5 Lead-Generierungstechniken für eLearning, um Ihre Marketing- und Verkaufstrichter zu verbessern

Online marketing
15
Jul

5 Lead-Generierungstechniken für eLearning, um Ihre Marketing- und Verkaufstrichter zu verbessern

Möchten Sie sichergehen, dass alles nach Plan verläuft und mit Hilfe der besten Lead-Generierungsstrategien so viele Leads wie möglich generieren? Dann lesen Sie diesen Artikel.

5 Lead-Generierungstechniken für eLearning, um Ihre Marketing- und Verkaufstrichter zu verbessern
5 Lead-Generierungstechniken für eLearning, um Ihre Marketing- und Verkaufstrichter zu verbessern

Mit diesen eLearning-Lead-Generierungstechniken können Sie Ihre Marketing- und Verkaufstrichter aufwerten

Da Sie auf dem eLearning-Markt tätig sind, wissen Sie sicher schon, dass die eLearning-Branche boomt. Tatsächlich wenden sich immer mehr Unternehmen dem eLearning zu. Bis 2025 wird ein Wert von 325 Milliarden Dollar erwartet. Aber warum ist das so, und welche eLearning-Techniken zur Lead-Generierung können Sie für Ihr Unternehmen nutzen?

Einer der Hauptgründe für den Boom des eLearnings ist die wachsende Zahl von Remote-Mitarbeitern. Hinzu kommt, dass die Verbesserung der beruflichen Fähigkeiten und der persönlichen Entwicklung stark zunimmt. Das gilt nicht nur für Millennials und die Generation Z. Erwachsene aller Altersgruppen melden sich in Scharen für kostenlose Online-Kurse an, weil sie gerne Neues lernen.

Dementsprechend groß ist das Interesse von potenziellen Kunden und Unternehmen aus verschiedene Branchen. Einige haben umfangreiche Kurse entwickelt, während andere kostenlose Bildungsressourcen und Tools anbieten. Sie haben richtig verstanden… das oben Genannte ist Teil einer größeren Strategie zur Lead-Generierung, die Sie für Ihr eigenes eLearning-Unternehmen nutzen können. Wollen Sie wissen, was das Beste daran ist? Alle Lead-Generierungstechniken in diesem Artikel können Ihnen helfen, Ihre Marketing- und Verkaufstrichter zu verbessern.

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen die Zahl der qualifizierten Leads erhöhen möchten, sollten Sie die eLearning-Lead-Generierung unbedingt ausprobieren. Vom Angebot von Ressourcen, denen keiner widerstehen kann, bis zur Förderung von eLearning-Kursen zur Lead-Generierung und darüber hinaus – hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen.

Die besten eLearning-Lead-Generierungstechniken für qualifizierte Leads

Das Interessanteste am eLearning ist, dass Sie es in fast jeder Branche einsetzen können. Je nach Berufsfeld oder Fachgebiet gibt es wahrscheinlich einige eLearning-Angebote, mit denen Sie Zertifizierungen erlangen oder neue Fähigkeiten erlernen können. Tatsächlich haben die meisten von uns schon einmal einen eLearning-Kurs besucht, der mit ihrer Arbeit zu tun hatte. Im Marketing zum Beispiel ändern sich die Dinge so schnell, dass es unumgänglich ist, Marketingspezialisten in neuen Strategien und Tools zu schulen. Stellen Sie sich also vor, wie viele Fachleute da draußen nach eLearning-Lösungen suchen, um sich und ihre Teams weiterzuentwickeln.

Aber was ich am meisten an eLearning schätze, ist, dass man es nutzen kann, um seine Authentizität zu steigern und neue Kunden zu gewinnen. Das Beste von allem ist, dass Sie damit sogar eine Karriere als Berater starten können, wenn Sie dies wünschen. Der Schlüssel zu den Leads, die Sie benötigen, liegt darin, sich bei der Erstellung von Marketingtrichtern auf Ihre Käufer- und Benutzer-Personas zu konzentrieren. Das führt schließlich zu Konversionen.

Im Folgenden finden Sie einige bewährte eLearning-Lead-Generierungstechniken, mit denen Sie qualifizierte Leads für Ihr Unternehmen gewinnen können.

1. Erstellen Sie Ihre eLearning-E-Mail-Liste mit eBooks zur Lead-Generierung

Manchmal verstehen nur wenige der potenziellen Kunden wirklich, wie sie Ihre eLearning-Software oder -Dienstleistungen zu ihrem Vorteil nutzen können. Warum schreiben Sie dann nicht einfach ein eBook darüber? Je spezifischer Sie es gestalten, desto mehr Leads werden Sie erhalten. Vielleicht möchten Sie zum Beispiel die Gelegenheit nutzen und potenzielle Kunden über einen bestimmten Anwendungsbereich oder eine trendige eLearning-Methode informieren, die sie nutzen können.

Sicherlich können Sie einen eLearning-Kurs dazu erstellen, aber warum veröffentlichen Sie nicht ein eBook, das genau diesen Sachverhalt behandelt, und schauen, wer daran interessiert ist? Die Menschen, die ein solches eBook herunterladen, werden begeistert sein von dem, was sie durch Ihr Fachwissen gelernt haben. Außerdem sind sie dann in Ihrem Marketingtrichter gelandet. Damit haben Sie eine weitere Chance, Leads zu pflegen und sie zum Kauf Ihres eLearning-Produkts oder Ihrer Dienstleistung zu bewegen. In den meisten Fällen, wenn das eBook gut ist, werden die Interessenten Sie kontaktieren, ein eLearning-Abo abschließen oder sich danach zumindest für eine kostenlose Testversion entscheiden.

2. Nutzen Sie Online-Kurse als Lead-Generierungsstrategie

Nehmen wir zum Beispiel HubSpot. Das Unternehmen ist führend im Bereich Inbound-Marketing, sowohl bei Schulungen als auch bei den Tools. Was mir an ihrer Vorgehensweise gefällt, ist, dass sie eine klare strategische Ausrichtung für ihre Marke geschaffen haben. Das bedeutet, dass sie zu einer Anlaufstelle für alles geworden sind, was mit Inbound-Marketing zu tun hat. Sie haben bestimmt schon mal von der HubSpot Academy gehört.

Vermarkter wie Sie können sich dort für kostenlose Kurse zu Themen von Webdesign bis Vertrieb anmelden. Vielleicht möchten Sie Ihre SEO-Content-Marketing-Fähigkeiten verbessern oder mehr darüber erfahren, wie Sie Ihre Zielkunden erreichen. Sie werden fündig. Außerdem erhalten die Lernenden für ihre Leistungen spezielle Zertifizierungen. Auf ähnliche Weise können Sie über Ihre eLearning-Website Kurse und Zertifizierungen für Ihre ideale Zielgruppe anbieten.

Wäre es nicht ein großer Gewinn für Sie, wenn Ihr Unternehmen zu einem Symbol für Wissen und Erfahrung in einer bestimmten Nische würde? Genau so funktioniert es. Ihre Wunschkunden werden zu Ihnen kommen, um kostenlose Kurse zu erhalten, und dann können Sie Ihnen Ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten.

3. Generieren Sie mit Webinaren mehr Leads

Hat Ihr eLearning-Unternehmen schon einmal ein Webinar angeboten, um Kunden über entsprechende Themen zu informieren? Wenn nicht, sollten Sie das unbedingt tun. Ich weiß, wie wichtig Webinare sind und wie sie die Art und Weise beeinflussen können, wie potenzielle Kunden Ihr Unternehmen oder Ihren E-Shop erleben. Ich bin der Meinung, dass Webinare eine gute Sache sind, denn es geht dabei um Kommunikation und darum, zu zeigen, wer man als Unternehmen ist. Außerdem haben Sie durch die Veranstaltung von Webinaren die Möglichkeit zu verstehen, was Ihre Besucher interessiert. Dadurch bekommen Sie eine bessere Vorstellung davon, welche Art von Angeboten Sie ihnen machen können.

4. Bieten Sie eine Testzeit zu Ihrer gesamten Schulungsbibliothek an

Kursabos sind in letzter Zeit in aller Munde, und viele Fachleute würden gerne testen, was Sie kreiert haben. Warum also nicht den Interessenten einen Einblick in Ihr Angebot geben? Wenn sie erst einmal überzeugt sind und Spaß an Ihrer Kursbibliothek haben, können Sie ihnen ein Angebot machen, dem sie nicht widerstehen können. Die Chancen stehen gut, dass es ihnen gefällt und sie das Abonnement behalten oder sogar ihren Freunden und Kollegen davon erzählen.

Sagen wir, Sie bieten ihnen X % auf Ihr komplettes Schulungsmaterial, vielleicht einschließlich einer Zertifizierungsprüfung. Das würde definitiv die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe erregen. Die meisten Benutzer freuen sich, wenn sie etwas zu einem guten Preis bekommen. Außerdem ist es eine Win-Win-Situation, da Sie die Abonnenten bekommen. Darüber hinaus können Sie jetzt, da Sie ihre Kontaktdaten haben, jederzeit ein Upselling durchführen.

5. Nutzen Sie Social Media zur Lead-Generierung

Social Media kommt Ihnen vielleicht nicht als erstes in den Sinn, wenn Sie an eLearning-Lead-Generierungstechniken denken, aber das sollte es. Die Tatsache, dass 75 % der B2B-Einkäufer und 84 % der Geschäftsführer soziale Medien während des Entscheidungsprozesses nutzen, ist nicht zu übersehen. Um ehrlich zu sein, haben soziale Medien einen großen Einfluss darauf, Leads zu generieren. Gleichzeitig trägt es zu Ihrem Branding bei und bietet eLearning-Unternehmen langfristig einen höheren ROI.

Wenn ich von der Lead-Generierung über soziale Medien spreche, meine ich alle Aktivitäten, die auf sozialen Plattformen durchgeführt werden, um neue Leads zu gewinnen. Ihr Hauptziel ist es, qualifizierte eLearning-Leads zu gewinnen und sie in Ihren Verkaufstrichter zu ziehen. Indem Sie Ihre Unternehmenskultur und Markenidentität zum Ausdruck bringen, können Sie Ihr ideales Publikum ansprechen, ohne sich zu verausgaben. Bei der Lead-Generierung über soziale Medien dreht sich alles um die Umsetzung Ihres strategischen Marketingplans. Dabei sollten Sie nicht vergessen, dass Sie über die Social-Media-Plattformen von eLearning-Influencern jederzeit Leads und Abonnements generieren können.

Das Gute daran ist, dass Sie Social Lead Ads einsetzen können, um Ihre Leadgewinnung anzukurbeln, falls der organische Traffic nicht ausreicht. Sie können entweder Facebook-Lead-Anzeigen, Instagram-Lead-Anzeigen oder LinkedIn-Lead-Gen-Formulare ausprobieren. Zu guter Letzt können auch YouTube TrueView for Action-Anzeigen entsprechende Leads bringen. Worauf Sie sich konzentrieren müssen, ist, den richtigen Anreiz zu bieten. Es kommt immer darauf an, was der Nutzer davon hat, um ihm den Deal so schmackhaft wie möglich zu machen. Geben Sie den Leuten also einen Grund, damit sie ihre Daten mit Ihnen teilen. Nutzen Sie die Plattform, auf der sich der Großteil Ihrer Zielgruppe aufhält, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Zusätzliche Tipps

Hier finden Sie einige weitere Tipps, die Ihnen helfen, Leads zu generieren.

  • Kostenlose Testversionen von eLearning-Software

Manchmal müssen Sie nichts erzählen. Sie können es ihnen einfach zeigen. Indem Sie Ihren potenziellen Kunden zeitlich begrenzte, kostenlose und unverbindliche Testversionen anbieten, können Sie Leads gewinnen, die dann zu Kunden werden können. Zeigen Sie ihnen einfach, wie großartig Ihr eLearning-Service ist. Für viele Unternehmen zahlt sich dieser Strategiewechsel schnell aus. Vor allem, wenn Sie über qualitativ hochwertige eLearning-Produkte und -Dienstleistungen verfügen, werden Sie feststellen, dass Ihre potenziellen Kunden in höherem Maße konvertieren. Genau das ist ideal, wenn Sie Ihre Verkaufsziele erreichen wollen.

  • Lead-Generierungs-Tools

Eine gute Plattform zur Lead-Generierung kann für Ihr eLearning-Unternehmen wahre Wunder bewirken. Sie können nicht nur die Besucherzahlen steigern, sondern auch neue Kunden gewinnen. Darauf kommt es doch an, oder? Steigende Geschäftseinnahmen. Um jedoch noch bessere Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie möglicherweise mehrere Softwareprodukte zur Lead-Generierung einsetzen. Sie können solche Tools in verschiedenen Kategorien wie Kundenbindung, Marketingautomatisierung, Vertrieb und CRM, soziale Medien, Online-Formulare und Landing Pages, Werbung und mehr einsetzen. So können Sie beispielsweise KI-fähige Live-Chat-Plattformen und Plattformen zur Kundenbindung für die Personalisierung nutzen. Oder Sie könnten Top-Lead-Tools für die E-Mail-Kontaktaufnahme ausprobieren.

  • Influencer und eLearning-Websites

Es gibt keine bessere Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen bekannt zu machen, als mit einer hochinteressierten Zielgruppe darüber zu sprechen. Wenn Sie qualifizierte eLearning-Leads gewinnen möchten, ist es besser, Ihre Gated Assets auf eLearning-Websites zu teilen, als z. B. ein Advertorial auf einer Publishing-Plattform zu veröffentlichen, die sich an ein größeres Publikum richtet, das für Ihre spezielle Nische irrelevant ist.

Zusammenfassung

Sie möchten mit minimalem Aufwand ein breiteres Publikum erreichen? Dann rate ich Ihnen, Ihr Social Media Monitoring zu verbessern. Beginnen Sie mit der Kontrolle der sozialen Kanäle Ihres eLearning-Unternehmens, und vergessen Sie nicht das Kundenfeedback. Das Wichtigste ist, dass Sie mit Ihrem Publikum über soziale Medien in Kontakt treten. So schaffen Sie ein Gemeinschaftsgefühl. Bleiben Sie authentisch, und Sie werden sehen, dass Ihre Follower und Kunden immer mehr werden.

Wenn Sie alle diese Strategien zur Lead-Generierung für Ihr eLearning-Unternehmen anwenden, werden Sie bald deutlich bessere Ergebnisse erzielen. Das gilt für den gesamten Trichter. Damit meine ich, dass Sie es schaffen werden, den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens zu steigern und die Verkaufszahlen zu erhöhen, sofern Sie es richtig angehen. Gleichzeitig werden Sie interessante Themen finden, über die Sie sprechen können. Das ist eine Menge Material, das Ihnen hilft, einen strategischen Marketingplan zu erstellen, einschließlich eBooks, Webinare und Kurse zur Lead-Generierung.

Außerdem können Sie sich leichter an die Spitze setzen, wenn Sie die Aktivitäten Ihrer Konkurrenten überprüfen. So können Sie beispielsweise soziale Medien und SEO kombinieren, um mehr Menschen zu erreichen. Wenn Sie noch unsicher sind, welche Art von Informationen Ihr ideales Publikum interessiert, können Sie jederzeit eine SEO-Konkurrenzanalyse durchführen und sich von Ihren größten Konkurrenten Anregungen holen.

Denken Sie daran: Mit den richtigen Anreizen lassen sich beim eLearning immer mehr Leads generieren.


Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

Lernen ist ein bewusster Versuch der Lernenden, realisierbare Möglichkeiten in ihrer Berufswelt zu finden. 

Die Lernenden sind motiviert, weil es ein sicherer Weg ist, ihr Einkommen und ihren Status zu erhöhen und den Lebensstandard zu verbessern. Lernen trägt dazu bei, Wissen und Fähigkeiten zu erwerben, die Ihr Potenzial auf dem Arbeitsmarkt verbessern können.

Mit unserer Präsentation stellen wir Ihnen LEARN.Pro Lernplattform und Best Practices vor.

E-LEARNING IST HEUTE – TUN SIE DAS RICHTIGE DAMIT, SIE KEINE WICHTIGEN TRENDS VERPASSEN.

Wir laden Sie herzlich zu einem exklusiven
Perspektiv-Gespräch ein. Für Sie
natürlich kostenfrei.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

5 Lead-Generierungstechniken für eLearning, um Ihre Marketing- und Verkaufstrichter zu verbessern 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: