3 Microlearning-Beispiele für erfolgreiches Gamified Learning

Businessman wearing headphones while using computer in office
19
Dez

3 Microlearning-Beispiele für erfolgreiches Gamified Learning

Microlearning und Gamification signalisieren einen Wendepunkt im Paradigma des Online-Lernens und erfüllen die modernen Lernbedürfnisse mit relativer Leichtigkeit. Prüfen Sie, wie dieses leistungsstarke Duo Ihnen helfen kann, 3 Schulungsszenarien zu verbessern.

3 Microlearning-Beispiele für erfolgreiches Gamified Learning
3 Microlearning-Beispiele für erfolgreiches Gamified Learning

Gamification und Microlearning: 3 Beispiele für Erfolg und Effizienzsteigerung

Unterricht im Klassenzimmer ist nicht mehr mehr dasselbe wie vor, sagen wir, 20 Jahren. Wir wissen, dass Lehrer heute mehrere Online-Learning-Tools wie Videos, Infografiken und Online-Assessments nutzen, um das Lernen für ihre Schüler ansprechend zu gestalten. Auch das Online-Lernen hat immens von der Smartphone-Revolution profitiert und macht das Lernen von unterwegs aus möglich. Wie wäre es also, gamifiziertes Lernen in Kombination mit Mircorlearning zu implementieren?

Mit anderen Worten: Alte und traditionelle Schulungsmethoden weichen immer mehr neueren, modernen Formate, die sich an die veränderte Bedürfnisse der Lernenden anpassen und Schulungen auf eine viel ansprechendere Weise anbieten.

Microlearning und Gamification signalisieren einen Wendepunkt im Paradigma des Online-Lernens und erfüllen die modernen Lernbedürfnisse mit relativer Leichtigkeit. Unternehmen nutzen eine Kombination aus diesen beiden Strategien, um:

  • Die niedrige Aufmerksamkeitsspanne des modernen Lerners berücksichtigen.
  • Schaffen Sie eine Balance zwischen Spaß und ernsthaftem gamifizierten Lernen.
  • Just-in-Time-Lernressourcen zur Leistungsunterstützung anbieten.
  • Das Bedürfnis der Millennials nach sofortiger Anerkennung erfüllen.
  • Peer-Learnig und Zusammenarbeit ermöglichen.

In diesem Artikel schauen wir uns die 3 Arten von Schulungen an, bei denen gamifiziertes Lernen einen Unterschied macht.

1. Onboarding-Schulung

In einer idealen Welt helfen Onboarding-Programme neuen Mitarbeitern beim reibungslosen Übergang in ihre neue Rolle. In den meisten Unternehmen, die traditionelle Onboarding-Methoden anwenden, läuft es jedoch folgendermaßen ab:

Tag 1: Die Orientierung beginnt, bei der eine Menge Informationen auf die neuen Mitarbeiter abgeladen werden.

Woche 1: Die neuen Mitarbeiter lernen das Team kennen und beginnen mit dem Job-Shadowing.

Woche 2: Die Personalabteilung weist ihnen Aufgaben zu, in der Erwartung, dass sie sich bald “einarbeiten”.

Woche 3: Der neue Mitarbeiter beginnt versagen und hat keine Ahnung, wo er Hilfe suchen kann.

Woche 4: Der Mitarbeiter ist nicht produktiv, fühlt sich frustriert und beschließt, dass Unternehmen zu verlassen.

Es gibt 4 Gründe, warum dies geschieht.

  • Langweilige und unaufregende Inhalte, die die Motivation neuer Mitarbeiter nicht aufrechterhalten.
  • Mangelnde Aufgabenstellung und Herausfoderungen mit Erwartungen/Ergebnissen
  • Unmengen von Informationen, die zu kognitiver Überlastung führen.
  • Keine Unterstützung nach dem Anlernen.

All diese Faktoren verursachen eine Menge Stress und Angst für neue Mitarbeiter, was zu höheren Abbrecherquoten und einem geringeren ROI führt.

Hier erfahren Sie, wie Sie gamizifiertes Lernen nutzen können, um neuen Mitarbeitern zu helfen, die Höhe und Tiefen des Onboardings erfolgreich zu meistern.

Vor der Einarbeitung

Um den Ton anzugeben und das Eis zu brechen, sollten Sie eine Sitzung im virtuellen Klassenzimmer organisieren, in der Sie den neuen Mitarbeitern erklären, was sie an ihrem ersten Tag und während der gesamten Einarbeitung erwarten können und was von ihnen erwartet wird. Bieten Sie eine “Hand heben” -Option in der virtuellen Plattform an, damit sie sofortiges, kontextbezogenes Feedback einholen können, während der Lehrer etwas erklärt.

Während des Schulung

Anstatt neue Mitarbeiter zu zwingen, einen zweistündigen eLearning-Kurs zu absolvieren oder einen Haufen Dokumente durchzugehen, nutzen Sie die Kombination aus persönlicher Interaktion und Microlearning. Verwenden Sie eine Mischung aus kurzen virtuellen Klassenzimmer-Sitzungen und gamifizierten Lernmodulen, wobei jede Sitzung/jedes Modul als eine Aufgabe oder ein zu erreichendes Ziel beworben wird. Sie können die Sache etwas aufpeppen, indem Sie Meilensteine innerhalb dieser Levels hinzufügen.

Unterteilen Sie die Aktivitäten in Stufen.

Ebene 1: Über das Unternehmen

  • Unterebene 1: Firmengeschichte und Vision
  • Unterebene 2: Produkte und Dienstleistungen
  • Unterebene 3: Zu befolgende Verfahren
  • Unterebene 4: Unternehmenskultur
  • Unterebene 5: Soziale Initiativen und Richtlinien

Ebene 2: Abteilungen und ihre Leiter

Ebene 3: Job-Rolle und Erwartungen

Verwenden SIe auf jeder Ebene verschiedene Microlearning-Formate, Whiteboard-Animationen, Erklär- oder Animationsvideos und szenariobasierte Module, um die langweiligen Inhalte in etwas zu verwandeln, dass Spaß macht und fesselt.

Nach der Schulung

  • Laden Sie FAQs, Handbücher, Schulungsmaterial und ein Verzeichnis der Manager und Mitarbeiter in Form von leicht zugänglichen PDFs und Infografiken auf das LMS.
  • Erstellen Sie ein Online-Diskussionsforum, in dem sich die neuen Mitarbeiter mit ihren Kollegen austauschen und Antworten auf ihre Frage erhalten können.
  • Verstärken Sie die Schulung nach dem Onboarding durch kurze, gamifizierte Wissenshäppchen und spielbasierte Bewertungen auf ihren mobilen Geräten, die die Zusammenfassung der Schulung erfassen.

Erstellen Sie einen spielebasierten Kurs, in dem die Mitarbeiter nach Mitarbeitern in bestimmten Abteilungen suchen, sich mit Verkäufern treffen und die Produkte, Dienstleistungen, Verfahren usw. kennenlernen müssen.

Führen Sie nach Abschluss jeder Stufe spielbasierte Bewertungen im LMS durch, um das erworbene Wissen der neuen Mitarbeiter zu beurteilen. Es ist wichtig, den Fortschritt und die Leistungen der Mitarbeiter zu belohnen. Verwenden Sie daher das LMS, um ihren gamifizierten Lernfortschritt zu verfolgen und ihre Leistungen mit Punkten und Abzeichen zu würdigen.

Sie können auch ihre Punktzahl mit ihrem Namen vergleichen – wiederum im LMS – damit andere Mitarbeiter sie sehen können, um einen gesunden Wettbewerb zu fördern.

2. Vertriebs- und Produktschulung mit Gamified Learning

Top-Vertriebsmitarbeiter sind von Natur aus neugierige Lerner, aber es gibt zwei Hauptgründe, warum sie dazu neigen, gamifiziertes Lernen auf die lange Bank zu schieben:

  • Herkömmliche Vertriebsschulungsmethoden erfordern in der Regeln, dass sie viele Stunden im Kurs verbringen, was wertvolle Zeit aus ihrem ohnehin schon vollen Arbeitsplan nimmt.
  • Ein Mangel an ansprechenden Inhalten und Gelegenheiten zum Üben könnte eine weitere Abschreckung sein.

Die Vorteile von Gamification im Vertriebstraining sind zahlreich. Die offensichtlichsten sind erhöhtes Engagement und Motivation, aber es gibt noch andere Möglichkeiten, wie gamifiziertes Lernen ein Game-Changer für Vertriebs- und Produkttraining sein kann. Lassen Sie uns sehen, wie.

Vorschulung

Nicht alle Vertriebsmitarbeiter müssen das Training bei Null beginnen. Um ihre Verkaufsfähigkeiten und Produktkenntnisse einzuschätzen, führen Sie ein Bewertung vor der Schulung durch. Senden Sie ein oder mehrere kurze punktbasierte Online-Tests, um zu prüfen, was und wie viel sie vor der Schulung wissen.

Während der Schulung

Abhängig von den Ergebnissen der Bewertung vor dem Training erstellen Sie einen Lehrplan mit gamifizierten Lernkursen, die verschiedene Lernziele abdecken (zur Erinnerung: jeder Mikro-Lernkurs deckt ein einzelnes Ziel ab). Diese individuellen Mikrokurse helfen den Vertriebsmitarbeitern, nur die Inhalte auszuwählen, mit denen sie noch nicht vertraut sind, und ermöglichen es ihnen, Inhalte zu überspringen, die sie bereits kennen.

Diese gamizifierten Kurse enthalten eine Kombination aus:

  • Szenarien, die die Arbeitsumgebung der Vertriebsmitarbeiter nachahmen, einschließlich Kundeninteraktionen, um ihnen zu helfen, dass Wissen mit ihrer Arbeit zu verbinden.
  • Simulationbasierte Sitzungen, in denen die Vertriebsmitarbeiter ihre vorhandenen und neu erworbenen Verkaufsfähigkeiten in die Praxis umsetzen.
  • Produktdemos (entweder real oder animiert mit einem Voiceover) von Experten, die die Funktionsweise eines bestimmten Produkt visuell demonstrieren.
  • Spielbasierte Beurteilungen zum Produktwissen, die es ihnen ermöglichen, sich selbst zu bewerten und sofortiges Feedback auf ansprechende Weise zu erhalten.

Beachten Sie, dass alle diese interaktiven Sitzungen kurz sind und unterwegs auf ihren Mobiltelefonen abgerufen werden können, sodass sich die Vetriebsmitarbeiter kein Sorgen machen müssen, dass sie zu viel Zeit mit der Schulung verbringen.

Wenn Sie ihnen eine Vetriebssprache beibringen möchten, die in Ihrem Unternehmen verwendet wird, oder wie man im Team zusammenarbeitet, können Sie die Vorteile virtueller Klassenzimmer nutzen und die Erfahrung mit gamifiziertem Lernen aufwerten. Teilen Sie die Lernenden zunächst in kleine Gruppen ein. Ermutigen Sie sie, in Breakout-Räumen (Unterräume innerhalb des virtuellen Raums, die verschiedenen Gruppen für Gruppenaktivitäten zugewiesen werden) zu arbeiten, um ihre Verkaufsstrategie vorzubereiten.

Sobald die Strategien fertiggestellt sind, müssen sie sie mithilfe von Application Sharing präsentieren. Jedes Team erhält Punkte auf der Grundlage seiner Bemühungen , und das Siegerteam erhält einen Preis.

Nach der Schulung

Um zu verhindern, dass Vetriebsmitarbeiter Opfer der Vergessenskurve werden, bieten Sie szenariobasierte Mikrospiele an, bei denen die Vertriebsmitarbeiter mit verschiedenen Arten von virtuellen Kunden oder Käufergruppen interagieren. Senden Sie regelmäßige Bewertungen an ihre mobilen Geräte, um ihr Produktwissen zu testen.

Stellen Sie interaktive PDFs und Inforgrafiken mit einer Zusammenfassung der Produkt und deren Details zur Verfügung, die sie in Momenten der Not als leistungsunterstützende Tools nutzen können.

Anhand der Bewertungsergebnisse kann der Manager die Leistung der einzelnen Vetriebsmitarbeiter und des Teams als Ganzes sehen. Sie können die Top-Performer identifizieren und sie als Go-to-Ressourcen für andere Vertirebsmitarbeiter im Team zur Verfügung stellen. Das ist hervorragend für die Teambildung und Zusammenarbeit.

3. Compliance-Schulungen mit Gamified Learnign

Compliance-Schulungen sind nicht so einfach und ansprechend wie andere Arten von Schulungen. Sie enthalten in der Regel trockene, vorgeschriebene Inhalte, mit denen sich Lernende oft nur schwer auseinandersetzen können. Dies bringt die Schulungsleiter in eine schwierige Lage, das sie aufgrund von Vorschriften verpflichtet sind, Compliance-Schulungen alle ein bis zwei Quartale zu wiederholen.

Es gibt ein paar einfache Möglichkeiten, wie Sie gamifiziertes Lernen nutzen können, um den Spaß an Compliance-Schulungen zurückzubringen. Lassen Sie uns sehen, wie.

Während der Schulung

Compliance-Schulungen sind nur dann sinnvoll, wenn ihre Inhalte in einem Kontext stehen. Machen Sie also die Lernerfahrung real mit Szenarien und Fallstudien aus der realen Welt. Betrachten wir zum Beispiel Feuer- und Sicherheitstraining als Teil des Compliance-Trainings.

Anstatt einfach nur die Regeln zu vermitteln, sollten Sie den Inhalt mit einem szenariobasierten Ansatz spielerisch gestalten. Vielleicht können Sie den Schauplatz eines Brandes einbeziehen und dann erklären, was passiert, wenn die Mitarbeiter die Sicherheitsmaßnahmen nicht befolgen. Der Schlüssel hier ist es, den Lernenden zu motivieren und ihn dazu zu bringen, sich am gamifizierten Lernprozess zu beteiligen.

Geben Sie den Lernenden auch reichlich Gelegenheit, die Feuerlöscher zu bedienen, und belohnen Sie die richtigen und korrekten Aktionen mit Punkten. Es ist wichtig zu beachten, dass Sie bei Compliance-Trainings die falschen Entscheidungen, die die Lernenden während der Schulungseinheiten treffen, sanktionieren müssen. Sie müssen den Lernenden sofort darauf aufmerksma machen und ihn mit entsprechendem Feedback anleiten, um das Gelernte zu festigen.

Eine weitere interessante Möglichkeit, Compliance-Schulungen anzubieten, besteht darin, den gesamten Kurs um eine Route herum zu strukturieren, auf die sich der Lernende begeben muss:

  • Der Lernende wählt einen Avatar und reist von einem Ort zum anderen, wobei er an jedem Ort bestimmte Aufgaben erfüllt.
  • Am Ende jeder Station gibt es ein Test, und der Lernende kann nur dann zur nächsten Station gehen, wenn er das gamifizierte Lernen abschließt und den Test besteht.
  • Der Abschluss der Reise wird durch ein Abschlusszertifikat bestätigt, das er auf seinem Profil anzeigen kann, damit andere es sehen können.

Nach der Schulung

  • Erstellen Sie nach Abschluss der Schulung ein kurzes zusammenfassendes Dokument, um den Lernenden zu helfen, sich an das Gelernte zu erinnern.
  • Gamifizierte Bewertungen, PDFS, Infografiken usw. sind ebenfalls praktisch, um ihr gamifiziertes Lernen bis zur nächsten Compliance-Schulung aufzufrischen.

Abschließende Gedanken: Gamified Learning

Wie Sie an diesen Beispielen sehen können, hat die leistungsstarke Kombination von Gamification und Microlearning das Potenzial, die langweiligste Schulung in etwas zu verwandeln, dass den Lernenden Spaß macht. Und es ist auch erwähnenswert, dass Microlearning (auch bekannt als mundgerechtes Lernen) und Gamification die bevorzugten Formate der aktuellen Generation der Millennials sind, und Sie werden ihnen einen großen Gefallen tun, wenn Sie diese beiden Lernstrategien in Ihre Schulung integrieren.



Unser Team an E-Learning Experten bietet Ihnen zuerst eine umfassende Beratung und konzeptionelle Schritte für Ihre E-Learning-Plattform.

Unser Ziel: Ihnen das beste Resultat zu liefern, von Anfang an.
Ihre Lernenden zu begeistern und zu engagieren. Lösungen zu entwickeln die Ihren individuellen Anforderungen entsprechen.

Wir sind Experten für E-Learning Technologie. Wählen Sie uns, um Ihre kundenspezifische LMS Lösungen anzubieten.

PREGA Design setzt die führende LMS Technologie von LearnDash ein, die Nummer 1 weltweit unter den

  • Fortune-500-Unternehmen
  • großen Universitäten
  • Schulungsorganisationen
  • Unternehmen weltweit
  • Für die Erstellung (und den Verkauf) ihrer Online-Kurse

Die LMS Technologie die Ihr Unternehmen, Ihre Organisation, für den Betrieb einer unternehmenseigenen Lernplattform optimal befähigt.

LEITFADEN: EINFÜHRUNG LMS IN IHREM UNTERNEHMEN

3 Microlearning-Beispiele für erfolgreiches Gamified Learning 2

Ein Lern Management System (LMS) ist eine Softwareanwendung für die Verwaltung, Bereitstellung, Verfolgung und Berichterstattung von Online-eLearning-Programmen.

Unternehmen und Organisationen verwenden LMS, um ihren internen Mitarbeitern und Mitarbeitern Onboarding-Schulungen, Compliance-Schulungen und berufliche Weiterbildung anzubieten.

Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung bei der Planung einer LMS Einführung im Unternehmen.




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: