5 Videoarten für ansprechendes eLearning

5 Videoarten für ansprechendes eLearning 1
08
Jul

5 Videoarten für ansprechendes eLearning

eLearning befindet sich in einem ständigen Wandel – insbesondere der Einsatz von Videos hat sich als wichtig erwiesen. Die Verwendung von Videos im eLearning animiert zum Lernen und hilft, das Wissen besser zu behalten.

5 Videoarten für ansprechendes eLearning
5 Videoarten für ansprechendes eLearning

Mit Videos das eLearning fesselnder gestalten

Beim eLearning gehrt es um Einprägung, Beibehaltung und Umsetzung. Während Simulationen, interaktive Elemente und Game-Based Learning wirksame Mittel sind, um dies zu erreichen, sind Videos die Gegenwart und Zukunft des eLearning.

Videos werden heute in großem Umfang für die Online-Schulung eingesetzt, und das hat auch seinen Grund. Bis 2022 wird der weltweite Videoanteil am gesamten Online-Traffic 82 % betragen, im Jahr 2016 waren es noch 73 %. Die Chancen stehen gut, dass sich auch der Video-on-Demand (VOD) -Traffic in den kommenden Jahren verdoppeln wird. Angesichts der Zeit, die Menschen heutzutage mit dem Ansehen von Videos im Internet verbringen, überraschen diese Daten nicht.

Laut der Lernpyramide von Edgar Dale erinnern sich Menschen im Allgemeinen an 10 % des Gelesenen, 20 % des Gehörten, 30 % des Gesehenen, 50 % des Gehörten und Gesehenen, 70 % des Geschriebenen und Gesagten und 90 % des Getanen. Visuelle Inhalte decken sowohl den Teil des Sagens und Hörens als auch den Teil des Tuns ab.

Für das eLearning gibt es nichts Attraktiveres als den Einsatz von Videos, denn diese regen zum Konsumieren an und tragen auch dazu bei, die Behaltensquote zu verbessern. Nehmen wir an, Sie haben die Wahl zwischen einer 5000 Wörter umfassenden schriftlichen Zusammenfassung und einem animierten 5-Minunten-Video, das den Inhalt der Lehrveranstaltung wiedergibt. In diesem Fall ist es einfach zu sagen, welches Lernformat bevorzugt wird. Wenn man bedenkt, wie fesselnd und ansprechend Videos ein können, welche Arten oder Stile von Videos können beim eLearning verwendet werden? Werfen wir einen Blick darauf.

Videoarten für eLearning

1. Software-Tutorials

In der Unternehmenswelt gibt es Zeiten, in denen Sie Mitarbeitern alles über Webanwendungen oder Software beibringen müssen. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn Sie ein neues Schulungsmodul für neu eingestellte Mitarbeiter erstellen, wenn Sie eine brandneue Anwendung auf dem Markt einführen oder wenn Sie den Lernenden zeigen möchten, wie sie mehr aus einem bereits vorhandenen Programm oder einer Anwendung herausholen können. Hier kommen Software-Tutorials ins Spiel.

Diese Art von Videos wird in der Regel durch Screencasts erstellt. Screencasts sind nützlich, um Lernende zu unterrichten, weil sie es Ihnen ermöglichen, alle Anweisungen zu demonstrieren, anstatt sie in schriftlicher Form aufzulisten. Sie können einen Screencast erstellen, indem Sie eine App verwenden, die Ihren Bildschirm und Ihr Mikrofon aufnimmt, um die Lernenden durch jeden Schritt des Vorgangs zu führen.

Sie können verschiedene Apps verwenden, um Screencasts einfach und schnell zu erstellen. Es gibt sogar Apps, mit denen Sie einen Screencast aufnehmen, während Sie gleichzeitig die Webcam Ihres Computers aufzeichnen. Auf diese Weise können Sie Ihrem Screencast eine persönliche Note verleihen.

2. Lehrvideos

Der Einsatz von Lehrvideos ist von Vorteil, wenn der Schulungsleiter oder der Fachexperte eine Live-Schulung durchführt und einige Lernende nicht an dieser teilnehmen können. Lehrvideos sind eine der besten Optionen für die Präsentationen längerer Inhalte oder das Erzählen von Geschichten in einer sympathischeren Art und Weise oder einem sympathischeren Format.

Das Beste an einem Lehrvideo ist, dass es Ihnen ermöglicht, Inhalte aufzuzeichnen und sie allen Lernenden zur Verfügung zu stellen. So können die Lernenden das Video zu jeder Zeit und nach Belieben ansehen. Sie müssen nur den Vortragenden aufzeichnen und das Lehrvideo zu Ihrem Kurs hinzufügen. Sie können sogar Lehrvideos mit verschiedenen interaktiven Komponenten kombinieren, um die verschiedenen Themen zu vertiefen.

3. Demonstrationen und How-Tos

Demonstrationen und Anleitungsvideos fallen in die Kategorie der Erklärvideos, die auf YouTube sehr beliebt sind. Heutzutage suchen die Menschen auf YouTube nach Anleitungsvideos, die ihren Bedürfnissen entsprechen, sei es für eine kleine Aufgabe wie das Bügeln eines Hemdes oder eine größere wie ein Renovierungsprojekt. Anleitungsvideos eignen sich für alles, von der richtigen Verwendung einer neuen Softwareanwendung über die Reparatur einer Maschine bis hin zur Verwendung bestimmter Geräte. Diese Art des Lernens eignet sich für alles, von Heimwerkern bis hin zu Online-Schulungen am Arbeitsplatz.

Ein Erklär- oder Anleitungsvideo ist eine einfache, aber äußerst effektive Methode, um Personen die nichts darüber wissen, ein neues Fachgebiet oder eine neue Aufgabe zu vermitteln. Es ist nicht nur einfacher, sondern auch schneller, eine Aufgabe oder einen Prozess in einem Video zu zeigen, anstatt jeden Schritt schriftlich festzuhalten. Mit Hilfe von Anleitungs- oder Demonstrationsvideos beim eLearning können die Lernenden leicht zu bestimmten Punkten springen und sogar wichtige Schritte wiederholt ansehen. Außerdem bietet die Demonstration von einzelnen Arbeitsschritten einen visuellen Kontext und Hinweise zu den Anweisungen und hilft so, Missverständnisse zu vermeiden.

4. Interaktive Videos

Die meisten Videoinhalte beim eLearning sind passiv – der Lernende sieht sich das Video an und tut nichts weiter. An dieser Stelle kommen interaktive Videos ins Spiel. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie den Lernenden mit einbeziehen, oft um eine Entscheidung zu treffen oder eine Frage zu beantworten. Solche Videos erhöhen das Engagement der Lernenden und schaffen neue Lernerfahrungen.

Interaktive Videos binden die Lernenden nicht nur ein, sondern sorgen auch dafür, dass die Lernenden nicht mitten im Inhalt abschalten. Solche Videos ermöglichen es den Lernenden auch, ihr Verständnis zu bewerten, während sie die Videos ansehen. Sie können ganz einfach interaktive Videos erstellen, indem Sie zusätzliche Informationen und Quizfragen zu den Videos hinzufügen. Diese Elemente sorgen dafür, dass sich die Lernenden mit dem Video beschäftigen und sogar dazu ermutigt werden, dem, was sie konsumieren, Aufmerksamkeit zu schenken.

5. Animierte Videos

Die Verwendung von Grafiken oder animierten Videos ist eine der besten Möglichkeiten, um spielerisch und unterhaltsam Inhalte zu vermitteln. Dadurch wird das eLearning für die Lernenden interessanter – denken Sie an Zeichentrickfilme, aber für eLearning! Animierte Videos eignen sich besonders gut, wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, mit einer lebendigen Person oder in einer bestimmten Umgebung oder Einstellung aufzunehmen. Sie haben viel mehr Möglichkeiten, da Sie Ihr Video einfach animieren und illustrieren können.

Während der COVID-19-Pandemie, als viele Menschen zuhause waren, haben sich animierte Videos als eLearning-Tools bewährt. Da das Aufnehmen von Live-Videos in dieser Zeit keine einfache Option war, wurden Videos mit animierten Grafiken zur perfekten Option für Online-Kurse. Animierte Videos sind nicht nur kostengünstiger in der Produktion, sie sind auch sehr effektiv beim Erklären komplizierter Themen. Sie bieten den Entwicklern von eLearning-Kursen eine breite Palette von Möglichkeiten, Inhalte zu erstellen, die die Lernenden nicht nur fesseln und ihre Lernerfahrung steigern, sondern auch den Lernprozess erleichtern.

Andere Videoarten, die eLearning interessanter machen können

Neben den oben genannten fünf Varianten gibt es noch andere Videoarten, die das eLearning ansprechender machen können. Das sind folgende:

1. Whiteboard-Animationsvideos

Whiteboard-Animationsvideos sind eine Art von Animationen, bei denen Text und Bilder auf dem Bildschirm erscheinen. Solche Videos eignen sich ideal zum Erklären von Szenarien und zum Erzählen von Geschichten. Sie können somit verwendet werden, um Online-Schulungen für die Lernenden anschaulich zu gestalten.

Whiteboard-Videos sind eine Untergruppe der Erklärvideos, die es den Vortragenden ermöglichen, Themen zu erläutern oder Geschichten zu erzählen, um das Gesamterlebnis für die Lernenden zu verbessern. Wenn eine Geschichte illustriert wird, kann der Inhalt emotionaler und persönlicher gestaltet werden, was die Aufmerksamkeit der Lernenden weiter steigert.

2. Präsentationsvideos

Präsentationsvideos gibt es in verschiedenen Formen, aber in der Regel führt der Fachexperte oder Schulungsleiter eine PowerPoint-Präsentation oder ein ähnliches Tool durch. Bei solchen Videos wird der Bildschirm aufgezeichnet und ein Video des Fachexperten oder Schulungsleiters eingefügt.

3. Talking-Head-Video oder Piece-To-Camera-Video

Talking-Head- oder Piece-to-Camera-Videos sind dasselbe wie Präsentationsvideos, mit dem Unterschied, dass sie keine Präsentation enthalten. Der Fachexperte oder Schulungsleiter spricht direkt mit den Lernenden, um ein Thema bzw. einen Begriff zu erklären, anstatt eine Präsentation zu halten. Solche Videos sind besonders geeignet und vorteilhaft, wenn der Experte oder Schulungsleiter einen gewissen Bekanntheitsgrad hat.

4. Teaser- oder Einführungsvideos

Teaser- oder Einführungsvideos eignen sich besonders gut in Situationen, wo Sie das eLearning-Programm bewerben möchten, um das Team zur Teilnahme zu ermutigen. Solche Videos werden für optionale Kurse verwendet oder wenn Sie Personen mit Ehrgeiz oder Leidenschaft in einem bestimmten Bereich aufspüren wollen. Sie können unterschiedliche Formen annehmen, aber ihr typisches Ziel ist es, den Lernenden einen Vorgeschmack auf den Online-Kurs zu geben.

5. Interview-Videos

eLearning-Trends ermöglichen den Einsatz verschiedener Videoarten, um den Lernenden die Arbeit zu erleichtern und sie zu motivieren. Interview-Videos werden in dieser Kategorie also auf keinen Fall in den Hintergrund treten. Interview-Videos sind ebenfalls sehr effektiv, wenn es darum geht, eLearning ansprechender zu gestalten. Solche Videos eignen sich vor allem dann, wenn der Inhalt die Sichtweise verschiedener Mitarbeiter, Partner oder Kunden wiedergibt oder wenn ein Gespräch am besten geeignet ist, um Informationen zu vermitteln.

Zusammenfassung

Unabhängig von den Videoarten, die Sie in Ihren eLearning-Kurs einbauen möchten, sollten Sie immer auf Qualität statt auf Quantität achten. Für die Lernenden ist es hilfreich, wenn Sie für Abwechslung beim eLearning-Verfahren sorgen. Sorgen Sie also für Abwechslung, anstatt die Anzahl der Videos, die Sie produzieren, zu erhöhen.


Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

Lernen ist ein bewusster Versuch der Lernenden, realisierbare Möglichkeiten in ihrer Berufswelt zu finden. 

Die Lernenden sind motiviert, weil es ein sicherer Weg ist, ihr Einkommen und ihren Status zu erhöhen und den Lebensstandard zu verbessern. Lernen trägt dazu bei, Wissen und Fähigkeiten zu erwerben, die Ihr Potenzial auf dem Arbeitsmarkt verbessern können.

Mit unserer Präsentation stellen wir Ihnen LEARN.Pro Lernplattform und Best Practices vor.

E-LEARNING IST HEUTE – TUN SIE DAS RICHTIGE DAMIT, SIE KEINE WICHTIGEN TRENDS VERPASSEN.

Wir laden Sie herzlich zu einem exklusiven
Perspektiv-Gespräch ein. Für Sie
natürlich kostenfrei.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

5 Videoarten für ansprechendes eLearning 3

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung