die nächstbeste Lösung!

6. Emotionale Intelligenz

Wir alle haben schon einmal von einer Führungskraft gehört, die ein „Menschenfreund“ ist oder einfach über große soziale Kompetenz verfügt. Normalerweise sind das Menschen, denen wir eine hohe emotionale Intelligenz (EQ) zuschreiben würden. Sie sind in der Lage, sich auf die Emotionen anderer Menschen einzustellen, eine Fähigkeit, die sie zu hervorragenden Konfliktlösern macht. Sie haben auch die Fähigkeit, ihre eigenen Emotionen zu kontrollieren. Wenn sie sich zum Beispiel in einer stressigen Situation befinden, können sie ruhig bleiben und eine Lösung finden, anstatt ihr Team zu beschimpfen. Alles in allem kann eine Führungskraft mit hohem EQ selbstbewusst auftreten, ihr Team inspirieren und ein sicheres und harmonisches Arbeitsumfeld schaffen.

6 Tipps für den Aufbau einer starken Teamdynamik in Ihrem eLearning-Unternehmen

In den letzten Jahren hat die Bedeutung von Teams innerhalb eines Unternehmens erheblich zugenommen. Der Hauptgrund dafür sind die Vorteile, die Synergieeffekte mit sich bringen. Gruppen können bessere Entscheidungen treffen und bessere Ergebnisse erzielen als ein Einzelner, der allein arbeitet. Damit eine Gruppe jedoch produktiv sein kann, muss sie eng zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen. Hier sind einige Tipps für den Aufbau einer starken Teamdynamik für Ihr eLearning-Unternehmen.

1. Ziele klar formulieren

Eine gute Führungskraft weiß, dass ein Team nur dann funktionieren kann, wenn es klare Ziele hat, auf die es hinarbeiten kann. Bevor Sie also darüber nachdenken, wie Sie Ihr Team verbessern können, sollten Sie zunächst Ihre Ziele definieren. Klare Ziele sorgen dafür, dass das Team in eine Richtung geht und seine Entscheidungen davon abhängig macht, ob sie das Ziel verfolgen oder nicht. Auf diese Weise kann die Gruppe ungehindert Entscheidungen treffen, ohne Sie ständig um Rat fragen zu müssen, was wiederum die Effizienz fördert. Natürlich wird es Zeiten geben, in denen eine Angelegenheit komplizierter ist und Sie eingreifen müssen, aber das wird wesentlich seltener vorkommen.

2. Fördern Sie eine offene Kommunikation

Kommunikation ist der Schlüssel zum Aufbau einer starken Teamdynamik. Die Mitglieder Ihres Teams müssen sich trauen, ihre Meinung zu sagen und ihre Ideen einzubringen. Fördern Sie regelmäßige Gruppendiskussionen, in denen sie neue Ideen, Projekte und Feedback austauschen können. Auch Sie als Führungskraft müssen sich an der Diskussion beteiligen. Bitten Sie um Feedback und bieten Sie es auf individueller und Gruppenebene an. Auf diese Weise können Probleme schnell angesprochen und gelöst werden. Ganz zu schweigen davon, dass jeder weiß, woran er ist und ob seine Leistung zufriedenstellend ist. Letzen Endes führt eine effektive Kommunikation zu starken Verbindungen und zu einem noch stärkeren Unternehmen.

3. Respekt und Eigenverantwortung

Natürlich möchten Sie, dass sich Ihre Mitarbeiter als Teil des Teams fühlen, aber vergessen Sie nicht, dass jeder einzelne von ihnen ein Individuum mit einer eigenen Persönlichkeit ist. Wenn Sie also wollen, dass alle innerhalb der Gruppe gute Leistungen erbringen, müssen Sie sie für ihre einzigartigen Fähigkeiten schätzen und respektieren. Dies wird sie dazu veranlassen, sich auch gegenseitig zu respektieren, was ein unterstützendes und sicheres Arbeitsumfeld fördert. Es ist auch wichtig, dass Ihr Team das Gefühl hat, selbst Entscheidungen über seine Arbeit treffen zu können. Natürlich liegt es an Ihnen, zu erkennen, wann ein Team bereit ist, eine solche Verantwortung zu übernehmen, damit Ihr eLearning-Unternehmen nicht unter den Folgen einer Fehlentscheidung leidet.

4. Legen Sie klare Rollen fest

Weiß jeder in Ihrem Team genau, was seine Aufgaben sind? Können sie die Rollen jedes anderen Teammitglieds beschreiben? Wenn Ihr Team dazu in der Lage ist, bedeutet dies, dass es eine klare Vorstellung davon hat, was von ihm und allen anderen Teammitgliedern erwartet wird. Wenn jeder seinen Platz im Team klar definiert hat, bedeutet dies, dass niemand einem anderen auf die Füße tritt und sich jeder geschätzt fühlt. Außerdem weiß Ihr Team so, an wen es sich je nach Problemstellung wenden kann, um Hilfe zu erhalten. Dies alles erhöht die Effizienz der Gruppe und die Zusammenarbeit.

5. Verwenden Sie ein Belohnungs- und Verantwortungssystem

Wenn Sie Ihrem Team Teamwork predigen, kommen Sie nur bedingt weiter. Damit Ihr Team tatsächlich an die Zusammenarbeit glaubt, muss es für seine gemeinsame Leistung zur Verantwortung gezogen (oder natürlich belohnt) werden. Wir können nicht erwarten, dass Menschen für eine gemeinsame Sache zusammenarbeiten, nur um dann bei der Leistungsbeurteilung einzeln beurteilt zu werden. Das hätte zur Folge, dass jeder versucht, sich selbst und nicht das Team zu fördern. Beurteilen Sie daher die Mitarbeiter sowohl nach ihrem persönlichen als auch nach dem Teambeitrag. Auf diese Weise werden alle verstehen, dass Teamarbeit wichtig ist und dass sie umso mehr belohnt werden, je besser sie im Team arbeiten.

6. Diversifizieren Sie

Als Führungskraft ist es wichtig, beim Aufbau Ihrs eLearning-Unternehmens daran zu denken, dass Ihr Team von der Vielfalt nur profitieren kann. Es liegt an Ihnen, zu definieren, was „Vielfalt“ bedeutet. Sie kann sich auf unterschiedliche Altersgruppen, Hintergründe, Erfahrungen, Ansichten, Kulturen, Geschlechter usw. beziehen. Wichtig ist nur, dass Ihre Mitarbeiter das Gefühl haben, Teil eines einladenden und vorurteilsfreien Umfelds zu sein, das Innovation und das Durchbrechen von Normen fördert. Auch Sie können von der Vielfalt profitieren, denn sie sorgt dafür, dass Ihre Entscheidungen und die von Ihnen angebotenen Inhalte stets auf dem neuesten Stand sind.

Zusammenfassung

eLearning-Unternehmer zu sein, ist eine Herausforderung. Es erfordert, dass Sie Soft Skills entwickelt haben und ein starkes Team an Ihrer Seite haben. In der Menge liegt die Kraft, und Ihr eLearning-Unternehmen kann nur so stark sein wie das Team, aus dem es besteht. Da Fehler leicht passieren können, ist es wichtig, die Augen offen zu halten, damit Sie erkennen können, ob Ihre unternehmerischen Fähigkeiten verbessert werden müssen. Ich hoffe, dass diese Tipps Ihnen dabei helfen, eine großartige Führungspersönlichkeit zu werden und „Dreamteam“ aufzubauen, das Ihr Unternehmen weiter bringt, als Sie es sich je vorstellen konnten.



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

Lernen ist ein bewusster Versuch der Lernenden, realisierbare Möglichkeiten in ihrer Berufswelt zu finden. 

Die Lernenden sind motiviert, weil es ein sicherer Weg ist, ihr Einkommen und ihren Status zu erhöhen und den Lebensstandard zu verbessern. Lernen trägt dazu bei, Wissen und Fähigkeiten zu erwerben, die Ihr Potenzial auf dem Arbeitsmarkt verbessern können.

Mit unserer Präsentation stellen wir Ihnen LEARN.Pro Lernplattform und Best Practices vor.

E-LEARNING IST HEUTE – TUN SIE DAS RICHTIGE DAMIT, SIE KEINE WICHTIGEN TRENDS VERPASSEN.

Wir laden Sie herzlich zu einem exklusiven
Perspektiv-Gespräch ein. Für Sie
natürlich kostenfrei.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

6 Fähigkeiten, die JEDER eLearning-Unternehmer haben sollte 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: