6 Anzeichen dafür, dass Sie unbedingt in eine neue HR-Software investieren müssen

Conceptual image of employment and human resources
08
Feb

6 Anzeichen dafür, dass Sie unbedingt in eine neue HR-Software investieren müssen

Ist Ihre HR-Software bereits veraltet? Erfahren Sie mehr über 6 Anzeichen, die Ihnen signalisieren, dass es an der Zeit ist, in eine neue HR-Software zu investieren.

6 Anzeichen dafür, dass Sie unbedingt in eine neue HR-Software investieren müssen
6 Anzeichen dafür, dass Sie unbedingt in eine neue HR-Software investieren müssen

Brauch Ihr Unternehmen eine neue HR-Software?

Haben Sie das Gefühl, dass die Personalarbeit in letzter Zeit immer komplizierter wird und immer mehr Aufgaben zu bewältigen sind? Das Personalwesen ist ein Bereich, der sich ständig weiterentwickelt, und die derzeitigen HR-Prozesse scheinen nicht zukunftsfähig zu sein. Doch woran erkennen Sie, dass es an der Zeit ist, in eine neue HR-Software zu investieren? Hier sind 6 Warnzeichen dafür, dass Ihr Unternehmen unter den Folgen eines veralteten Systems leidet und dringend ein Upgrade benötigt.

1. Ihr HR-Team versinkt im Papierkram

Schnelles Wachstum ist sicherlich ein positives Zeichen für ein Unternehmen, aber es kann für Ihr HR-Team schwer zu bewältigen sein. Wenn Sie die meiste Zeit des Tages mit der Auswahl von Bewerbern, der Rekrutierung von Mitarbeitern, dem Onboarding neuer Mitarbeiter oder der Leistungsüberwachung verbringen, entsteht ein Haufen Papierkram, der zu einer unerträglichen Arbeitsbelastung führt. Infolgedessen leiden die Mitarbeiter unter Stress oder Burnout und werden weniger effizient und produktiv. Mit einer HR-Software können die meisten dieser Aufgaben rationalisiert und automatisiert werden, so dass die Arbeitsbelastung sinkt und damit die Produktivität steigt.

2. Onboarding ist langweilig und ineffizient

Das Onboarding ist ein wichtiger Zeitpunkt, an dem neue Mitarbeiter in die Unternehmenskultur und ihre neue Rolle eingeführt werden. In den meisten Unternehmen geht es beim Onboarding um viel Papierkram, der fast ausschließlich von der HR-Abteilung erledigt wird. Wenn neue Mitarbeiter an ihrem ersten Tag mit Dokumenten und Papierformularen überhäuft werden, ist dies frustrierend und kann einen negativen ersten Eindruck hinterlassen. Neue, moderne HR-Software bietet Tools, mit denen alle Unterlagen verschickt und abgerufen werden können, bevor der neue Mitarbeiter überhaupt einen Fuß an die Tür setzt! So bleibt mehr Zeit für die Personalabteilung und der erste Tag Ihres neuen Mitarbeiters wird angenehmer.

3. Menschliche Fehler werden zur Gewohnheit

Wenn Sie noch mit manuellen Verfahren arbeiten, ist eines sicher: Es passieren viele menschliche Fehler. Leider lassen die manuelle Dateneingabe, die gleichzeitige Nutzung mehrerer Systeme und die Abhängigkeit von Tabellenkalkulationen viel Raum für Fehler, die sich negativ auf Ihr Unternehmen auswirken. Stellen Sie sich vor, wie viel Sie für die Nichteinhaltung eines kürzlich aktualisierten Arbeitsgesetzes, das Ihnen entgangen ist, zahlen würden (oder bereits gezahlt haben). Oder wie frustriert und unglücklich Ihre Mitarbeiter sind, wenn sie immer wieder mit Fehlern bei der Gehaltsabrechnung konfrontiert werden. Der Einsatz einer HR-Software kann Sie vor menschlichen Fehlern schützen, indem sie komplexe Prozesse vereint, optimiert und automatisiert.

4. Hohe Fluktuationsrate bei den Mitarbeitern

Wenn die Personalabteilung zu sehr damit beschäftigt ist, sich um das Onboarding, die Compliance und Fehler in der Gehaltsabrechnung zu kümmern, hat sie wahrscheinlich Schwierigkeiten, sich effizient um die Anliegen der Mitarbeiter zu kümmern, z. B. um Diskriminierung oder gefährliche Arbeitsbedingungen. Das kann zu Unzufriedenheit der Mitarbeiter und schließlich zu Kündigungen führen. Eine hohe Fluktuation ist eine schwerwiegende Folge, die die Zukunft Ihres Unternehmens gefährden kann. Vergessen Sie nicht, auch einen Blick auf Ihr HR-Team zu werfen. Wenn Sie scheinbar immer mehr Personal verlieren, könnte das bedeuten, dass die Arbeitsbelastung unüberschaubar geworden ist. Die HR-Software kann der Fluktuation entgegenwirken, indem sie den Schwerpunkt von manuellen Prozessen nimmt und die Kommunikation und Karriereentwicklung fördert.

5. Berichte werden manuell erstellt

Es lässt sich nicht leugnen, dass die Prozesse für die HR-Systeme der Vergangenheit zu kompliziert geworden sind. Wenn Sie sich immer noch auf die manuelle Erfassung von wichtigen Daten und Erkenntnissen zur Berichterstellung verlassen, belasten Sie Ihre Mitarbeiter unnötig und verschwenden wertvolle Zeit. Manuelle Berichte ermöglichen es Ihnen nicht, Mitarbeiterdaten richtig zu nutzen und Probleme aufzudecken. Ganz zu schweigen davon, dass es die Datenanalyse und Trendvorhersage erschwert. Entscheiden Sie sich stattdessen für eine HR-Software, die automatisch umfassende Berichte erstellt und Einblicke gewährt, damit Sie die Leistung effektiv überwachen und fundierte Geschäftsentscheidungen treffen können.

6. Der Zugriff auf Informationen ist kompliziert und zeitaufwändig

Wenn Sie immer noch alles in mehreren Systemen oder, schlimmer noch, in buchstäblichen Aktenschränken speichern, dann brauchen Sie definitiv eine neue HR-Software. Erstens machen solche Systeme ein geordnete Ablage unmöglich. Infolgedessen haben die Mitarbeiter Schwierigkeiten, auf die benötigten Daten zuzugreifen, wodurch es zu Frustration und häufigen Fehlern kommt. Außerdem sind die Dateien nur so sicher wie die Personen, die sie bearbeiten. Entgegen früherer Annahmen ist eine Cloud-basierte Software viel sicherer als eine Speicherung in Papierform. Mit einer HR-Software können Sie auch Datensicherungen erstellen, so dass Sie sicher sein können, dass kein Dokument verloren geht oder zerstört wird.

Zusammenfassung

Die Produktivität eines Unternehmens ist eng mit der Leistungsfähigkeit seiner Personalabteilung verknüpft. Wenn Sie zu viele papierbasieret Systeme oder veraltete Software verwenden, ist es möglich, dass Sie Ihre Mitarbeiter stundenlang mit langwierigen, mühsamen Aufgaben im Zusammenhang mit der Personalverwaltung belasten. Durch neue und moderne HR-Software können sich wiederholende Aufgaben wie Berichte, das Ausfüllen von Formularen oder die Analyse von Daten automatisiert werden. Dadurch kann sich die Personalabteilung auf Prozesse wie Onboarding, Leistungsmanagement usw. konzentrieren. Im Handumdrehen wird Ihre HR-Software die Mitarbeiterzufriedenheit steigern und Ihr Unternehmen effizienter und produktiver machen.



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

Lernen ist ein bewusster Versuch der Lernenden, realisierbare Möglichkeiten in ihrer Berufswelt zu finden. 

Die Lernenden sind motiviert, weil es ein sicherer Weg ist, ihr Einkommen und ihren Status zu erhöhen und den Lebensstandard zu verbessern. Lernen trägt dazu bei, Wissen und Fähigkeiten zu erwerben, die Ihr Potenzial auf dem Arbeitsmarkt verbessern können.

Mit unserer Präsentation stellen wir Ihnen LEARN.Pro Lernplattform und Best Practices vor.

E-LEARNING IST HEUTE – TUN SIE DAS RICHTIGE DAMIT, SIE KEINE WICHTIGEN TRENDS VERPASSEN.

Wir laden Sie herzlich zu einem exklusiven
Perspektiv-Gespräch ein. Für Sie
natürlich kostenfrei.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

6 Anzeichen dafür, dass Sie unbedingt in eine neue HR-Software investieren müssen 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung